Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Wälder und Ausblicke von der Hochebene Jelovica

Mountainbike · Oberkrain · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Turizem Radovljica Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lancovo
    Lancovo
    Foto: Kaja Beton, Turizem Radovljica
m 1200 1000 800 600 400 200 35 30 25 20 15 10 5 km
Eine längere Radtour, die eine Kombination aus Ausblicken, Almen, ausgezeichneten Abfahrten und dem Kennenlernen von bezaubernden Dorfkernen bietet. Ein Highlight für alle Waldliebhaber!
geöffnet
schwer
Strecke 37,5 km
6:15 h
1.053 hm
1.050 hm
1.249 hm
408 hm
Die Radtour durch die unendlichen Wälder der Hochebene Jelovica ist ein wahrer Genuss für alle Liebhaber von Waldwegen. Auf die Hochebene geht es schrittweise hinauf auf einem Schotterweg mit obligatorischem Zwischenstopp bei der Hütte Lovska koča auf dem Talež, wo man einen wunderschönen Blick auf die Umgebung des Sees von Bled genießen kann. Der Waldschotterweg führt bis zur Alm Goška Ravan und weiter hinauf die Alm Vodiška planina. Ein idealer Ort, um sich zu stärken. Danach geht es durch die Wälder der Hochebene Jelovica zum Aussichtsfelsen Zidana skala und weiter auf den Jamnik, wo man vom bekannten Bergkamm mit der kleinen Kirche einen wunderschöner Panoramablick hat. Der Weg ins Tal führt zuerst auf einem kurzen Straßenabschnitt und dann auf einem wunderschönen Waldweg über die Anhöhe Barigla. Weiter geht es bergab ins Schmiededorf Kropa und durch den historischen Kern des Marktfleckens. Wenn Sie zum ersten Mal in Kropa sind, nehmen Sie sich Zeit für eine kurze Besichtigung des charmanten Ortes, bevor es dann weitergeht ins benachbarte Kamna Gorica. Der Weg führt durch den malerischen Dorfkern und danach auf einem Waldweg über den Fux-Steg zurück zum Ausgangspunkt. 

Autorentipp

Sehenswert sind auch die mächtigen alten Linden auf der Alm Vodiška planina, die bereits im Jahr 1473 gepflanzt worden sein sollen!
Profilbild von Turizem Radovljica
Autor
Turizem Radovljica
Aktualisierung: 28.01.2022
Schwierigkeit
S0 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.249 m
Tiefster Punkt
408 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 0,26%Schotterweg 9,67%Naturweg 65,63%Pfad 14,96%Straße 7,52%Unbekannt 1,94%
Asphalt
0,1 km
Schotterweg
3,6 km
Naturweg
24,6 km
Pfad
5,6 km
Straße
2,8 km
Unbekannt
0,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

 Wenn Sie durch die endlosen Wälder der Jelovica-Hochebene radeln, denken Sie an die Orientierung. Manchmal verirren sich sogar die Einheimischen hierher.

Weitere Infos und Links

 

  • Nach dem Weiler Kolnica bei Spodnja Lipnica kommt man auf eine Waldstraße, die schon bald nach links in einen schmalen Waldweg abbiegt. Nach ein bis zwei Minuten gelangen Sie zur malerischen Quelle des Baches Lipnica. Der Pfad rechts führt weiter bis zum Wasserlehrpfad Grabnarica. Der gesamte Weg dauert natürlich etwas länger, doch Sie können bis zur ersten kleinen Brücke laufen und das Ambiente dieses wirklich interessanten Weges erleben.
  • Auf der Alm Vodiška planina oberhalb von Kropa hat man zwar noch nicht den höchsten Punkt des Aufstiegs erreicht, doch ist dies das Hauptziel des Ausflugs. Daher sollten Sie sich Zeit nehmen und in der Berghütte Partizanski dom auf der Vodiška planina einkehren. Die freundliche Hüttenwirtin Hajdi bereitet leckere gekochte Strudel zu, die weitbekannt sind.
  • Jamnik wird zu Recht „der Aussichtsbalkon von Gorenjska“ genannt, denn die Panoramablicke von diesen Höhen bleiben in Erinnerung. Die kleine Kirche der Hl. Primus und Felizian auf der Aussichtswiese unterhalb des Dorfes ist ein beliebtes Fotomotiv. Warum machen Sie nicht auch selbst ein Foto von diesem unvergesslichen Ort?
  • Am Ende der wunderschönen Waldabfahrt über den Kamm Barigla kommen Sie im kleinen Wald oberhalb von Kropa überraschend zu einer ungewöhnlich großen Muttergotteskirche. Die einstige Wallfahrtskirche, die von den Einwohnern „Kapelca“ (kleine Kapelle) genannt wird, ist für die wundersame Entdeckung des Gnadenbildes von Maria im Jahr 1707 bekannt. Im nahegelegenen Küsterhaus wurde der bekannte slowenische Tenor und Kammersänger Anton Dermota geboren.
  • Kropa und Kamna Gorica sind sehr interessante alte Orte, wo das Schmiedehandwerk beheimatet war. Mit wachsamem Auge kann man bereits vom Fahrrad die wunderschönen manuell geschmiedeten Fenstergitter und Zäune, die Hammerwerkshäuser mit interessanten Steinmetzdetails und die bunt bemalten Bildstöcke bewundern. Wenn Sie nicht in Eile sind, nehmen Sie sich Zeit und lernen Sie das reiche Erbe dieser Orte kennen. Dazu gehört auch die autochthone Kulinarik von Kropa, die man im Gasthaus Pr'Kovač und im Gasthaus Pri Jarmu in Kropa genießen kann. Das Gasthaus Mlin in Kamna Gorica ist für exzellente frische Forellen und für seinen wunderschönen Sommergarten bekannt.

