Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Etappe 28 Alpe-Adria-Trail: Tribil Superiore - Cividale

· 12 Bewertungen · Fernwanderweg · Cividale,Valli Natisone
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpe-Adria-Trail Verifizierter Partner 
  • Cividale
    Cividale
    Foto: Alexandra Rieger, Alpe-Adria-Trail
m 800 600 400 200 20 15 10 5 km Monte S. Giovanni Santuario Beata Vergine di Castelmonte
Hügelauf und hügelab führt Sie diese Etappe durch Kastanienwälder und über alte Weideländer, bis Sie schließlich den Marienwallfahrtsort Castelmonte erreichen. Von dort führt der Weg stetig bergab in die Stadt Cividale del Friuli. Es erwartet Sie eine Route ohne technische Schwierigkeiten, die für jeden, besonders für Kulturinteressierte, geeignet ist. Allerdings aufgrund der Länge von ca. sechs Stunden nicht zu unterschätzen.
mittel
Strecke 23,9 km
7:30 h
507 hm
997 hm
704 hm
124 hm

Von Tribil di sopra erreicht man nach einem langen Streckenabschnitt durch Wiesen und Kastanienwälder die Marienwallfahrtskirche Castelmonte. Von hier aus führt der Weg dann hinunter nach Cividale del Friuli.

Die Etappe weist zwar keinerlei technische Schwierigkeiten auf, ist jedoch von beträchtlicher Länge.

Sehenswert ist das Wehrdorf um die Wallfahrtskirche Castelmonte, zu der im September eine in Cividale beginnende Marienwallfahrt führt.

Cividale del Friuli, die frühere Hauptstadt der Langobarden in Italien, gehört zum Unesco-Kulturerbe und beherbergt außerdem zahlreiche Kunstschätze aus der Zeit der Römer und des Patriarchats von Aquileia.

Das wichtigste Kulturereignis der Stadt ist das Mittelfest in den ersten beiden Juliwochen, das dem Thema der mitteleuropäischen Kunst und Kultur gewidmet ist.

Autorentipp

Ein absolutes Highlight sind typischen Spezialitäten der Region, die man in den zahlreichen Gasthäusern, Agriturismen und Weingütern vor Ort kennenlernen kann.

Der Palio von San Donato am letzten Sonntag im August und der „Einzug des Patriarchen in die Stadt“ in originalgetreuen Kostümen sind die beiden wichtigsten historischen Festspiele von Cividale.

Profilbild von Alexandra Rieger
Autor
Alexandra Rieger
Aktualisierung: 11.07.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
704 m
Tiefster Punkt
124 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 27,35%Schotterweg 12,53%Naturweg 8,29%Pfad 35,60%Straße 3,91%Unbekannt 12,29%
Asphalt
6,5 km
Schotterweg
3 km
Naturweg
2 km
Pfad
8,5 km
Straße
0,9 km
Unbekannt
2,9 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Albergo Diffuso Valli del Natisone
AGRITURISMO AL LIRON
Tempietto Longobardo
AGRITURISMO CASALI DEL PICCHIO

Start

Tribil Superiore (Gemeinde Stregna) (636 m)
Koordinaten:
DD
46.141248, 13.619476
GMS
46°08'28.5"N 13°37'10.1"E
UTM
33T 393375 5110667
w3w 
///liefern.lösung.obst
Auf Karte anzeigen

Ziel

Cividale del Friuli

Wegbeschreibung

Von Tribil di sopra 642 m folgt man erneut der Markierung CAI 747, die oberhalb des Judrio-Tals in die Ortschaften Gnidovizza und Clinaz führt. Nach Clinaz verläuft der Weg CAI 747 in der Nähe des Bergkamms, der das Natisone-Tal vom Judrio-Tal trennt. Er führt leicht oberhalb der Häuser von Varch/Varh vorbei bis zum Monte S. Giovanni (702) m mit der gleichnamigen Kirche. Von hier aus verläuft der Weg in der Nähe der Wasserscheide und oberhalb der Asphaltstraße zwischen Tribil und Castelmonte in einem kontinuierlichen Auf und Ab, bis man zur idyllisch gelegenen Kirche San Nicolò (670 m) gelangt. Einen Kilometer weiter trifft man an der Casa Dorgnac auf eine Straße, die in Richtung Judrio-Tal bergab führt (folgt man ihr nach rechts, kommt man bei einem Restaurant auf die Straße Tribil-Castelmonte, die links nach einer leichten Abfahrt zum Joch unterhalb der Wallfahrtskirche Castelmonte führt). Der Weg CAI 747 hingegen verläuft in Richtung Judrio-Tal und verliert fast 150 Meter an Höhe, bis er einen breiten Weg kreuzt, der vom Tal her kommt. Folgt man diesem nach rechts, geht es hinauf bis zum Joch unterhalb der Wallfahrtskirche Castelmonte. Anschließend führt der weiterhin mit CAI 747 markierte Weg direkt zum Zugangstor des Wehrdorfs der Wallfahrtskirche (618 m). Nach Besichtigung der sehenswerten Kultstätte folgt man am darunterliegenden Platz etwas mehr als einen Kilometer der SP31 in Richtung Cividale. Nach drei engen Kehren (Ortsteil Case Moldiaria, 489 m) biegt man rechts auf einen breiten Schotterweg ab, der sich ca. 4 km durch den Wald ins Dorf Purgessimo (159 m) hinunter schlängelt. Nachdem man die Ortschaft über die Via Foscolo verlassen hat, überquert man die SP19 und folgt der Strada del Mulino, die zwischen den Feldern und dem Fluss Natisone verläuft. Nach ca. zwei Kilometern an einer Weggabelung rechts auf die Strada della Lesa abbiegen, auf der man die ersten Häuser von Cividale del Friuli (130 m) erreicht. Immer geradeaus entlang der Via del Paradiso und Via Santa Chiara kommt man schließlich an die Piazza della Resistenza, wo ein Schild das Etappenziel anzeigt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

SAF-Buslinie Cividale – Tribil Superiore. Abfahrt 13.26 und 18.46 Uhr, Busbahnhof Cividale del Friuli

Anfahrt

Von Cividale del Friuli über die Via Carraria (SP19) und die Via Purgessimo nach Ponte San Quirino. Die SP19 in San Leonardo verlassen und weiter auf der SP45 über Scrutto und Stregna nach Tribil Superiore.

Parken

Tribil Superiore

Koordinaten

DD
46.141248, 13.619476
GMS
46°08'28.5"N 13°37'10.1"E
UTM
33T 393375 5110667
w3w 
///liefern.lösung.obst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(12)
Sarah McCarvill
27.09.2022 · Community
mehr zeigen
Julia H. 
28.07.2022 · Community
Bis Castelmonte ganz nett. Wir sind allerdings irgendwo auf der Hälfte vom Weg abgekommen und mussten uns recht abenteuerlich am Hang hoch arbeiten. Da war der Weg dann aber wieder breit und gut begehbar. Wir wissen nicht, wie oder wo wir so falsch gelaufen sind. In Castelmonte haben wir den 12:10 Bus genommen. Das wurde uns auch in der Unterkunft dringend empfohlen. Tickets können nicht im Bus gekauft werden! Entweder online oder (dank des netten Fahrers) in Cividale nachträglich am Automaten.
mehr zeigen
Gemacht am 18.07.2022
Jeff Miller
18.07.2022 · Community
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
23,9 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
507 hm
Abstieg
997 hm
Höchster Punkt
704 hm
Tiefster Punkt
124 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 18 Wegpunkte
  • 18 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.