Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Almen unterhalb der Roblek-Hütte

Mountainbike · Oberkrain · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Turizem Radovljica Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • The paved road in the forest
    The paved road in the forest
    Foto: Tjaša Kocijančič, CC BY-SA, Turizem Radovljica
m 1200 1000 800 600 400 200 30 25 20 15 10 5 km
Ein Mountainbike-Aufstieg für alle, die es genießen, große Höhenunterschiede zu überwinden und durch Wälder zu fahren. Der Weg bietet zwei tolle Abfahrten und mindestens drei einzigartige Ausblicke.
geöffnet
schwer
Strecke 32,4 km
4:35 h
930 hm
930 hm
1.198 hm
466 hm
Zum Aufwärmen auf diesem herrlichen Mountainbike-Aufstieg geht es auf dem Waldlehrpfad Radovljica nach Mošnje und weiter in die Dörfer Spodnji Otok, Zgornji Otok, Dvorska vas und zuletzt an Begunje vorbei ins grüne Draga-Tal. Hier beginnt der Weg durch das wunderschöne Tal und führt zum Fuße des Gipfels Begunjščica. Die stellenweise steile Waldstraße auf die idyllische Alm Planinca lässt so manchen Radfahrer auf dem Gipfel zufrieden aufatmen. Einen Zwischenstopp zur Stärkung kann man hier oder einige hundert Meter weiter auf der Alm Poljška planina einlegen. Nach der Alm folgt eine adrenalinreiche Abfahrt durch den Wald auf den Sattel Kališče. Nach einem kurzen Aufstieg kommt man zum Ausgangspunkt zum Fußmarsch auf den Aussichtsgipfel Smokuški vrh. Es folgt eine weitere exzellente Abfahrt zur Hütte Sankaška koča und zum Aussichtsgipfel Sv. Peter mit der malerischen Kirche. Bei beiden Waldabfahrten teilen Sie sich den Weg mit Wanderern, daher ist Vorsicht geboten. Bevor Sie sich vom Sv. Peter ins Tal begeben, nehmen Sie sich nochmal Zeit und genießen Sie die Ausblicke auf das umliegende Land. Im Tal erwartet Sie dann ein wohlverdientes Mittagessen in Begunje oder Radovljica.

Autorentipp

Vor dem großen Aufstieg zu den Almen rund um Begunje lohnt es sich, eine kleine Pause einzulegen und die mächtigen Ruinen der Burg Kamen zu besichtigen.
Profilbild von Sašo Gašperin
Autor
Sašo Gašperin
Aktualisierung: 27.01.2022
Schwierigkeit
S1 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.198 m
Tiefster Punkt
466 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 20,24%Schotterweg 8,42%Naturweg 54,79%Pfad 3,60%Straße 10,05%Unbekannt 2,87%
Asphalt
6,6 km
Schotterweg
2,7 km
Naturweg
17,7 km
Pfad
1,2 km
Straße
3,3 km
Unbekannt
0,9 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Ein bedeutender Teil des Abstiegs von Poljška Alm zur Waldwiese Gojzdec verläuft auf die Alpenverein Wanderwegen. Bitte bedenken Sie die Doppelnutzung des Weges und achten Sie auf die vorbeigehenden Wanderer.

Weitere Infos und Links

 

