Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Trans Karavanke MTB Trail

Mountainbike · Slowenien
Verantwortlich für diesen Inhalt
Slovenia Outdoor Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Panorama Karawanks
    / Panorama Karawanks
    Foto: Peter Lenarcic, Slovenia Outdoor
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 140 120 100 80 60 40 20 km
Das längste slowenische Gebirge ist eine 120 km lange Karawanke. Es ist voller Pässe mit Bergpfaden, aber diese MTB-Route führt Sie durch den westlichen Teil des Kamms.
schwer
Strecke 145,3 km
25:52 h
4.996 hm
5.180 hm

Karavanke hat seine ursprüngliche wilde Umgebung bewahrt und seine schöne Aussicht und die atemberaubenden Schluchten sind einfach bezaubernd. Kein Wunder, dass die Karavanke ein wahrer Magnet für Mountainbiker ist. Das ausgedehnte Netz idealer Wanderwege bietet unbegrenzte Kombinationen von Touren zwischen den Bergen, auf ihnen, um sie herum und an vielen Stellen, die tatsächlich durch sie führen, scheinen die Berg- und Waldwege und Karrenwege für das Mountainbiken maßgeschneidert zu sein.

 

Der MTB-Radweg Trans Karavanke führt von Jezersko nach Tromeja. Das meiste davon führt auf Forststraßen an sonnenverwöhnten Hängen des Karawanks-Gebirges, es steigt nur bis zum Kamm und an die Grenze zu Österreich an seinem westlichsten Punkt - Peč / Tromeja. Auf seinen 145 km, die in fünf Etappen geschnitten sind, besucht es das slowenische Bergmuseum in Mojstrana und einige beliebte Bergstopps wie die Valvasor-Hütte unter Stol, die Hütte auf Zelenica und die Hütte auf Kofce.

Autorentipp

Die Strecke ist für gut vorbereitete MTB-Fahrer geeignet, tägliche Etappen von 25 bis 40 km. Die größte Höhenstrecke per tag- 1650m
Profilbild von Peter Lenarcic
Autor
Peter Lenarcic 
Aktualisierung: 11.06.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.565 m
Tiefster Punkt
512 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Karavanke-Kamm ist weniger besucht als die benachbarten Julischen Alpen, was auch eine geringere Dichte an Berghütten bedeutet, die Sie bei der Planung von Wasser / Nahrung / Obdach berücksichtigen müssen.

Weitere Infos und Links

Reservieren Sie Berghütten im Voraus (in der Saison). Es ist möglich, den Transfer zurück zum Startpunkt und das Gepäck zu bestimmten Punkten / Hütten zu arrangieren.

Start

Jezersko (1.071 m)
Koordinaten:
DD
46.516939, 13.751421
GMS
46°31'01.0"N 13°45'05.1"E
UTM
33T 404224 5152242
w3w 
///viereck.aussprache.spielzeug

Ziel

Tromeja

Wegbeschreibung

STUFE 1: Zg. Jezersko - Sp. Jezersko - Komatevra - Brsna lesa - Medvodje - Planina Šija - Dom na Kofcah

Start: TIC Jezersko, Zgornje Jezersko 57, 4206 Zgornje Jezersko (Höhe 860 m)

Ende: Dom na Kofcah (Höhe 1,488 m)

 

