Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Mit dem Fahrrad nach Korada

Mountainbike · Slowenisches Küstenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Turizem Dolina Soce Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Ausblick
    Der Ausblick
    Foto: Andreja Križnič, Turizem Dolina Soce
m 800 600 400 200 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Ein malerischer, mäßig anspruchsvoller Aufstieg zum Kolovrat-Kamm und zum Gipfel Korada, von dem Sie bei schönem Wetter die Dolomiten, die Karnischen Alpen, die Julischen Alpen mit Triglav, die Golaki und den Snežnik sehen.
mittel
Strecke 20,4 km
3:40 h
727 hm
727 hm
812 hm
86 hm
Von Plave fahren Sie am rechten Ufer der Soča in Richtung Ložice. Bald biegen Sie links durch die Bahnunterführung und dann rechts auf die Asphaltstraße, die am Bahnhof Plave vorbeiführt. Heute ist es meist einsam, aber früher war es hier sehr lebhaft, da die Bewohnerinnen aus Brda zum Obstverkauf nach Gorenjska und Ljubljana fuhren. Sie schließen sich der Straße Plave-Vrtače an, auf der Sie am kristallklaren Bach Zamedvejski potok entlang aufsteigen. Kurz vor der ersten Serpentine sehen Sie am Bach die Ruine einer alten Mühle. Der Bach ist für seine schönen Gumpen und die Höhle Divja jama berühmt. Sie fahren durch den Weiler Zamedveje, an dessen Ende ein ebenmäßiger Makadamaufstieg beginnt. Wenn Sie Vrtače erreichen, sehen Sie auf der Serpentine, wo sich der Wanderweg aus Plave anschließt, ein Wasserreservoir mit einem Trog und einem Wasserhahn und eine Bank, auf der Sie sich erfrischen können. Etwas höher erreichen Sie wieder die Asphaltstraße, auf der Sie bis zur Imbissstube Na skednju fahren, wo Sie sich mit guten hausgemachten Speisen stärken und die schöne Aussicht genießen können. Den Serpentinen über Vrtače folgend erreichen Sie bald den Kamm Kolovrat, der Sie mit einem Ausblick auf die Berge belohnt. Sie fahren weiter nach links. Beim Partisanendenkmal auf der rechten Seite folgen Sie den Wegweisern zur Berghütte. Von dort faren Sie Rad oder wandern Sie die letzten Meter bis zum Gipfel. Korada war ein wichtiger Ort für altgläubische Bräuche. Man kann dort immer noch die Überreste der befestigten Stellungen der Isonzo-Front, die während des Krieges vom italienischen König Viktor Emanuel III. besucht wurden. Heute ist der Gipfel einer der sechs Punkte des staatlichen geodätischen Netzes 0. Ordnung. Wenn Sie den Fußweg etwas weiter gehen, sehen Sie die Kirche Hl. Genderca. Sie kehren zum Ausgangspunkt auf dem gleichen Weg oder auf der Asphaltstraße nach Vrhovelj und von dort nach Plave zurück. In diesem Fall fahren Sie an den Ruinen des höchsten Bauernhofes unterhalb von Korada Kobalar vorbei und genießen die schöne Aussicht auf die Goriška brda.

Autorentipp

Die Schotterstraße vom Zamedveje nach Vrtače ist verkehrsfrei, von Wald umgeben und bietet im Sommer auch während der wärmsten Tageszeit Schatten und im Winter Sonne und Windschatten vor der Bora.

Gaststätten gibt es in Plave, Vrtače und auf dem Gipfel. Die Tour ist auch zum Radfahren mit E-Bikes geeignet.

Profilbild von Andreja Križnič
Autor
Andreja Križnič
Aktualisierung: 03.08.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
812 m
Tiefster Punkt
86 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Der Weg ist weggetaut in allen Jahreszeiten befahrbar. Durch Plave ist Vorsicht geboten, denn die Asphaltstraße ist vom Gasthof Pri mostu bis zur Unterführung, wo Sie nach links abbiegen, schmal und unübersichtlich.