  • Der angenehme Gasthof Draga am Ende des bekannten Draga-Tals ist ein idealer Ort für einen Morgenkaffee oder einen kurzen Zwischenstopp vor dem Aufstieg. Dort gibt es auch ein leckeres Frühstück!
  • Auf der Alm Planinca wird der steile Anstieg etwas ebener. Bei der Hütte auf der Alm Poljška planina erreichen Sie den höchsten Punkt des langen Radaufstiegs. Was gibt es Schöneres, als ein Besuch bei den Hirten oder ein kühles Getränk im Schatten?
  • Von den Almen unterhalb des Gipfels Begunjščica bieten sich viele schöne Blicke auf die Karawanken und die Steiner Alpen. Den schönsten Blick auf den See von Bled, den Triglav und die Julischen Alpen hat man von der beliebten Hütte Sankaška koča.
  • Die Kirche des hl. Petrus über Begunje ist nicht nur für die wunderschönen Ausblicke auf Begunje, Radovljica und Umgebung bekannt, sondern auch als Kulturdenkmal. Bitten Sie die freundliche Küsterin Milka, Ihnen die Tür der alten Kirche zu öffnen und Ihnen die originellen Fresken aus dem 16. Jahrhundert zu zeigen.
  • Beim Radfahren durch den Park am Schloss Katzenstein in Begunje sollten Sie die beiden wunderschönen Pavillons, die nach Plänen des großen slowenischen Architekten Jože Plečnik erbaut worden sind, besichtigen. Obwohl die beiden Denkmäler momentan nicht im besten Zustand sind, lohnt sich ein kurzer Zwischenstopp schon deshalb, um die wunderschönen Ausblicke auf das Schloss und den Park zu genießen.
  • Nach dem Besuch der Berge und Almen, die auch die legendären Brüder Avsenik von den Original Oberkrainern inspiriert haben, ist eine Besichtigung des Avsenik-Museums in Begunje ein wunderbares Erlebnis.

Start

Touristische Information Zentrum Radovljica (491 m)
Koordinaten:
DD
46.341232, 14.174552
GMS
46°20'28.4"N 14°10'28.4"E
UTM
33T 436477 5132292
w3w 
///auserkorene.übernahm.vermeidbar
Auf Karte anzeigen

Ziel

Touristische Information Zentrum Radovljica

Wegbeschreibung

Machen Sie sich auf der Weg und folgen Sie die schmale Gasse der  führt von  Touristische Information Zentrum in Radovljica Richtung Altstadt. Plötzlich befinden Sie am malerischen Linhart Platz in Mitte des Altstadt von Radovljica. Suchen Sie für die Straße der führt links (zwischen Gasthaus Lectar und Konditorei Vidic) und bringt Sie zur Reste von ehemaligen Stadtmauer mit wunderschönen Ausblick an Karawankengebirge. Biegen sie Links und fahren Sie weiter entlang der niedrige Steinmauer der führt Richtung ehemaligen Schloßpark. Direkt vor Parkeingang, biegen sie Rechts und fahren Sie hinunter die steile Straße mit Geländer. Bei ersten Haus (interessante Hausportal mit einmeißelte Stiefel Symbol) kehren Sie rechts und fahren Sie weiter runter, dann sofort wieder Berg auf bis zur Hauptdorfstraße. Da kehren Sie rechts und Sie radeln an die Naturterrasse weiter entlang der alte Bauernhaßuser auf Ihre linke Seite. Folgen Sie die Hauptdorfstraße durch die Linkskurve, dann geradeaus im Kreuzung Richtung  Autobahn und Stromvertrieb Zentrum. In Kreuzung bei Stromvertrieb Zentrum fahren Sie geradeaus (Berg auf), Richtung einem Autobahnüberführung.

 Im Kreuzung mit Bildstock (links geht's nach Radweg), kehren Sie rechts (geradeaus) und folgen die Feldstraße der führt entlang der Autobahn und Tankstelle bis zu einem Wald. Schotterweg  führt geradeaus durch Wald (blick ins Sava Tal von Naturterrasse), dann Berg ab bis eine  kleine Brücke (ignorieren Sie Privatweg der rechts führt). Die Forststraße bringt sie es Bald wieder in der nähe von Autobahn und zur eine Feld mit schöne Aussichten. Im Kreuzung (Radraststation gegenüber)  biegen sie links und radeln Sie unter einem Autobahnuntergang ins Dorf Mošnje.

