Sprache auswählen
  • Rast am Altausseer See
    Rast am Altausseer See Foto: Tom Lamm, Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
  • Seewiese in Altaussee
    Seewiese in Altaussee Foto: Hermann Rastl, Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut

Ausseerland-Salzkammergut

Mitten in Österreich liegt die Region Ausseerland-Salzkammergut. Mit ihren Bergen, wie beispielsweise Elm (2128 m) und Lawinenstein (1965 m), und ihren glasklaren Seen, wie Grundl- und Altausseer See, lädt die reizvolle Landschaft zum Erkunden ein. Rund um die Orte Pichl-Kainisch, Bad Aussee und Altaussee sowie das weitgezogene Tal am Fuße des Grimming ergeben sich für Urlauber viele Freizeitmöglichkeiten.
Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion

Ausflugstipps im Ausseerland-Salzkammergut


Highlights

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Museum · Ausseerland-Salzkammergut
Nikolomuseum Tauplitz
Ausseerland-Salzkammergut

Diese Ausstellung zeigt eine der letzten noch erhaltenen und gepflegten Volksschauspiele ...

Ausseerland
Bewirtschaftete Hütte · Totes Gebirge
Tauplitzhaus
geöffnet
Schlafplätze: 53
Höhe: 1.620 m
1

Mitten im Familien-Schi- und Wandergebiet Tauplitzalm - mit direktem Liftanschluss - liegt das Naturfreunde Tauplitzhaus. Seit vielen Jahren ist ...

Naturfreunde Österreich
Selbstversorgerhütte · Alpen
Henaralmhütte
geöffnet
Schlafplätze: 13
Höhe: 1.660 m

Die Henaralmhütte befindet sich auf 1660 m im Toten Gebirge

Naturfreunde Österreich
Naturdenkmal · Ausseerland-Salzkammergut
Jungfrauenbründl im Toten Gebirge
Ausseerland-Salzkammergut

Das Jungfrauenbründl - Sagenplatz - befindet sich beim Wildensee im Toten Gebirge.

Ausseerland
Selbstversorgerhütte · Alpen
Petzhütte
geöffnet
Schlafplätze: 34
Höhe: 1.620 m

Die Hütte liegt im Skigebiet der Tauplitzalm auf 1620 m,  (Totes Gebirge)

Naturfreunde Österreich
Bewirtschaftete Hütte · Totes Gebirge
Loserhütte
geöffnet
Schlafplätze: 100
Höhe: 1.497 m

Die Loserhütte mit ihrer wunderbaren Panoramalage mit Blick auf den Dachstein und dem Altausseersee. Bestes Speise- und Getränkeangebot durch unseren ...

von Sektion Ausseerland,   alpenvereinaktiv.com
Bewirtschaftete Hütte · Totes Gebirge
Linzer Tauplitz-Haus
geöffnet
Schlafplätze: 47
Höhe: 1.645 m
1

Herzlich Willkommen auf der Tauplitzalm! Gemütliches, komfortables und familienfreundliches ÖAV Haus (1.638 m) in herrlicher Aussichtslage zum ...

von Alpenverein Linz,   alpenvereinaktiv.com
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Die Region zu Fuß erkunden

Wer möchte, kann sich zu Fuß auf Entdeckungsreise begeben: Ob bei einem Spaziergang durch einen der Kurparks oder am Seeufer entlang oder aber bei der Bezwingung einer der umliegenden Gipfel – die Möglichkeiten im Ausseerland-Salzkammergut sind vielseitig. Man kann beispielsweise die familienfreundliche Rundwanderung unternehmen, die einen auf knapp 10 km am Natursee Ödensee vorbeiführt. Dabei passiert man mehrere Erlebnispunkte, wie die Fischzucht Kanisch, das Hochmoor oder die Karstquellen Strumern, und erfährt an den jeweiligen Standorten etwas über deren Besonderheiten.
Alle, die sich kräfte- und konditionsmäßig etwas mehr herausfordern wollen, nehmen in vier Tagesetappen die rund 55 km lange Überquerung des Toten Gebirges in Angriff. Unterwegs kommt man an mehreren Gebirgsseen und Almen vorbei und kann die schöne Aussicht auf das umliegende Bergpanorama genießen.

Weitere Infos zum Wandern im Ausseerland-Salzkammergut


Unterwegs auf zwei Rädern

Wer die Umgebung lieber mit dem Zweirad erkundet, kann dies auf ganz unterschiedliche Weise tun. Empfehlenswert ist eine Radtour zum Ödensee, die sich auch gleich mit einem Sprung ins kühle Nass verbinden lässt. Je nach persönlichem Fitnessniveau kann dabei jeder seinen Startpunkt selber wählen. Startet man die Runde am Grundlsee hat man beispielsweise auf einer Strecke von knapp 25 km 550 Höhenmeter zu überwinden.
Wer sich lieber in höhere Lagen begibt, kann dies auf der Sandling-Route tun. Bei der Tour, die ihren höchsten Punkt auf 1240 m hat, kann man an vielen schönen Almen verweilen und die traumhaften Ausblicke ins Tal und auf die umliegenden Berge genießen.