Weitere Infos und Links

Der nächste Fahrradservice befindet sich in Solkan.

Angebot der Gaststätten auf dem Weg:

  • Plave: Gasthaus Pri mostu
  • Vrtače: Imbussstube Na skednju
  • Korada: Berghütte auf Korada

Sehenswürdigkeiten auf dem Weg:

  • Plave: Kirche Hl. Johannes Baptist 
  • Korada: Kirche Hl. Genderca (ein paar Minuten zu Fuß vo Gipfel)
  • Aussichtspunkt Korada
  • Weg des Friedens: eingerichteter Rundweg zwischen Plave und Paljevo - Gedenkpark Prižnica. Während der Isonzo-Front wurde der Gipfel Kota 383 oder Die blutige Kota genannt. Unterwegs sehen Sie viele Überreste von Gebäuden und Kampfstellungen und an der Soča eine erneute Kapelle, wo während des Krieges ein Soldatenfriedhof war.
  • Juliana-Weg - ein runder Fernwanderweg mit zusätzlicher Wegverbindung, der den zentralen Teil der Julischen Alpen über Kanalski Kolovrat und Brda mit Nova Gorica verbindet.

Start

Plave (91 m)
Koordinaten:
DD
46.040772, 13.587847
GMS
46°02'26.8"N 13°35'16.2"E
UTM
33T 390734 5099547
w3w 
///jugendverband.heilquelle.hilfsbereit
Auf Karte anzeigen

Ziel

Korada

Wegbeschreibung

Von Plave folgen Sie der Beschilderung zum Radweg in Richtung Kanal. Nach ca. 300 m biegen Sie links unter der Unterführung ab und gleich rechts an der Bahn am Bahnhof Plave vorbei. An der Kreuzung biegen Sie links ab auf die Asphaltstraße bergauf durch den Weiler Zamedveje. Vom Zamedveje zu den oberen Häusern in Vrtače fahren Sie auf dem verkehrsfreien, gut befestigten Schotterweg bis zum Asphalt. Wenn Sie den Kamm erreichen, biegen Sie links ab und fahren Sie für kurze Zeit auf der Straße Lig-Vrhovlje. Nach ca. 150 m beim Partisanendenkmal biegen Sie rechts in Richtung Žarščini ab. Bevor der Asphalt absteigt, biegen Sie links auf einen Schotterweg ab, der einige kurze steile Abschnitten hat, und fahren zur Berghütte auf Korada. Von dort zum Gipfel geht es auf einen kurzen Abschnitt des markierten Fußweges. Sie kehren in Richtung des Aufstiegs zurück oder gehen beim Partisanendenkmal rechts auf der Asphaltstraße in Richtung Vrhovlje und steigen dann auf der Hauptstraße Vrhovlje-Plave auf dem Asphalt zum Ausgangspunkt in Plave ab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Informationen zum Fahrradtransport mit der Bahn: hier >>

Fahrpläne und Ticketkauf. Der Bahnhof befindet sich in Plave.

Anfahrt

Sie können Plave mit dem Zug erreichen. Sie kommen mit dem Auto auf der Hauptstraße Nova Gorica-Tolmin oder von Goriška brda (Vrhovlje-Plave) an. Sie können auf dem Radweg Solkan – Plave Rad fahren.

Koordinaten

DD
46.040772, 13.587847
GMS
46°02'26.8"N 13°35'16.2"E
UTM
33T 390734 5099547
w3w 
///jugendverband.heilquelle.hilfsbereit
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Fahrradausrüstung. Grundlegendes Radreparatur- und Schlauchreparaturwerkzeug, Ersatzschlauch und Pumpe.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,4 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
727 hm
Abstieg
727 hm
Höchster Punkt
812 hm
Tiefster Punkt
86 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.