Ignorieren Sie die erste Straße, der im Dorf rechts biegt. Rechts kehren Sie aber beim zweiten Kreuzung. Ruhige Dorfgasse bringt Sie zur netten Dorfplatz mit Kirche, Dorfmuseum und einem alten Lindenbaum. Am ende der Dorfgasse (bei Schule) sind sie dann wieder mit Hauptdorfstraße vereint. Die führt Sie weiter Richtung ehemalige Restaurant und Schloßhotel Podvin und weiter bis Regionalstraße (Ampel). Überqueren Sie die Regionalstraße beim Grünen Licht und fahren Sie im gleichen Richtung (Nord) weiter. Nach 300 Meter kehren Sie rechts ins Dorf Spodnji Otok (Reitzentrum auf Ihre rechte Seite) uns fahren Sie weiter bis Dorfmitte.   Da biegen Sie links (Wenn haben Sie Zeit, es lohnt sich Treppen hoch bis zum Kirche der Hl. Johannes der Täufer laufen) und radeln Sie weiter auf einem schmalen Weg entlang einen Bauernhof bis einem Kreuzung mit einem Elektroumwandler. Kehren Sie Recht und fahren Sie weiter an die Haustrasse ins Dorf Zgornji Otok (Sehr malerische historische Häuser mit interessante Steinmetz Details). Am ende des Dorfes (Kruzifix Bildstock) biegen Sie rechts und fahren Sie weiter auf einer sehr schöne (asphaltierte) Panoramaweg durch Felder, der bis Dorf Dvorska Vas führt.  Im Straßenspaltung beim Bildstock am Anfang des Dorfes kehren Sie links und fahren Sie weiter ins Dorfkern (immer geradeaus). An Nordseite des Dorfes finden Sie eine Feldweg (neue Familienhäuser an die rechte Seite) der weiter Richtung Norden führt. Mit herrlichen Ausblicke an die Karawankengebirge und Julische Alpen bringt Sie den weg bis zur eine kleine (bunt bemalte) Feldkapelle. Da kehren Sie rechts und radeln Sie bis zur einen malerischen Renaissanceschloß (Hotel Lambergh). Beim Schloss, biegen Sie links und fahren Sie (entlang eine schöne Parkanlage) zurück bis (schön bekannte) Feldweg. Im Kreuzung bei Holzkruzifix kehren Sie rechts und radeln Sie weiter Richtung Gebirge. Im geradeaus, vorbei einen Bildstock mit Bilder der Heiligen, bis zur Schulgebäude im Dorf Begunje. 

Fahren Sie weiterhin geradeaus (im gleichen Richtung weiter)  entlang eine neue Wohnsiedlung mit Privat Häuser und zwei Wohnblocks. Die weg bringt auch zur eine Wiese, dann weiter entlang einen kleinen Bach und alte Steinmauer. Im Kreuzung mit eine bemalte Pestsäule aus 18. Jahrhundert fahren Sie wieder geradeaus, Richtung Draga Tal und malerische Burgruinen von Burg Kamen am ende des Dorfes.

Die ruhige Dorfstraße trifft die Hauptdorfstraße neben eine alte (noch wirkende Sägewerk). Kehren Sie rechts und fahren Sie (entlang die Sägewerk) bis Straßenspaltung am ende des Dorfes (neben Burg Kamen).  Rechts geht es nach Tržič, Sie biegen aber links (Wegweiser: Grad Kamen, Draga). Im nächsten Kreuzung (neben Alte Wasserbrunnen - Trinkwasser) können Sie sich für die Besichtigung von berühmte Burgruine entscheiden, entweder um Kräfte und Zeit Sparren und weiter Tal aufwärts zu fahren. Die asphaltierte Straße durch das Draga Tal bringt auf nach eineinhalb Kilometer bis zur Brücke und  Gasthaus Draga (Immer eine Platz zum Kurze Rast!).

