Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Travnik (2256 m)

Bergtour · Julische Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Turizem Dolina Soce Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Vom Parkplatz steigen Sie zum Wildbachbett hinab und über die Brücke
    / Vom Parkplatz steigen Sie zum Wildbachbett hinab und über die Brücke
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Die erste Lichtung nach etwa einer Stunde Gehweg durch den Wald
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Zur Alm
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Vor der Alm Za skalo
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Auf dem Jagdweg durch die Rinne, die mit Stahlseil geschützt ist
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Die einzige bescheidene Wasserquelle auf dem Weg
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Am Eingang ins Travniška-Tal
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Sattel Travniška škrbina und direkt darüber Travnik
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Die Miniatur des Aljaž-Turms auf dem Gipfel des Travnik und der Blick nach Nordwesten
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Schmuck der Natur
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Blick auf den zurückgelegten Weg durch das Tal
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
  • / Ein Schnappschuss auf dem Weg zum Ausgangspunkt
    Foto: Ksenija Vogrinc, Turizem Dolina Soce
m 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km
Ein Tal, in dem die Ohren vor Stille weh tun - eine Aussage, die niemanden nach einer Tour zwischen Lärchen und Karstphänomenen oder höher auf den Gipfeln über dem Travniška-Tal überraschen würde.
schwer
Strecke 13,9 km
6:45 h
1.290 hm
1.296 hm
Das Travniška-Tal ist ein wahrer Genuss für alle, die dem lauten Tal entfliehen, und gleichzeitig ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für viele Bergtouren. Im späten Frühjahr und Sommer ist es ein Blumengeschäft mit einem sehr reichhaltigen Angebot und im Winter ein Paradies für das Freeriden.

Zum Tal führt ein Weg durch einen schönen Wald, danach ein schlecht ausgetretener Weg. Dies erschwert den Aufstieg nicht, da die Orientierung kein Problem darstellt, insbesondere für Bergsteiger, die es gewohnt sind, auf weniger ausgeprägten Wegen und Pfaden zu gehen. Das Tal ist von einem Kranz von Gipfeln umgeben, von Travniški rob, Travnik und Plaski Vogel auf der linken Talseite bis Vršac und Čelo auf der rechten Seite. Beim Aufstieg über Travniška škrbina nach Travnik eröffnet sich im Norden ein herrlicher Blick auf das Trenta-Tal und knapp unterhalb der Wand auf ein weiteres einsames Tal Dol pod Plazmi, über dem sich Čisti vrh und Mala und Velika Tičarica erheben. Von Travnik können Sie die Tour auf Plaska Vogel fortsetzen, was die Tour um etwa eine Stunde verlängert.

Autorentipp

Die Tour, insbesondere der zweite Teil, verläuft auf einem Gelände, wo es weder Schatten noch eine Wasserquelle gibt. Im Sommer brauchen Sie ausreichend Flüssigkeit und Schutz vor der Sonne.
Profilbild von Ksenija Vogrinc
Autor
Ksenija Vogrinc
Aktualisierung: 20.10.2021
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.246 m
Tiefster Punkt
966 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Weg zum Kamm ist sicher, auf dem Kamm nur für Bergsteiger geeignet, die es gewohnt sind, auf felsigem Gelände und auf Kämmen zu gehen.

Die Tour folgt teilweise einem markierten leichten Bergweg. Die Benützung von Bergwegen erfolgt auf eigene Verantwortung.

Weitere Infos und Links

Die Tour kann bis zum Plaski Vogel verlängert werden (eine zusätzliche gute Stunde Gehweg).

Start

Kleinerer Parkplatz in scharfer Linkskurve über dem Weiler Vrsnik (973 m)
Koordinaten:
DD
46.340226, 13.706949
GMS
46°20'24.8"N 13°42'25.0"E
UTM
33T 400491 5132662
w3w 
///bläulich.trennen.gebefreudig

Ziel

Travnik (2256 m)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz gehen Sie  auf dem Schotterweg weiter und biegen Sie rechts hinunter zur Brücke über den Wildbach ab. Sie folgen einem schmalen Pfad durch den Wald, dann überqueren Sie einen grasbewachsenen Hang, wosich der Blick ins Tal öffnet. Von hier aus können Sie auch die Alm Za skalo sehen. Wenn Sie sich ihr nähern, biegen Sie links über Schotter hinauf zum Eingang in die steile Rinne, wo Schutzvorrichtungen Ihnen beim Weitergehen helfen. Der Weg wird leicht ansteigend und Sie spazieren durch einen dünnen Lärchenwald. Der Weg verläuft dann auf der rechten Talseite. Es öffnet sich ein Blick Richtung Čelo. In diesem Teil wird der Pfad etwas schwieriger zu folgen, aber die Orientierung ist nicht schwierig, da Sie das Ziel die ganze Zeit vor sich haben. Wenn das Tal beginnt, nach rechts abzubiegen, biegen Sie links ab und beginnen den Anstieg auf steilen Grasflächen in Richtung Travniška škrbina (die Scharte links von Travnik; den Gipfel des Travnik kann man auch über die Scharte am Ende des Tals auf der rechten Seite des Travnik erreichen ). Von Travniška škrbina biegen Sie rechts ab und Sie erreichen den Gipfel den Kamm entlang. Sie steigen den gleichen Weg ab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

 Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel.

Anfahrt

Aus Richtung Bovec: Fahren Sie bis zum Dorf Soča, wo Sie rechts in Richtung des touristischen Bauernhofs Jelinčič und des Campingplatzes Korita abbiegen. Nach der Brücke biegen Sie nicht links in Richtung Campingplatz ab, sondern fahren geradeaus auf der Asphaltstraße weiter. Diese führt Sie zuerst über die Wiesen, an den Hütten vorbei und hinein in den Wald. Nach einigen Kilometern Fahrt führt die Straße Sie zu den ersten Wegweisern am Ort namens Pod Zjabci. Sie fahren ca. 3-4 km weiter bis zu einem kleinen Parkplatz an einer scharfen Linkskurve.

Parken

Ein kleinerer Parkplatz an der Straße.

Koordinaten

DD
46.340226, 13.706949
GMS
46°20'24.8"N 13°42'25.0"E
UTM
33T 400491 5132662
w3w 
///bläulich.trennen.gebefreudig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hohe Wanderschuhe mit gut profilierter Sohle, gegebenenfalls Wanderstöcke, Helm, im Sommer unbedingt Kopfbedeckung, ausreichend Flüssigkeit

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,9 km
Dauer
6:45 h
Aufstieg
1.290 hm
Abstieg
1.296 hm
aussichtsreich geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Hin und zurück Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Grat

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.