Der Startpunkt des Trans Karavanke MTB Trail ist in Zgornje Jezersko. Im Touristeninformationszentrum (TIC Jezersko) finden wir den ersten Kontrollpunkt mit einem Stempel und fahren dann die Hauptstraße entlang in Richtung Kokra-Tal. Am Ende des Dorfes biegen wir links in eine Nebenstraße ab, auf der wir unsere Reise in Richtung Spodnje Jezersko fortsetzen. Unsere Abkürzung überquert die Hauptstraße (vorsichtig!) Und schließt sich für kurze Zeit wieder an. Biegen Sie jedoch bereits an den ersten Häusern in Spodnje Jezero rechts über die Brücke in Richtung Pečovnik und Komatevra ab. Ein Aufstieg von ca. 7,4 km beginnt mit einem Höhenunterschied von 750 Metern. Im unteren Teil folgen wir dem Aufstieg entlang des Flusses Kokra, der Asphalt hinter der Siedlung Bajte verwandelt sich bald in eine Schotterstraße. Wir kommen am alten Steinbruch vorbei, höher sehen wir das Partisanenkrankenhaus Krtina auf dem Weg. Biegen Sie an der letzten Rechtskurve unter den Überresten der Pečovnik-Kaserne auf den Weg ab, der nach links in Richtung Brsna-Wald führt. (Wenn Sie am Ende der Straße und zu den Ruinen der ehemaligen Grenzkaserne von Pečovnik angekommen sind, sind Sie etwa 300 m zu weit gegangen. Gehen Sie zurück zur letzten schärferen Kurve.) Darauf folgt ein kürzerer, schwierigerer Abschnitt ( ca. 500 m), wo einige steilere Abschnitte möglicherweise mit dem Fahrrad befahren werden müssen. In Brsna lesa ist der Aufstieg abgeschlossen. Wenn wir den Sattel auf der Tržič-Seite erreichen, steigen wir auf die Schotterstraße ab, biegen links ab und folgen der Straße und den Wegweisern nach Medvodje. An der scharfen Rechtskurve folgen wir der Hauptstraße nach rechts, an der Kreuzung mit der Straße nach Brsnina planina links, oberhalb des Bukov-Hügels an der Kreuzung von vier Straßen wieder rechts und an der nächsten Kreuzung unterhalb des Bukov-Hügels geradeaus. Wenn wir das Tal von Tržiška Bistrica erreichen, biegen wir links ab in Richtung Medvodje, was zu einem guten Kilometer leichten Abstiegs führt. Unterhalb der Häuser und vor der Hauptkreuzung in Medvodje führt eine scharfe Rechtskurve zum Stegovnik-Wasserfall. Obwohl der Wasserfall 1 km von unserem Weg entfernt liegt, lohnt es sich, darauf zu klettern und ihn zu sehen. An der Kreuzung in Medvodje haben wir bei schlechtem Wetter oder Zeitmangel die Möglichkeit, die Straße durch die Dovžan-Schlucht nach Tržič hinunterzufahren. Ansonsten biegen wir rechts ab und beginnen an dieser Stelle einen weiteren Aufstieg - sie ist 13,5 km lang und zusammen werden wir weitere 850 Höhenmeter entlang der Hänge von Košuta bis zur Ziellinie auf Kofce klettern. Der zweite Teil des Weges führt meist auch auf schön gepflegten Waldwegen. Wir steigen zuerst den Strom von Košutnik hinauf. An der Kreuzung des kleineren Gebäudes biegen wir links ab in Richtung Šija. Nach einem kürzeren, langsameren Teil, einem steilen Aufstieg und dann einem angenehmen, manchmal flachen Teil der Straße durch den Wald bis zur Kreuzung nach Pungrat und Šija. Biegen Sie hier rechts ab und folgen Sie an der folgenden Kreuzung den Schildern nach Šija oder Pungrat. Nach anderthalb Kilometern erreichen wir den malerischen Berg Pungrat, wo wir im Sommer hausgemachte Milchspezialitäten genießen können. Wir sind bereits über die Waldgrenze geklettert, damit wir die schöne Aussicht genießen können. Wenn wir auf der Straße weiter in Richtung Šija fahren, erreichen wir bald den höchsten Punkt des Tages (1.555 m). Ein Stopp mit guter Erfrischung kann auch im Šija Camp House genossen werden. Der letzte Teil der Route folgt dem Weg, der vom Berg Šija am Berg Ilovica vorbei zum Ziel der Etappe führt - Dom na Kofcah. Auf der kurzen, aber steilen Straße zur Berghütte können wir nach einem langen Tag prüfen, ob wir noch Energie haben.