Ab hier, die Fahren Sie weiter (Richtung Nordost)  am Forstweg mit Schotter Grundlage.  Forststraße folgt Bach Begunjščica weiter ins Tal, dann kehrt es scharf nach links, und bringt euch zur zweite  und dritte Brücke. Sie befinden Sich am steilsten Abschnitt von heutige Trasse, obwohl ist Schotter an gewiesenen Stellen ziemlich los ist, bietet die Straße trotzdem genügend Griff um Rad zu fahren. Nach diesem langen Steig, begradigt sich die Gelände ein bißchen, nach 200 Meter folgt eine Abzweigung nach rechts. Ignorieren Sie es, und eine andere - der nach 100 Meter folgt, und radeln Sie immer weiter Berg auf an die Straße, der oft mit Abkürzungen von Alpenverein Wanderweg durchgehauen ist. Die Wanderweg geht nach 1000 Meter Meereshöhe geradeaus in Wald, Sie machen mit Rad aber eine lange lange Rechtskurve. Unterhalb Planinca Alm, treffen sich beide wieder. Radeln Sie die Forststraße weiter hoch bis zur Almhütte und weiter im gleichem Richtung wieder ins Wald (ignorieren Sie die Straße der nach rechts/Ost biegt). Im wenigen Minuten erreichen Sie die zweite Alm genannt Poljška planina (Jausen und erfrischende Getränke!). Sie können Sich gratulieren, Sie haben der höchste Punkt dem heutigen Radtour  (1195 Meereshöhe) erreicht. Mehrheit von Bergsteiger biegt hier Rechts und läuft noch höher zur berühmte Roblek Hütte, Ihr Tour geht aber jetzt links (Richtung Südwest) und dann bald Berg runter.

Fahren Sie weiter an die Straße vorbei Almhütte an Poljška Planina der zu einer Parkplatz führt. Am ende des Parkplatzes finden Sie eine Holzweg der Berg auf führt. Folgen Sie es, im Erwartung der baldigen Abstieg ins Tal. Der kommt wirklich Bald, deshalb seihen Sie vorsichtig um rechtzeitig Ihr Sitz  zu senken und möglicherweise Ihre Protektoren anziehen. Nach einem Dauerregen kann diese Tourabschnitt schlammiger und damit gefährlicher sein. 

Erster Teil von Abstieg führt am breiterem Holzweg mit festem und griffigen Boden, im zweitem Teil ist weg schmaler und steiniger. Passen Sie auf Passanten (Wanderer) und anpassen Sie die Geschwindigkeit an aktuelle Zustand der Weg. Beim Größerem Hindernisse am Weg (z.b. gefallene Bäume) abstiegen Sie lieber von Rad und gehen Sie lieber ein Stück der Weg zu Fuß herum. Untere Teil von Abstieg ist technisch sehr anspruchsvoll, weil die Weg hier schmaler, steiniger und kurviger wird. 

Endlich erreichen Sie einen breiten Sattel mit breitere Forststrasse und eine kleine Becken auf die rechten Seite (schöne Blick an Berg Stol / Hochstühl, höchste Gipfel im Karawankengebirge). Sie radeln geradeaus and die Forsttrasse  der Richtung  Südost Berg auf führt. Nach eine lange Linkskurve steigt sich die Straße an die zweite Sattel (Wendestelle für Forsttransport Lkws).

Sie haben die höchst liegende Punkt von heutigen Radtour erreicht, und wenn Sie noch etwas Energie übrig haben, lohnt es sich bis zum wunderschönen Aussichtspunkt an Smokuški vrh spazieren (5-10 Minuten, 400 Meter weit, 50 Höhenmeter).

Nach die traumhafte Aussichten, kehren Sie wieder zur Sattel zurück. Folgen Sie die Wegweiser für Sankaška koča und fahren Sie steil runter an die breite Wanderweg (markiert mit traditionelle rot-weißen Kreis). Weil daß gleichzeitig auch eine Wanderweg ist,  nehmen Sie bitte auch die vorbei gehende Wanderer im Rücksicht. Im wenigen Minuten, erreichen Sie eine Bergwiese, der teilweise schön mit Wald überwachsen ist. Da biegen Sie links, auf eine unmarkierte weg der runter zur eine andere Forststraße führt. An die Straße kehren Sie scharf nach rechts und radeln sie (sanft ansteigend) an die Straße  hinauf. Ignorieren Sie die Forststraße der rechts beigt, nehmen Sie die linke Abzweigung. Wenn erreichen Sie eine Linkskurve, lohnt es sich rechts biegen und die beliebte Sankaška Hütte zu besichtigen ( wunderschöne Ausblicken an Bleder See und Julische Alpen, kalte Bier, warme Jause...). Nach der Hüttenbesuch, kehren Sie zurück an die Waldstraße und fahren Sie runter an die buckelige Straße Richtung die malerische Hl. Petrus Kirche am Berg oberhalb Begunje.

