Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergtour

Triglav 2864m, 24.07.2019, Julische Alpen

Bergtour · Slowenien
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Andreas Hertle 
  • Start in Trenta
    / Start in Trenta
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Aufstieg in die Wand
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Weg durch die Wand
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Koca na Dolicu
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Triglav
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Seilversicherung am Aufstieg zum Gipfel
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Gipfel
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Blick nach Nordost
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Ostgrat
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Blick nach Westen
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Gratüberschreitung
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Triglav Nordwand
    Foto: Andreas Hertle, Community
  • / Steinbock
    Foto: Andreas Hertle, Community
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 20 15 10 5 km

Eindrucksvolle Tagestour mit schöner Kletterei.
schwer
22,9 km
10:30 h
2233 hm
2390 hm
Eine sehr eindrucksvolle Tagestour mit schöner Kletterei und abwechslungsreichem Gelände.

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Triglav, 2864 m
Tiefster Punkt
Trenta, 627 m

Sicherheitshinweise

Für ungeübte ist ein Klettersteigset zu empfehlen.

Start

Trenta, Parkplatz Touristeninformation (634 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.380685, 13.752212
UTM
33T 404045 5137102

Ziel

Trenta

Wegbeschreibung

Zuerst geht es entlang der Straße. Über die Brücke überquere ich die Krajcarica, ein Zufluss der Soca dem wir bis zum Talschluss folgen. An der scharfen Linkskurve biegen wir auf die Schotterstraße ab, wo sich der eigentliche Wanderparkplatz befindet. Ca. 1,5 Stunden läuft man mit relativ wenig Steigung zum Talschluss. Ab hier beginnt die leichte Kletterei durch die Wand. Stellenewise gibt es Unterstützung durch Stahlstifte und -Seile. In der Wand ist man teilweise sehr ausgesetzt und es geht nur noch auf schmalen Pfaden in die Höhe. Weiter oben an der Querung richtung Luknja folgt ein gut ausgebauter Pfad. Hier geht man vorbei an der Hütte "Dolic". Eine Einkehr würde keinen nennenswerten Umweg erfordern. Nach ca. 4 Stunden Gehzeit hat man den Gipfel im Blick. Hier geht es weniger steil bis zum Geröllfeld vor dem Gipfelaufbau. Ab hier geht es wieder teilweise seilversichert durch die Wand. Bis zum Gipfel ist wieder leichte Kletterei erforderlich. Der Abstieg erfolgt bis zum Geröllfeld zurück über den Aufstiegsweg. Am Wegweiser biege ich ab Richtung Luknja. Hier geht es über Riffbänke weiter zum Nord-West-Grat, den Bamberger Weg. Von dort aus hat man einen beeindruckenden Blick auf die Nordwand des Triglav. Mit 1500 m ist sie eine der höchsten Wände der Ostalpen. Ab dem Grat überquert man sehr viele senkrechte Kletterstellen. (Im Klettersteigführer mit C/D bewertet). Ab dem Luknja-Pass folgen normale Schotterpfade zurück ins Tal wo man wieder auf die Schotterstraße trifft.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Bovec aus ist Trenta auf den Wegweisern angeschrieben.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass WK 2801 Julische Alpen Steiner Alpen, ISBN: 978-3-99044-059-9

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,9 km
Dauer
10:30 h
Aufstieg
2233 hm
Abstieg
2390 hm
Rundtour versicherte Passagen Kletterstellen Grat ausgesetzt

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.