 

STUFE 2: Dom na Kofcah - Jelendol - Dovžan-Schlucht - Tržič - Podljubelj - Ljubelj - Berghütte Dom na Zelenici

Start: Hütte Dom na Kofcah (višina 1,488 m)

Ziel: Berghütte Dom na Zelenici (višina 1,534 m)

Vom Haus in Kofce steigen wir auf der Straße über die Weide in Richtung Tržič ab (wir reiten nicht auf Gras!). Durch den Zaun in Richtung Ravne. Wir fahren vorsichtig, da wir in dieser Gegend oft Wanderer treffen, die Straße ist steil und voller größerer Felsen. In Ravne endet dieser Teil des Abstiegs. Wählen Sie aus den vielen Straßen und Wegen ganz links und folgen Sie der angenehmen Schotterstraße. Biegen Sie nach 200 m wieder links ab. Fahren Sie geradeaus an der Kreuzung nach Kal vorbei. Nach zwei Kilometern in Richtung Jelendol beginnt die stark befahrene Straße wieder abzusteigen. Biegen Sie an der Kreuzung zweier Straßen rechts ab und fahren Sie weitere 4 Kilometer bergab nach Jelendol. Oberhalb des Dorfes verwandelt sich der Schotter in Asphalt, aber die Straße in der Schlucht bleibt steil und schmal. In Jelendol erreichen wir das Tal von Tržiška Bistrica. Wir empfehlen einen kurzen Halt an der Kreuzung unterhalb des Herrenhauses Born, wo wir auf den Informationstafeln lesen können, wie weit dieses Tal um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert fortgeschritten war. Fahren Sie rechts weiter in Richtung des Dorfes Dolina, wo der letzte Teil des Abstiegs nach Tržič beginnt. Die Straße ist breiter, aber auch viel befahrener. Es ist obligatorisch, an der Dovžan-Schlucht anzuhalten, einem 300 Millionen Jahre alten Naturdenkmal, in dem auf Schritt und Tritt fossile Überreste gefunden werden, um die geologische Vergangenheit kennenzulernen. Nur wenige Minuten weiter liegt Tržič. Wir können uns in der Stadt erfrischen, das Kurnik-Haus auf dem Weg sehen, die lokale Geschichte im Museum kennenlernen und vor dem berühmten Drachen fotografieren, der die Entstehungsgeschichte des Ortes illustriert. Biegen Sie am Hauptbusbahnhof rechts in Richtung Podljubelj ab. Wir beginnen langsam durch die Innenstadt zu klettern - der gesamte Aufstieg zur Zelenica wird gut 12 Kilometer betragen, aber wir werden mehr als 1.000 Meter ansteigen. Folgen Sie den Wegweisern nach Podljubelj - Wenn Sie aus dem Stadtzentrum kommen, folgen Sie der Straße rechts nach oben. Wenn die Straße auf einem 2. Kilometer zum Fluss Mosenik hinunterführt und diesen überquert, gehen wir nach links und bis zur Überführung über die Hauptstraße und dann sofort wieder rechts. Folgen Sie dieser Straße durch Podljubelj. Wenn wir uns in Tržič nicht erfrischt haben, gibt es einige gute lokale Gasthäuser auf dem Weg. Am Ende des Dorfes gibt es eine Kreuzung, an der Sie eine Variante der Route über den Berg Preval und Begunje in Richtung Valavasors Haus (links über die Hauptstraße) wählen können, während die Grundvariante des Karavanke-Radweges rechts fortgesetzt wird Seite der Hauptstraße, vorbei am verlassenen Hotel. Hier verwandelt sich der Asphalt in eine schlechte Schotterstraße, der wir einen Kilometer talabwärts folgen. Biegen Sie vor der Linkskurve auf die Hauptstraße Ljubelj ab. Die nächsten zwei Kilometer fahren wir sehr vorsichtig am Straßenrand entlang, da die Straße sehr befahren ist! Beim Aufstieg sehen wir rechts neben der Straße ein großes Denkmal und links die Überreste des Lagers Ljubelj, eines Zweigs des berüchtigten Konzentrationslagers Mauthausen. Kriegsgefangene bauten hier den heutigen Tunnel Ljubelj unter unmöglichen Bedingungen. Biegen Sie vor dem Tunnel links auf den Parkplatz ab und überqueren Sie nach 200 m die Brücke. Hier zweigt rechts eine steile Schotterstraße ab, nach der wir den letzten Teil des Aufstiegs nach Zelenica machen. Aufgrund des schlechten Bodens und der Neigung müssen wir das Fahrrad wahrscheinlich einige Abschnitte schieben. Die Straße steigt durch den Wald ins Tal, wo sich früher die Skipiste befand, heute herrscht hier das Skifahren. Unter dem mächtigen Geröll und den Mauern von Begunjščica erreichen wir die Mittelstation der ehemaligen Seilbahn, wo die Straße scharf nach rechts abbiegt und dann auf der rechten Talseite nach oben steigt. Unter dem Sattel mit der oberen Station der Seilbahn spüren wir bereits, dass das Ziel in der Nähe ist - und erwartet direkt unter dem Sattel auf der anderen Seite die Mountain Lodge in Zelenica.