Von berühmte Petrusberg, kehren Sie an denn gleichen Weg zurück bis zur Sankaška Hütte und weiter hinauf an die bekannte Forstrasse. Genau ab die Stelle, wo sie diese Straße zuerst begeben hätten, geht die Strecke dann steil nach runter ins Krpin Tal. Die Waldweg ist sehr steil, Schotter manchmal rieselfähig, öfter Wanderer auf den Weg - deshalb fahren Sie bitte sehr vorsichtig! Im erste Straßenspaltung kehren Sie rechts (Berg nach runter) und fahren Sie weiter an die Schotterstraße die jetzt nicht mehr ganz so steil ist. Nach der Wasserspeicher biegt eine Straße nach oben zur Almhütte. Ignorieren Sie es, und fahren Sie an die Straße weiter nach runter (schöne "single track" auf die linken Seite, wenn Sie vielleicht Lust haben). Beide Wege vereinigen sich unter bei der zweite Wasserspeicher/Quelle wider. 

Folgen Sie die Straße runter ins Dorf, aber nur bis zu dem Größen Schotterparkplatz etwa 400 Meter weiter. Überqueren Sie den Parkplatz quer diagonal und fahren Sie bis zur Kindesspielplatz und kleinen Bar. Am ende des Spielplatzes erkennen Sie eine ganz schmale Weg, der entlang der Viehzaun führt. Folgen Sie diese Grass weg, der Entlang der Blatnica Bach Richtung Dorf führt. Nach Sie eine Schranke und Alte Tischlerei Gebäude erreichen, fahren Sie geradeaus bis zur einen Schotterparkplatz und Kastanienallee. Radeln Sie geradeaus entlang einer Wasserkanal (Schloß Katzenstein auf der linken Seite), rechts über die kleine überdachte Brücke, dann zweimal links. Am ende des Obstgartens, treffen Sie eine ruhige Dorfgasse (Feuerwehr Station links). Kehren Sie links und Fahren Sie an die Dorfgasse Richtung Touristische Information Zentrum im Begunje (Trinkwasser!).

Im Kreisverkehr vor Touristische Information Zentrum in Begunje kehren Sie rechts und fahren Sie vorbei Friedhof und Mercator Markt Richtung Elan Ski Fabrik. Fahren Sie an die Radspur entlang der Hauptstraße die Fabrikgelände vorbei und weiterhin an die Wiesen und Felder unterhalb Dorf Begunje. In Kreuzung von Hauptrasse und verschiedene Feldwege  (Gedenktafel aus 2. Weltkrieg) fahren Sie geradeaus, dann sofort links auf eine Feldstraße der gegen einen Bildstock mit Sitzbank führt (Richtung: Süd/Südost). Sie können jetzt ein Kilometer lang mit voller Geschwindigkeit Radfahren! Immer geradeaus, bis sie eine Straßenspaltung mit Holzkruzifix treffen. Da biegen Sie links und fahren Sie weiter (zwischen Obstgarten und Heuharfen) Richtung Dorf Nova Vas.

Beim Größen Bauernhaus im Dorf Nova Vas treffen Sie die Hauptstraße der verbindet Radovljica mit Begunje. Kehren Sie links und fahren Sie in die Rechtskurve hinauf. Vorsicht: Da gibst immer viel Verkehr, die Straße ist  ziemlich eng und die Kurve schlecht übersichtlich! Gleich nach die Kurve biegen Sie links im eine rührige Dorfgasse (Wegweiser: Servis), dann gleich wieder rechts in eine Gasse der Richtung neu erbaute Häuser führt. Es sieht so aus, als die Gasse sich auf einem Privathof endet, aber im Wirklichkeit geht es weiter (gerade aus) im einer Wald.

