Sprache auswählen
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Etappe 23 Alpe-Adria-Trail: Kranjska Gora - Trenta

· 24 Bewertungen · Fernwanderweg · Oberkrain
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail Verifizierter Partner 
  • Zelenci
    / Zelenci
    Foto: Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Russische Kapelle
    Foto: , LTO Kranjska Gora
  • / Vrsic-Sattel
    Foto: Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Trenta Nationalparkhaus
    Foto: Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Zoisova zvončnica, Jože Mihelič
    Foto: , Jože Mihelič
  • / Julius Kugy Denkmal
    Foto: Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Heidnisches Mädchen - Ajdovska Deklica
    Foto: Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Kranjska Gora
    Foto: , Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Jasna
    Foto: , Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Vršič
    Foto: , Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
m 2000 1500 1000 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Alpinum Juliana, botanischer Alpengarten Dr. Julius Kugy monument Triglav National Park Soča Quelle Russische Kapelle

Diese Etappe beginnt in Kranjska Gora, führt vorbei am Hotel Lek zu den Seen von Jasna und von dort weiter auf einem Waldweg nach Erika. Man wandert über Almen und
durch Wälder, dem Bergbach Pišnica entlang und vorbei an der Schutzhütte Mihov dom und der russischen Kapelle. Von dort geht es weiter am alten Eselspfad zum Vršič-Pass, dem
höchsten Gebirgspass der Julischen Alpen. Anschließend wandern Sie bergab zur Soča-Quelle und weiter zum Etappenziel nach Trenta.
mittel
20,4 km
8:00 h
990 hm
1179 hm
Die Etappe beginnt in Kranjska Gora (810 m) und führt vorbei am Hotel Lek zu den Seen von Jasna und von dort weiter auf einem Waldweg nach Erika. Man wandert über Almen und durch Wälder, dem Bergbach Pišnica entlang und vorbei an der Schutzhütte Mihov dom (auf 1085 m) und der russischen Kapelle, und von dort weiter am alten Eselspfad zum Gipfel des Vršič (1688 m). Bis zum Aussichtspunkt, von dem aus man das Felsgesicht einer Jungfrau (Ajdovska deklica) sehen kann, sind es nur mehr ein paar Schritte. Die russische Kapelle und Ajdovska deklica sind die magischen Punkte dieses Abschnitts.

Vom Vršič ins Trentatal geht man die Straße entlang. 200 Meter unter der zweiten (26.) Kurve wechselt man unter der Straße auf den Wanderweg und folgt den Markierungen des slowenischen Alpenvereins bis zum Parkplatz vor der Hütte an der Quelle der Soča. Hinter der Hütte führt der Wanderweg weiter zur Quelle. Gehen Sie denselben Weg wieder zurück.

In der Nähe des Parkplatzes zeigt eine große Schautafel den Weg zum Soča Trail. Die typischen kleinen Infopfähle des Triglav Nationalparks weisen den Weg zum Informationszentrum im Trenta-Haus.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1685 m
Tiefster Punkt
622 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Tičarjev dom na Vršiču
Koča pri izviru Soče
Kekčeva domačija

Sicherheitshinweise

Werfen Sie Ihren Müll nicht weg. Halten Sie die Umwelt sauber. Im Winter Gefahr von Lawinenabgängen am Vršič.

Weitere Infos und Links

Kranjska Gora und Umgebung und die Julischen Alpen lassen sich auf unterschiedliche Weise entdecken: beim Aktivurlaub, oder beim Entspannen. Entdecken Sie das Natur- und Kulturerbe, erforschen Sie die Geheimnisse des Wohlergehens im umfangreichen Wellnessangebot, oder erkunden Sie die sagenumwobene Vergangenheit des Zgornjesavska-Tals mit Ihrer Familie. Die Region ist auch für Geschäftstermine und gesellschaftliche Anlässe ideal. Langweilig wird es den Gästen hier sicherlich nie. Weitere Informationen: Tourismusinformation Kranjska Gora,   00386 (0)4 580 9440, E-Mail: info@kranjska-gora.si, www.kranjska-gora.si

Start

Kranjska Gora (811 m)
Koordinaten:
DG
46.484776, 13.782424
GMS
46°29'05.2"N 13°46'56.7"E
UTM
33T 406547 5148631
w3w 
///niederschrift.versicherung.bundesrichter

Ziel

Trenta

Wegbeschreibung

Von Kranjska Gora (810 m) folgen wir dem Wanderweg Nr. 7 vorbei am Hotel Lek zu den Seen von Jasna und weiter bis Erika. Wir wandern weiter über Almen und durch Wälder, dem Bergbach Pišnica entlang und vorbei an der Schutzhütte Mihov dom (auf 1085 m) und der russischen Kapelle. Von dort geht es weiter am alten Eselspfad zum Gipfel des Vršič (1688 m). Bis zum Aussichtspunkt, von dem aus man das Felsgesicht einer Jungfrau (Ajdovska deklica) sehen kann, sind es nur mehr ein paar Schritte. Die russische Kapelle und Ajdovska deklica sind die magischen Punkte dieses Abschnitts.