Weitere Infos zum Radfahren im Ausseerland-Salzkammergut


Narzissenfest

Für alle, die sich für Kultur und Botanik interessieren, bietet sich ein Besuch des jährlich zwischen Mitte Mai und Mitte Juni stattfindenden Narzissenfestes an. Die wild wachsenden Narzissen, die die Region alljährlich im Frühling in ein riesiges duftendes Blütenmeer verwandeln, sind Hauptdarsteller des größten Frühlings- und Blumenfestes Österreichs. Seit Ende der 1950er Jahre bietet dieses den Besuchern jedes Jahr ein buntes Programm aus Volksmusik, Handwerk und Brauchtum. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die teils mehrere Meter hohen Figuren, die von den Bewohnern aus Tausenden aneinander gesteckten Narzissen gebastelt werden. Die Kunstwerke reichen dabei von Schnecken über Gorillas und Hirsche bis hin zu Nachbildungen von Biene Maja oder Snoopy. Der Einfallsreichtum der Bastler wird jedes Jahr größer und so können sich die Besucher immer wieder auf die ein oder andere Überraschung freuen.


Trachteninsel im Salzkammergut

Traditionsreich geht es im Ausseerland-Salzkammergut auch in Bezug auf die Kleidung zu. Die Ausseer Tracht ist kein folkloristisches Element, sondern Kleidung, die selbstverständlich und überzeugt im Alltag und an Festtagen getragen wird. Dabei bestechen die Dirndl vor allem durch ihre vielseitigen und fröhlichen Farben. In ihnen findet sich das Gelb von Ringelblumen, das Violett von Glockenblumen oder das Rot des herbstlichen Laubes wieder. In Bezug auf die Länge der Lederhose gibt es keine festen Regeln. Ob kurz oder lang ist nicht entscheidend. Vielmehr kommt es darauf an, dass sie kunstvoll bestickt ist und über eine Messertasche verfügt. Wer seine Tracht noch mit einer echten regionalen Rarität abrunden will, trägt einen Ausseer Handdruck. Darunter sind Baumwoll-, Leinen- oder Seidentücher zu verstehen, die in der Region mit einem traditionellen Muster kunstvoll bedruckt werden.


Auf den Spuren der Sommerfrische

Schon das kaiserliche Paar Sisi und Franz hat die Schönheit des Salzkammerguts erkannt und seine Sommerfrische zur Zeit der österreichischen Monarchie dort verbracht. Allerdings residierten sie mit ihrem gesamten Hofstaat nicht in der Region Ausseerland, sondern im nahe gelegenen Bad Ischl. Für regelmäßige Aufenthalte im Ausseerland entschieden sich hingegen schon seit jeher Vertreter des Wiener Bürgertums, Künstler und Literaten. Sie verbrachten ihre Sommerfrische gerne in Altaussee. Spätestens Johannes Brahms, der in der damaligen Villa Wagner, dem heutigen Hotel Seevilla, zwei seiner Werke zur Uraufführung brachte, machte Altaussee salonfähig. Auch Schriftsteller wie Jakob Wassermann und Hermann Broch belebten die Gesellschaft in Altaussee. Bis heute haben viele internationale Namen im Ausseerland-Salzkammergut ihr Domizil. Die Einheimischen haben damit kein Problem. Vielmehr freuen sie sich, ihre wunderschöne Landschaft und ihre lebendig gebliebenen Traditionen  mit Gästen zu teilen – und zeigen sich in Bezug auf deren Prominenz völlig unbeeindruckt.

Reiseplanung


Wetter

Klima

__data.scaleLeft || ''__ __data.scaleRight || ''__
Tagesmax. | Tagesmin. Ø Sonnenstunden pro Tag

Webcams

Alle Webcams im Ausseerland-Salzkammergut anzeigen

Ausflugstipps der Community

  256
Bewertung zu Gindlhorn von Silvia
Vorgestern · Community
Schöne Tour mit fantastischer Aussicht
mehr zeigen
Gemacht am 02.08.2022
Bewertung zu Tauplitzalm vom Stodertal übers Salzsteigjoch, retour über den Almkogel von Michaela
17.07.2022 · Community
Großartige Tour mit tollen Aussichten und herrlicher Gratwanderung! Danke 🤩
mehr zeigen
Foto: Michaela Huber, Community
Foto: Michaela Huber, Community
Foto: Michaela Huber, Community
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Ziele im Ausseerland-Salzkammergut


Regionen