 Diese Abschnitt von heutige Radtour ist wirklich ein Genuß, rühige Waldweg läuft entlang (teilweise auch trockene) Flußbett und bringt Sie zur eine kleine idyllische Holzbrücke. Überqueren Sie die Brücke (entweder zu Fuß, oder auf Fahrrad), und die Waldweg bringt euch Bald zur eine einsame Haus, dann weiter zum ersten Bauernhofe im Dorf Vrbnje. Radeln Sie geradeaus bis zum T- Form Kreuzung im Mitte von Dorf (Kruzifix), da biegen Sie rechts und fahren Sie weiter an Dorfstraße durch Ort. Im Straßenspaltung am Rand von Dorf (noch einen Holzkruzifix), kehren Sie links und fahren Sie weiter an die Gasse der Entlang Felder und Wiesen (Rechts) und Wohnhauer (Links) führt. Im nächste Kreuzung kehren Sie rechts (Richtung West) und fahren Sie Richtung Autobahn und Bauernhof Dolenc (tägliche Auswahl von frische Milchprodukte in Hauseigenem Laden). Radeln Sie weiter an die Feldstraße entlang der Autobahn, bis sie einem Autobahnuntergang erreichen.

Kehren Sie links und radeln Sie unter Autobahn bis zum Ampel, dann geradeaus, entlang der Hauptstraße  ins Stadt Radovljica (SPAR Supermarkt vorbei). Kurz vor die Straße gegen Hauptbusbahnhof biegt, kehren Sie links (Vorsicht: Hauptstraße!)  und suchen Sie für eine kleine Fahrweg inzwischen Parkplatz und Obst und Gemüse Markt (Wegweiser: Juliana Trail, Pusti grad). Zuerst geht die Weg steil nach runter (zur eine holistische Apotheke), dann führt es weiter unterhalb alten höheren Steinmauer bis zur eine Gruppe von Häuser unterhalb die Altstadt von Radovljica. Dort finden Sie was ganz besonders zum Ende, auf die rechte Seite führt eine Art Tunnel direkt  ins alte Wehrmauer rein. Fahren Sie durch diese Tunnel (eigentlich handelt sich um die Reste von alten Wehrmauer). An die andere Seite von Passage kehren Sie recht, Berg auf und Sie befinden sich am Ausgangspunkt.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Eisenbahn:

Ausgangspunkt dieser Radtour (Touristische Information Zentrum Radovljica) befindet sich im unmittelbare nähe von Bahnhofstation Radovljica, der gute Eisenbahnverbindungen mit Hauptstadt Ljubljana und Jesenice (Villach) bietet. Radtransport ist an fast alle Verbindungen ermöglicht (gegen Gebühr), manchmal sollen Sie aber Ihr Rad selber aufladen bzw. ausladen.

Von Bahnsteig fahren Sie steil hoch über die Eisenbahnüberführung, dann links/gerade aus (wieder steil Berg auf) im ersten Straßenspaltung. Nach etwa 150 Meter von steilem Aufstieg erreichen Sie einen kleinen Platz mit Kreisverkehr und historische Gebäuden. Touristische Information Zentrum Radovljica befindet sich an Ihre rechten Seite (erste Haus im Altstadt rechts).

 

Mit Bus:

Hauptbusbahnhof im Radovljica bietet häufige Verbindungen mit Bled, Ljubljana, Kranjska Gora und Jesenice. Wenn gibt es genügend Platz im Buskofferraum, dürfen Sie ihr Fahrrad kostenlos im Kofferraum aufladen.

Suchen Sie eine Fußgängerübergang der an die Südseite von Busbahnhof Richtung Obst und Gemüse Markt und Hotel führt. Gehen (bzw. fahren) Sie weiter bis zum Parkplatz vor das Hotel, dann kehren Sie links und folgen sie Sandweg der durch eine Parkanlage führt. Am ende der Parkwiesen (vor die Bäume) kehren Sie rechts und Sie erreichen einen kleinen Platz mit Kreisverkehr und historische Gebäuden. Touristische Information Zentrum Radovljica befindet sich an Ihre linken Seite (erste Haus im Altstadt rechts).

