Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Stoječa veselica – Kurzstrecke

Mountainbike · Bleder See
Verantwortlich für diesen Inhalt
Turizem Bled Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bled
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bled
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bled
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bled
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bled
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bled
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bled
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bled
  • /
    Foto: Atila Armentano, Turizem Bled
  • /
    Foto: Atila Armentano, Turizem Bled
  • /
    Foto: Atila Armentano, Turizem Bled
  • /
    Foto: Atila Armentano, Turizem Bled
m 700 600 500 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km Infocenter Triglavska roža Bled Parish Church of St. Margaret Church of St. Steven Vila Prešeren Bled Castle Church of St Jacob
Der Ausflug ist eine Kombination aus der Stoječa veselica – Langstrecke und im Schlussteil Auf des Jägers Pfaden auf die Hochebene Jelovica und ist für eine intensive Mountainbike-Tour am Vormittag (oder Nachmittag) geeignet.
schwer
Strecke 17,4 km
2:30 h
420 hm
420 hm
Vom See von Bled begeben wir uns im Schutze des Waldes auf einem alten Schotterweg in Richtung Bohinjska Bela. Der Weg, den schon vor langer Zeit die Einwohner verwendet haben, schmückt ein Bildstock vor dem Aufstieg. Nach Bohinjska Bela gelangen wir auf einem parallel zur Eisenbahnstrecke verlaufenden Feldweg. Die Ortschaft hat eine malerische Lage. Auf der Südseite wird sie von den Felsen der Hochebene Jelovica umgeben, aus denen sich der markante steile Felsen Babji zob abzeichnet, benannt nach dem Solitärfelsen, der sich hoch über den Stromschnellen der Sava erhebt. Im Norden wird das Tal von den schroffen Wänden der Südausläufer der Hochebene Pokljuka umgeben, wo es hervorragende Kletterwege gibt. Durch das Dorf geht es an der alten Viehtränke vorbei bergab bis zur Brücke über die Sava Bohinjka. Nun beginnt ein knapp drei Kilometer langer Aufstieg nach Kupljenik, wo wir den höchsten Punkt unseres Ausfluges erreichen. Hier scheint die Sonne zuerst auf den Bleder Winkel. Von Kupljenik geht es auf einem alten Panorama-Feldweg bergab bis zur Sava und dann weiter bis zur Brücke in Bodešče, wo wir den Fluss überqueren und zum Dorf Bodešče aufsteigen. Hier eröffnen sich uns atemberaubende Ausblicke auf die Gipfel der Karawanken. Der Weg führt weiter bis nach Koritno und dann nach Bled.

Autorentipp

Bis Bohinjska Bela ist die Strecke einfach und auch für nicht so gut trainierte Radfahrer geeignet, die im letzten Teil des Aufstiegs auf der Straße zwischen Osojnica und Obnik das Rad wahrscheinlich schieben werden. In Bohinjska Bela kann man nach Bled zurückfahren. Der Aufstieg ab der Brücke über die Sava Bohinjka hinauf zum Dorf Kupljenik ist anstrengend, da die Steigung bis zum Gipfel anhält. Die gesamte Tour ist nur für Radfahrer mit guter Ausdauer und Erfahrung auf anspruchsvollem, steilem Gelände geeignet.
Schwierigkeit
S4 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
652 m
Tiefster Punkt
420 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

INFOCENTER Triglavska roža Bled
Vila Prešeren

Sicherheitshinweise

Eine angepasste Geschwindigkeit ist bei der Fahrt am See entlang wegen der Fußgänger und durch Bohinjska Bela wegen der schmalen, unübersichtlichen Straße zwischen den Häusern erforderlich. Vorsicht ist auch bei der Überquerung der Regionalstraße Bled – Bohinj geboten. Beim Abstieg von der Kapelle unterhalb von Kupljenik fahren wir wegen des steilen (bis zu 23 %) und instabilen Geländes obligatorisch im Stehen mit gleichmäßigem Bremsen auf dem Vorder- und Hinterrad. Die untere S-Kurve sollte wegen des instabilen Geländes mit Vorsicht genommen werden.

Weitere Infos und Links

TIC INFOCENTER Triglavska roža Bled

Ljubljanska cesta 27, SI – 4260 Bled

E-maili: info@visitbled.siinfo.trb@tnp.gov.si  

Tel.: +386 (0)4 5780 205

Internetadresse: http://www.bled.sihttp://www.tnp.si      

 

TIC - Turistično Društvo Bled

Cesta svobode 10, SI – 4260 Bled

E-mail: Info@TD-Bled.si      

Tel.: +386 (0)4 5741 122

Internetadresse: http://www.td-bled.si  

 

Tourist information center in Bohinjska Bela

Bohinjska Bela 37, SI - 4263 Bohinjska Bela

E-mail: info@bohinjskabela.si    

Internetadresse: http://www.bohinjskabela.si/sl/drustva/turisticno-drustvo    

Start

Infocenter Triglavska roža Bled. (502 m)
Koordinaten:
DD
46.368888, 14.118580
GMS
46°22'08.0"N 14°07'06.9"E
UTM
33T 432204 5135412
w3w 
///verzeichnisse.meiden.ratgeber

Ziel

Infocenter Triglavska roža Bled.

