Sprache auswählen
Tour hierher planen
Heilquelle

Gradierwerk Bad Rappenau

Heilquelle · Heilbronnerland · 236 m · Heute geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Odenwald Verifizierter Partner 
  • Bad Rappenau Gradierwerk - gesunde salzhaltige Luft atmen
    Bad Rappenau Gradierwerk - gesunde salzhaltige Luft atmen
    Foto: BTB Bad Rappenau

Am Gradierwerk gesunde salzhalte Luft atmen fernab vom Meer.  Über Schwarzdornreisig rieselt Sole mit einem Salzgehalt von 27 % und reichert die Umgebungsluft mit Salz an. Die ist vor allem für Allergiker und Atemwegspatienten gut, aber auch "Ungeplagte" können bei Gradierwerksinhalationen entspannen und die Atttagskräfte wieder auftanken - sozusagen einfach mal tief durchatmen.

Das Gradierwerk im Salinenpark ist eine Besonderheit: Es ist das einzige Freiluft-Inhalatorium im Ländle. Rund 30 Meter lang und über acht Meter hoch ist die Anlage, in der die Besucher gesunde salzhaltige Luft atmen können. Das Inhalatorium auf dem Gelände ehemaligen der Landesgartenschau ist zwar eher klein, verglichen mit anderen Gradierwerken. Der Effekt ist jedoch der gleiche. Wir atmen hier sozusagen gesunde Meeresluft und tun damit unserer Gesundheit etwas Gutes“ Vor allem Allergiker und Asthmapatienten profitieren von der Heilwirkung für die Atemwege. Vom Aussehen erinnert das Gradierwerk an ein überdimensionales Holzregal, in dessen Innern Reisig geschichtet ist. Insgesamt rund 5500 Büschel Schwarzdornreisig waren für die so genannte Bedornung (Beschichtung) der Anlage nötig. Darüber rieselt nun künftig Sole. Die reichert die Luft in der Nähe des Gradierwerks mit Salz an. Was nicht verdunstet, wird in einer Auffangwanne gesammelt und mit einer Pumpe wieder nach oben befördert. Um dann erneut übers Reisig zu rieseln. Die Schlehenbüschel müssen etwa alle 15 Jahre (bei starker Sole) bis 25 Jahre erneuert werden. Ganz neu ist die Idee eines Gradierwerks in der Bäderstadt allerdings nicht. Bereits ab dem Jahr 1912 betrieb die Vulpius Klinik ein Freiluft-Inhalatorium. Das einzige damals im gesamten Großherzogtum Baden.

 

In früherer Zeit wurden Gradierwerke zur Salzgwinnung betrieben. Durch den Verdunstungsprozess der Sole wurde der Salzgehalt, welcher in Grad bemessen wird, immer höher. Daher kommt auch der Name "Gradierwerk".

 

Zum Thema Salz & Sole werden regelmäßige Führungen angeboten mit Interessantem und Wissenswerten rund um das weiße Gold Bad Rappenaus. Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender Bad Rappenau, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Das Gradierwerk im Salinenpark ist ganzjährig in Betrieb und ohne Eintritt über die Weinbrennerstraße frei zugänglich

Preise:

ohne Eintritt frei nutzbar

Öffentliche Verkehrsmittel

Bad Rappenau liegt links vom Neckar auf der DB- und S-Bahn-Strecke Heilbronn-Heidelberg (über Sinsheim und Neckarelz)

 DB- und S-Bahn-Station Bahnhof Bad Rappenau

 S-Bahn-Station Kurpark Bad Rappenau

 

Anfahrt

 Von der Autobahn A 81 von Stuttgart oder Würzburg nach Heilbronn, am Weinsberger Kreuz auf die A 6 Richtung Mannheim.

 Von Mannheim die Autobahn A 6 Richtung Heilbronn

 Autobahn A 6 Abfahrt Nr. 35 „Bad Rappenau“

 

Parken

 Parkplatz Weinbrennerstraße (gebührenfrei)

 

Koordinaten

DD
49.236553, 9.115506
GMS
49°14'11.6"N 9°06'55.8"E
UTM
32U 508408 5453759
w3w 
///gefordert.hörner.lampe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Leider konnten keine Ergebnisse gefunden werden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Gradierwerk Bad Rappenau

Salinenpark
74906 Bad Rappenau
Telefon 07264 922-391 Fax 07264 922-398

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege