Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Triglav 2.865 m

· 5 Bewertungen · Bergtour · Julische Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Leibnitz Verifizierter Partner 
  • Foto: Hans Deisenberger, ÖAV Sektion Leibnitz
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Der Triglav ist eines der slowenischen Nationalsymbole und zentraler Teil des nationalen Wappens, das sich auch auf der Fahne des Landes wiederfindet.
mittel
Strecke 15,5 km
8:29 h
2.337 hm
2.329 hm
2.835 hm
994 hm
Der 2864m hohe Triglav ist nicht nur der höchste Berg Sloweniens, sondern er war auch der Landeshöhepunkt von früheren Jugoslawien. Der aus Kalkgestein aufgebaute Triglav liegt im äussersten Nordwesten Sloweniens in den Julijske Alpe und ist im Zentrum des Triglavski narodni park, dem einzigen Nationalpark von Slowenien. Der Triglav ist ein Nationalsymbol Sloweniens und er ist im nationalen Wappen und der Landesfahne abgebildet. Ebenso ist der Berg auf der 50 Eurocent Münze. Nach einem alten Brauch sollte jeder Slowene einmal im Leben den Berg besteigen. Der dominierende Berg lässt sich bei klarer Sicht noch aus über 100km erkennen und besonders eindrücklich ist seine drei Kilometer breite und 1500m hohe Nordwand aus dem Tal Vrata. Die Nordwand (Triglavska Severna Stina) ist eine der höchsten Wände der Ostalpen. Der senkrechte Wandteil ist 1000m hoch, darüber setzt sich der immer noch sehr steile Gipfelaufbau an. Nach einem erfolglosen Besteigungsversuch 1777 unter der Leitung von Professor Belsazar Hacquet standen am 25.8.1778 durch Lovrenc Willomitzer, Luka Korošec , Stefan Rožič und Matija Kos als erste Menschen auf dem Triglav. Die erfolgreiche Besteigung wurde ebenfalls von Belsazar Hacquet organisiert der selbst aber den Gipfel nie erreichte. Seit dem 7.8.1895 steht auf dem Gipfel der kleine Unterschlupf Aljažev stolp. Der kleine, zylindrische Turm wurde 1922 mit einer Flagge bestückt und von Aljoz Knaflec restauriert. Der Normalweg und beliebteste Aufstieg auf den Gipfel beginnt im Vrata bei der Berghütte Aljažev Dom (1015m) die über eine Naturstrasse von Mojstrana aus erreicht werden kann. Über die Prag Route steigt man zum Triglavski dom na Kredarici (2515m) von wo man über den Mali Triglav (2725m) auf dem Ostgrat zum Gipfel klettert. Grosse Streckenteile der Prag Route und der Gipfelaufbau sind mit Eisenklammern, Bolzen und Klettersteigen gesichert so dass die Schwierigkeiten bei trockenen Verhältnissen gering sind. Dennoch ereignen sich am Triglav viele tödliche Unfälle, oft bei Nässe oder Eis oder mangelnder Ausrüstung.
Profilbild von Hans Deisenberger
Autor
Hans Deisenberger
Aktualisierung: 29.03.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Triglav, 2.835 m
Tiefster Punkt
994 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Triglav - Nationalpark

Start

Hütte Aljazev Dom (994 m)
Koordinaten:
DD
46.412348, 13.846169
GMS
46°24'44.5"N 13°50'46.2"E
UTM
33T 411322 5140510
w3w 
///entfielen.autorin.schnellste
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hütte Aljazev Dom

Wegbeschreibung

Von der Hütte Aljazev Dom über den Pragweg (Klettersteig A-B)
zum Triglavhaus -(Na Kredarici)
weiter zum Triglav und hinuter ins Tal über den Tominšek Steig.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.412348, 13.846169
GMS
46°24'44.5"N 13°50'46.2"E
UTM
33T 411322 5140510
w3w 
///entfielen.autorin.schnellste
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(5)
Vau K
03.07.2020 · Community
Hallo, weiß jemand um die aktuellen Verhältnisse? Schneefelder? Danke 😊
mehr zeigen
Philip Narovnigg
28.10.2019 · Community
Sehr schöne, aber auch konditionell anspruchsvolle Tour. Vom Ausgangspunkt ist der Gipfel mit 6h30min angegeben. Mein Höhenmesser hat knappe 2000 Höhenmeter gezählt. Wer es beim Abstieg eilig hat sollte wieder über den Pragsteig runter, der alternative Weg ist sehr steil und teilweise ziemlich ausgesetzt. Dauert auf jeden Fall länger, ist aber sehr reizvoll. Unbedingt Kletterhandschuhe, oder alte Fahrradhandschuhe mitnehmen - man ist sehr oft am Stahlseil. Alles in allem ein einmaliges Erlebnis!
mehr zeigen
Gemacht am 26.10.2019
Christopher Simon
19.06.2019 · Community
Ich habe die Tour heute (19.06.2019) mit meiner Partnerin begangen. Wir haben uns zum Aufstieg über die Tominškova entschieden. Hierbei leichte Kletterei und ein Schneebrett zu queren, jedoch unkritisch. Ab der Weggabelung zur Čez Prag dann vermehrt Schneefelder, welche jedoch alle recht flach und daher unproblematisch sind. Wer festes Schuhwerk oder kein Problem mit nassen Füßen hat, sollte das nicht stören. Der Gipfelweg an sich ist inzwischen schneefrei und gut gangbar. Abstieg dann über die Čez Prag. Hier einige schwierigere Schneefelder zu queren, aber mit bedacht auch das machbar. Ansonsten eine sehr schöne, aber auch lange, anspruchsvolle und konditionell fordernde Tour. Viele ausgesetzte und steile Passagen, allesamt bestens gesichert. Wer sich da unsicher ist sollte das Klettersteigset mitführen. Frühes Aufbrechen ist unabdingbar. Wir haben inkl. Pausen 9:20h gebraucht.
mehr zeigen
Foto: Christopher Simon, Community
Foto: Christopher Simon, Community
Foto: Christopher Simon, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,5 km
Dauer
8:29 h
Aufstieg
2.337 hm
Abstieg
2.329 hm
Höchster Punkt
2.835 hm
Tiefster Punkt
994 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.