Wegbeschreibung

BLED - VELIKA ZAKA - BOHINJSKA BELA - KUPLJENIK - RIBNO - BLED 

 

Vom Infozentrum Triglavska Roža Bled geht es an der Eishalle, dem Gemeindeamt und am Festivalsaal vorbei, vor dem sich uns ein schöner Blick auf den See eröffnet. Wir fahren die Ruderpromenade entlang um das Rudersportzentrum herum bis nach Velika Zaka, danach biegen wir nach dem Campingplatz nach rechts auf einen schönen Schotterweg. Weiter geht es durch das Tal zwischen den Gipfeln Osojnica und Obnik in Richtung Bohinjska Bela. Von Velika Zaka erfolgt zuerst ein mäßiger, dann jedoch steiler kurzer Aufstieg auf einem schlechten Schotterweg.

 

Danach folgt ein schöner, sanfter Abstieg auf einem Schotterweg bis zur Unterführung der Eisenbahnstrecke Bled - Bohinjska Bistrica. Wir biegen nach links durch die Unterführung und fahren dann weiter auf einer schmalen steilen Dorfstraße bergab. Wir überqueren die Hauptstraße im Dorf und fahren dann hinter dem Multifunktionsgebäude (auch Lebensmittelladen und Lokal) bergab bis zur Brücke über die Sava Bohinjka. Es folgt ein sanfter Aufstieg von der Brücke bis zur Regionalstraße Bled – Bohinj, die wir bei der Abzweigung zum Dorf Kupljenik überqueren. Vor uns liegt ein etwa 2,5 km steiler Aufstieg auf einer asphaltierten Straße. Mancherorts liegt die Steigung bei über 12 %.

 

Oben am Hang über dem Dorf folgen wir der Straße, die den Hang quert, weiter aus dem Dorf hinaus bis zum Bildstock. Am Bildstock biegen wir von der Asphaltstraße rechts ab auf einen Schotterfeldweg mit mäßigem Gefälle. Es folgt ein schöner, übersichtlicher, nicht zu steiler Abstieg an wunderschönen Wiesen und am Waldrand vorbei. Sobald die Straße nach rechts abbiegt und gerade wird, können wir einen Zwischenstopp einlegen und uns zu Fuß auf dem Weg links zum wunderschönen Aussichtspunkt aufmachen. Der Zugang erfolgt zu Fuß.

 

Wir fahren weiter auf dem Weg unterhalb der Kapelle. Dort wird der Weg sehr steil, also Vorsicht! Der gesamte Abstieg erfolgt AUF DEN PEDALEN STEHEND! Sobald die Steigung nachlässt, geht es weiter auf einem angenehmen, ebenen Waldweg bis zur Brücke im Dorf Selo, die wir überqueren, danach geht es nach rechts und weiter am linken Flussufer der Sava entlang bis zur Brücke in Ribno. Dort biegen wir nach links in Richtung Ribno. Sobald wir die ersten Häuser erreichen, geht es nach links in einen Steilhang. Wir folgen dem Weg, bis er am Genossenschaftsgebäude in Ribno ebener wird. Dort biegen wir nach rechts und folgen der Straße bis zur Kreuzung nach Selo, Bled und Bodešče. Wir biegen auf die Straße zwischen der Kreuzung nach Selo und Bled, die in Richtung Dindol führt (zur Orientierung dient die Burg von Bled). In Bled geht es durch das Dorf Zagorice bis zu unserem Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Man kann nach Bled entweder mit dem Bus oder mit dem Zug zu den nahe gelegenen Bahnhöfen Bled Jezero oder Lesce - Bled reisen. Weitere Informationen unter: http://www.bled.si/de/der-weg-zu-uns.

Anfahrt

Den Ausgangspunkt erreicht man auch mit dem Auto, aus der Richtung Lesce (Ausfahrt von der Autobahn Ljubljana - Karawanke) oder über Regionalstraßen aus der Richtung Bohinj oder Jesenice.

Parken

In Bled gibt es mehrere gebührenpflichtige Parkplätze: http://www.bled.si/si/kako-do-nas/Parkirisca.

Koordinaten

DD
46.368888, 14.118580
GMS
46°22'08.0"N 14°07'06.9"E
UTM
33T 432204 5135412
w3w 
///verzeichnisse.meiden.ratgeber
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Technisch einwandfreies Vollfeder-Mountainbike (XC)
  • Fahrradhelm, Handschule und Brille
  • Getränke und kleiner Snack
  • Reservefahrradschlauch, Multitool-Werkzeugset, Erste-Hilfe-Grundset
  • Persönliches ID-Dokument (Personalausweis oder Krankenversicherungskarte), Telefon

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S4 schwer
Strecke
17,4 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
420 hm
Abstieg
420 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.