Vom Vršič ins Trentatal wandern wir die Straße entlang. 200 Meter unter der zweiten (26.) Kurve wechselt man unter der Straße auf den Wanderweg und folgt den Markierungen des slowenischen Alpenvereins bis zum Parkplatz vor der Hütte an der Quelle der Soča. Hinter der Hütte führt der Wanderweg weiter zur Quelle. Gehen Sie denselben Weg wieder zurück.

In der Nähe des Parkplatzes zeigt eine große Schautafel den Weg zum Soča Trail. Die typischen kleinen Infopfähle des Triglav Nationalparks weisen den Weg zum Informationszentrum im Trenta-Haus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus Jesenice – Kranjska Gora

Anfahrt

Bus/Auto

Von Slowenien kommend erreicht man Kranjsk Gora über die Straße Laibach-Kranj-Jesenice-Kranjska Gora; von Österreich kommend von Villach über den Wurzenpass oder durch den Karawankentunnel; von Italien kommend über den Grenzübergang Rateče. Anfahrt maximal 30 Minuten auf der Autobahn in Italien (Tarvis) – 23 km, E55 (A4), Österreich (Villach) – 17 km, E55 (A2, A11) oder Slowenien (Karawankentunnel) – 19 km, E61 (A2).

Zug/Bus

Zug bis Jesenice, dann weiter per Bus nach Kranjska Gora (20 km), oder per Bus nach Tarvis und weiter per Taxi nach Kranjska Gora (18 km); bzw. Bus nach Villach und dann per Taxi nach Kranjska Gora (18 km).

Flugzeug

Der Flughafen Laibach (Slowenien) ist 45 Minuten (66 km) von Kranjska Gora entfernt; Entfernung vom Flughafen Klagenfurt (Österreich) 40 Minuten bzw. 60 km.

Parken

Gratisparkplätze in Kranjska Gora

Koordinaten

DG
46.484776, 13.782424
GMS
46°29'05.2"N 13°46'56.7"E
UTM
33T 406547 5148631
w3w 
///niederschrift.versicherung.bundesrichter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ordentliche Wanderausrüstung, gutes Schuhwerk und Trinkwasser

Fragen & Antworten

Frage von M Van der Perk · 08.06.2020 · Community
mehr zeigen
Antwort von Werner Radakovits · 09.06.2020 · Community
There are the following accommodations after the Russian chapel: Planinsko društvo Kranska Gora Koča na Gozdu to book via Booking.com and at the pass the Erjavec hut Erjavčeva koča na Vršiču, https://erjavceva.business.site/ Kind regards from Austria Werner
3 weitere Antworten
Frage von Alfred Weber  · 02.10.2019 · Community
wie kann ich die GPX Datei auf den Garmin Etrex exportieren?
mehr zeigen
Antwort von Werner Schmid  · 02.10.2019 · Community
Kann ich leider nicht beantworten!

Bewertungen

4,5
(24)
Profilbild
Sandra Lippert
20.09.2020 · Community
Wunderschöne Etappe vor großartiger Bergkulisse mit immer wieder neuen Perspektiven! Die Wegbeschaffenheit war recht gut. Ich hatte diese Etappe in 2 Teile geteilt und am Vrsic Pass übernachtet - was vor dem Hintergrund der extrem anstrengenden Etappe 22 am Vortag die richtige Entscheidung war. Rund um Trenta war die Beschilderung leider wieder sehr dürftig und das GPS kam öfter zum Einsatz.
mehr zeigen
Auf dem Weg zum Vrsic Pass
Foto: Sandra Lippert, Community
Hinter dem Vrsic Pass
Foto: Sandra Lippert, Community
Desiderio Valentini
06.09.2020 · Community
mehr zeigen
Matis Stein 
20.08.2020 · Community
Auf alten Militärwegen des 1. Weltkrieges aufgestiegen.
mehr zeigen
Donnerstag, 20. August 2020 19:52:48
Foto: Matis Stein, Community
Donnerstag, 20. August 2020 19:53:07
Foto: Matis Stein, Community
Donnerstag, 20. August 2020 19:53:14
Foto: Matis Stein, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Auf dem Weg zum Vrsic Pass
Hinter dem Vrsic Pass
Donnerstag, 20. August 2020 19:52:48
Donnerstag, 20. August 2020 19:53:07
+ 21

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,4 km
Dauer
8:00h
Aufstieg
990 hm
Abstieg
1179 hm
Etappentour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.