 

STUFE 3: Berghütte Dom na Zelenici - Berghütte Koča pri izviru Završnice - Smokuška planina - Berghütte Tinčkova koča - Završniško jezero - Zabreška planina - Žirovniška planina - Berghütte Valvasorjev Dom

Start: Berghütte Dom na Zelenici (višina 1,534 m)

Ziel: Berghütte Valvasorjev Dom (višina 1.181 m)

 

STUFE 4: Berghütte Valvasorjev dom - Potoška planina - Olipova planina - Javorniški rovt - Berghütte Dom Pristava - Križovec - Planina pod Golico - Plavški Rovt - Dovje - Mojstrana

Start: Berghütte Valvasorjev dom (višina 1.181)

Ziel: Slowenisches Alpenmuseum Mojstrana (višina 643 m)

 

STUFE 5: Mojstrana - Gozd Martuljek - Kranjska Gora - Rateče - Peč (Tromeja) - Korensko sedlo (Pass)

Start: lovenisches Alpenmuseum Mojstrana (višina 643 m)

Ziel: Pass Korensko sedlo (višina 1.070 m)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Jezersko und Rateče (unten Tromeja) sind mit lokalen Busverbindungen erreichbar. Jesenice oder Kranj können auch mit dem Zug erreicht werden.

Anfahrt

Folgen Sie der Autobahn von Ljubljana nach Kranj, biegen Sie ab und fahren Sie in Richtung Jezersko (folgen Sie den Schildern). Um Rateče zu erreichen (Start nach Tromeja), fahren Sie weiter auf der Autobahn nach Jesenice, biegen Sie in Richtung Kranjska Gora ab und fahren Sie weiter in Richtung Italien, bis Sie Rateče erreichen.

Parken

Kostenlose und kostenpflichtige Parkplätze in Jezersko und Rateče.

Koordinaten

DD
46.516939, 13.751421
GMS
46°31'01.0"N 13°45'05.1"E
UTM
33T 404224 5152242
w3w 
///viereck.aussprache.spielzeug
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Einige Infos zu Karawanks hier: http://www.karavanke.eu/en

Kartenempfehlungen des Autors

Touristenkarte Karavanke / Karawanks

Ausrüstung

Helm, Stirnlampe, Wasser / Essen und Allwetterausrüstung

Fragen & Antworten

Frage von Peter Praprotnig  · 26.06.2021 · Community
Hi, would it be possible to do this trail in the opposite direction? Start Mojstrana and finish in Jezersko? Kind regards Peter
mehr zeigen
Frage von Rudolf Lurger · 09.10.2020 · Community
mehr zeigen
Antwort von Peter Lenarcic  · 06.11.2020 · Slovenia Outdoor

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
145,3 km
Dauer
25:52 h
Aufstieg
4.996 hm
Abstieg
5.180 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Singletrail / Freeride

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.