Anfahrt

Autobahn - aus die Richtungen Ljubljana und Jesenice (Karawankentunnel)

Autobahn A2/E61 verlassen Sie am Ausgang Nummer 4 (Radovljica), dann folgen Sie die Wegweiser nach Radovljica. Im Kreuzung mit Verkehrsampel (neben Einkaufszentrum) biegen Sie links, dann fahren Sie an die Haupteinfallstrasse (Kranjska cesta) ins Stadt Radovljica. Gleich nach der Hauptbusbahnhof kehren Sie zweimal links (Bank Gebäude), dann fahren Sie geradeaus bis zum Parkplatz bzw. Kreisverkehr vor der Altstadt von Radovljica (geschlossen für Verkehr).

 

Landstraße - aus die Richtungen Bled und Bohinj

Im doppelspurigen Kreisverkehr zwischen Lesce und Autobahn (an Komponist Slavko Avsenik gewidmete Denkmal), verlassen Sie den Kreisverkehr am ersten Ausfahrt (Wegweiser: Radovljica). Im zweiten Kreisverkehr (Eisenskulptur - Drachen) fahren Sie gerade aus (zweite Ausfahrt) Richtung Radovljica. Im Kreuzung mit Verkehrsampel (neben Einkaufszentrum) biegen Sie rechts, dann fahren Sie an die Haupteinfallstrasse (Kranjska cesta) ins Stadt Radovljica. Gleich nach der Hauptbusbahnhof kehren Sie zweimal links (Bank Gebäude), dann fahren Sie geradeaus bis zum Parkplatz bzw. Kreisverkehr vor der Altstadt von Radovljica (geschlossen für Verkehr).

Parken

Kostenlose öffentliche Parkplatz befindet sich gleich vor der Kreisverkehr am Eingang ins Historische Altstadt von Radovljica. Leider ist aber Parken am diese Parkplatz beschrankt mit Zeit (2 bzw. 3 Stunden) und deshalb für längere Radtouren leider nicht geeignet. Deswegen empfehlen wir die Radfahrer lieber Parkplätze ohne Zeitbeschränkungen zu benutzen.

 

  •  Nicht weit von Touristische Information Zentrum befinden sich die Parkplätzen in Kajuhova Straße. Fahren Sie Bank (auf ihrer linken Seite), Gericht und die Mittelschule (auf ihrer rechten Seite) vorbei, dann kehren Sie rechts an die Straße der zwischen Schule (rechts) und park (Lindenbaum, Kinderspielplatz). Nach etwa 50 Meter finden Sie Parkplätze auf Ihre linken Seite (am Rand des Flußplateaus).
  • Größe kostenlose öffentliche Parkplatz befindet sich auch vor der Gesundheitszentrum (Poliklinik) im Kopališka Straße. Im Kreuzung bei Bank fahren Sie geradeaus (rechts), dann nach etwa 200 Meter (beim Feuerwehr Verein) wieder Rechts. Die Straße biegt nach links und bringt Sie zur einem Schotterparkplatt.
  • Nicht weit von Ausgangspunkt befindet sich auch der neue öffentliche kostenlose Parkplatz bei Bahnhof. Von Bahnsteig fahren Sie steil hoch über die Eisenbahnüberführung, dann links/gerade aus (wieder steil Berg auf) im ersten Straßenspaltung. Nach etwa 150 Meter von steilem Aufstieg erreichen Sie einen kleinen Platz mit Kreisverkehr und historische Gebäuden. Touristische Information Zentrum Radovljica befindet sich an Ihre rechten Seite (erste Haus im Altstadt rechts).

Koordinaten

DD
46.341232, 14.174552
GMS
46°20'28.4"N 14°10'28.4"E
UTM
33T 436477 5132292
w3w 
///auserkorene.übernahm.vermeidbar
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

 

 

  •     vollgefedertes Fahrrad in einwandfreiem Zustand
  •    Rucksack
  •     Helm, Handschuhe, Sonnenbrille
  •     Regenjacke, zusätzliches T-shirt
  •     Speisen und Getränke aus dem Rucksack
  •     Ersatzschlauch, Pumpe, Multitool, Erste-Hilfe-Grundausstattung
  •     Personaldokument (Personalausweis), Krankenversicherungskarte

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
S1 schwer
Strecke
32,4 km
Dauer
4:35 h
Aufstieg
930 hm
Abstieg
930 hm
Höchster Punkt
1.198 hm
Tiefster Punkt
466 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.