Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Rundwanderweg zur Alm Goričica

Bergtour · Julische Alpen · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Turizem Dolina Soce Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Jagdhütte auf der Alm Goričica
    / Jagdhütte auf der Alm Goričica
    Foto: Darjo Berra, Turizem Dolina Soce
  • / Ein militärischer Saumweg aus dem Ersten Weltkrieg im Wald unter der Alm
    Foto: Darjo Berra, Turizem Dolina Soce
  • / Berg Vrh Laške planje im Hintergrund rechts
    Foto: Darjo Berra, Turizem Dolina Soce
  • / Blick auf den Fluss Soča, den Berg Stol und das Dorf Žaga im Südwesten
    Foto: Darjo Berra, Turizem Dolina Soce
  • / Karren über der Alm
    Foto: Darjo Berra, Turizem Dolina Soce
  • / Blick von Goričica nach Čukla
    Foto: Darjo Berra, Turizem Dolina Soce
  • / Bovec-Becken über dem letzten Bauernhof auf dem Weg
    Foto: Darjo Berra, Turizem Dolina Soce
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 10 8 6 4 2 km
Der beliebte Wanderweg zur verlassenen Alm Goričica über Bovec wird Sie immer mit den Ausblicken und der Geborgenheit der Wälder beeindrucken.
geöffnet
mittel
Strecke 10,8 km
5:17 h
915 hm
914 hm
1.379 hm
464 hm
Beginn und Ende dieser anspruchslosen Bergtour liegen im Zentrum von Bovec. Von Anfang an steigen Sie auf und sammeln schnell Höhenmeter. An vielen Stellen öffnet sich ein schöner Blick auf Bovec und das Bovec-Becken. Wenn Sie die Jagdhütte auf der Alm erreichen, liegt der schwierigste Teil des Aufstiegs praktisch hinter Ihnen. Von hier führt der Weg meistens sanft bergab ins Tal, meistens auf dem alten italienischen Militärweg - Saumweg.

Autorentipp

Es gibt keine Wasserquellen auf dem Weg, deswegen sollen Sie sich besonders im Sommer mit genug Trinkwasser versorgen.
Profilbild von Darjo Berra
Autor
Darjo Berra
Aktualisierung: 19.06.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Jagdhütte auf der Alm Goričica, 1.379 m
Tiefster Punkt
Bovec Zentrum, 464 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei feuchtem Wetter erfordert vor allem der felsige Teil am Anfang mehr Aufmerksamkeit.

Bei Winterbedingungen (Schnee) wird abgeraten, den Weg von der Alm Goričica bergab nach Westen fortzusetzen, da der Weg (Saumweg) hauptsächlich im lawinengefährdeten Gebiet verläuft. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, auf demselben Weg zurückzukehren.

Der Weg verläuft teilweise auf dem leichten markierten Bergweg. Die Benutzung von Bergwegen erfolgt auf eigene Verantwortung.

Weitere Infos und Links

Das Jagdhaus auf der Alm Goričica wird nicht bewirtschaftet und ist abgeschlossen.

Bei stürmischem Wetter nehmen Sie keine Zuflucht unter hohen Bäumen, sondern suchen Sie Unterschlupf in den Militärkavernen aus dem Ersten Weltkrieg.

Start

Hauptplatz in Bovec (464 m)
Koordinaten:
DD
46.338038, 13.552506
GMS
46°20'16.9"N 13°33'09.0"E
UTM
33T 388602 5132625
w3w 
///zuständigkeit.faltung.abiturient

Ziel

Alm Goričica

Wegbeschreibung

Der Beginn (sowie das Ende) der Tour liegt im strengen Zentrum von Bovec. Sie gehen bergauf, links an der Kirche von St. Urh vorbei und biegen direkt über der Rezeption von Kaninska vas auf den Bergweg nach Rombon ab. Der Weg führt Sie zuerst durch den Wald bis zum letzten Bauernhof, wo sich das Gelände öffnet. Hier schlängelt sich der Weg zwischen den Felsen, jedoch ist er nicht ausgesetzt. Obwohl die Meereshöhe noch relativ niedrig ist, können Sie das darunter liegende Bovec-Becken bewundern. Der felsige Teil des Weges ändert sich dann wieder zum Aufstieg durch einen angenehmen Buchenwald, der Sie dann fast bis zur Jagdhütte auf der Alm begleitet. Ein paar Metereshöhen über der Hütte befindet sich der höchste Punkt der Tour. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich Zeit für eine längere Erholung und das Genießen auf der Ebene rund um die Jagdhütte nehmen. Nach der Pause setzen Sie den Weg sanft ansteigend auf einem kleinen Abhang westlich der Hütte fort und bald danach betreten Sie den wunderschönen Fichtenwald, wo Sie dem alten italienischen Militärsaumweg folgen. Zuerst verläuft der Weg fast gerade, dann steigt er langsam bergab. An der Stelle, die Na vrh robu genannt ist, ist ein Wendepunkt und der Weg beginnt auf der Diagonale über das Gebiet, Strmokres genannt, hinunter zum umfangreichen Buchenwald unter Planja abzusteigen. Hier inmitten der Menge von Holzrutschen und Wegen finden Sie den markierten Kanin-Saumweg und folgen ihm bis zur Hauptschotterstraße zur B-Station. Von dieser Kreuzung an folgen Sie der Schotterstraße, die sich mit der Asphaltstraße für das Dorf Plužna verbindet, und danach gehen Sie auf der Straße ins Zentrum von Bovec, wo Sie die Tour auch beenden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mehrmals täglich gibt es eine Busverbindung nach Tolmin, Ljubljana und Nova Gorica. Im Sommer auch nach Kranjska Gora.

Anfahrt

Sie verlassen die Landesstraße Nr. 203 an einem der Kreisverkehre vor Bovec und biegen ins Zentrum ab.

Parken

Kostenlose Parkplätze stehen am Flugplatz Bovec oder nördlich des Bovec Zentrums, neben der Sport- und Freizeitanlage, zur Verfügung.

Koordinaten

DD
46.338038, 13.552506
GMS
46°20'16.9"N 13°33'09.0"E
UTM
33T 388602 5132625
w3w 
///zuständigkeit.faltung.abiturient
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Touristische Karte der Gemeinde Bovec 1:40 000.

Ausrüstung

Wander- oder Trekkingschuhe, Wanderstöcke, Kopfbedeckung als Schutz gegen Sonne, ausreichend Trinkwasser.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

christian motalik
01.08.2019 · Community
u
mehr zeigen
christian motalik
01.08.2019 · Community
u
mehr zeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
5:17 h
Aufstieg
915 hm
Abstieg
914 hm
Höchster Punkt
1.379 hm
Tiefster Punkt
464 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.