Start

Touristische Information Zentrum Radovljica (490 m)
Koordinaten:
DD
46.341288, 14.174478
GMS
46°20'28.6"N 14°10'28.1"E
UTM
33T 436472 5132299
w3w 
///museumsbahn.schrittweisen.unterlegene
Auf Karte anzeigen

Ziel

Touristische Information Zentrum Radovljica

Wegbeschreibung

Von Ausgangspunkt (Touristische Information Zentrum im Radovljica) fahren Sie durch die Enge Passage (ehemalige Stadtor) ins Altstadt. Fahren Sie direkt durch Linhartplatz (oder genießen Sie Kaffee im einer der Zahlreichen Bars und Gasthäuser), dann (am ende des Platzes) kehren Sie recht im eine Gasse der Richtung eine Wunderschöne Ansichtspunkt führt. Kehren Sie rechts und fahren Sie Berg runter unterhalb ehemalige Stadtmauer. Fahren Sie über eine neue Eisenbahnüberquerung und immer weiter runter Richtung Fluß Sava.

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Alternativ können Sie den Weg am Start auch ein bißchen verkürzen und direkt von Touristische Information Zentrum die steile Straße nach runter (vorbei die Reste von Alte Wehrmauer) Richtung Bahnhof fahren.

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Nach etwa 600 Meter erreichen Sie die Hauptstraße. Biegen Sie links (Vorsicht an Verkehr!) und radeln Sie zur Brücke über Fluß Sava. Gleich nach Sie zur andere Seite von Brücke kommen (Dorf Lancovo), biegen Sie rechts und fahren Sie weiter an die Dorfstraße der Entlang Fluß Sava (Gegen den Strom). Aber Vorsicht, Sie sollen schön nach 50 Meter im eine Straßenspaltung links biegen (Wegweiser für Wolkswagen/Seat Werkstatt). Sie kehren also links und radeln Sie an die Dorfstraße sanft hinauf. Nach 100 Meter kehren Sie wieder links und bald erreichen Sie die Autowerkstatt eine Gruppe von Häuser. Bleiben Sie an die gleiche Straße, der nach rechts kehrt und steigt (einem sehr steilem Berg) hinauf oberhalb die Häuser. Die steile Weg (mit schöne Ausblicke) bringt Sie bald zur eine nette ebene mit Pferderanch und einige Bauernhäuser.

Im Kreuzung kehren Sie links (kleine Kapelle/Bildstock auf Ihre linke Seite) und radeln Sie weiter auf die Feldstraße, der quer durch die Wiesen hinauf Richtung der Glockenturm von Hl. Lambert Kirche führt. Diese ruhige Feldweg wird jetzt bald steiler, bis erreicht es einen kleinen Sattel neben die Kirche. Ab hier geht es für eine kurze Zeit wieder Berg nach runter, und sie befinden sich in die geheime grüne Welt von Lipnica Tal.  Im Kreuzung bei Bildstock/Kapelle kehren Sie links und folgen Sie die asphaltiere Straße der euch ins Dorf  führt. Fahren Sie an die Dorfstraße immer geradeaus, ignorieren Sie alle Gassen der links und rechts leiten. Im Straßenspaltung im Mitte von Dorf (Kruzifix an der rechte Seite) kehren Sie recht, und folgen Sie die sanft aufsteigende Gasse der entlang eine sehr lange Stall außer Dorf führt. Radel Sie an die Feldstraße weiter Richtung Süden, bis Sie nach etwa 500 Meter die Kreuzung mit Hauptstraße durch Lipnica Tal erreichen. 

Biegen Sie rechts und fahren Sie etwa 400 Meter weit (mit Vorsicht!) an die Zweibahnstraße bis Dorf (Bar und Lebensmittelegeschäft auf der linken Seite) und weiter bis zur Abzweigung nach Brda und Vošče. Verlassen Sie die Hauptstraße, kehren Sie rechts und steigen Sie bis zur ersten Haus. Dort fahren Sie geradeaus (Wanderweg Wegweiser: Kolnica, Grabnarica) , Haus und Stall entlang und weiter hinauf ins Wald. Bald erreichen Sie eine grasige ebene, auf der linken Seite steht eine einsame Bauernhof. Fahren Sie geradeaus, ohne rücksichtslos an die Feldwege und zugange zum Privathäuser.  Bei die einsame Haus am Rand des Ebene spalten sich die Straßen,  Sie fahren aber wieder geradeaus, auf eine (kaum sichtbare) Weg der runter ins Wald führt. Waldweg biegt nach rechts und bringt Sie zur eine kleine Brücke am ende von Dorf Kolnica. Überqueren Sie die Brücke und kehren Sie rechts an die (ziemlich breite) Waldstraße der durch Talboden führt. Die Straße steigt kaum und folgt die Grabnarica Bach (beliebte Waldlehrpfad). Nach etwa 500 Meter beginnt der lange Aufstieg nach Jelovica Hochplateau (schöne blick an Dorf Brda). Nächste 3 Kilometer gibt es wirklich kein Dilemma beim Orientierung: einfach Berg auf an die Hauptwaldstraße zu radeln und alle Seitenwege und Holzrutschen ignorieren.

Wenn Sie den Ersten Kreuzung der Waldstraßen erreichen, können Sie für denn Besuch der bekannte Jägerhütte an Talež zu entscheiden. Talež Hütte ist immer Besuchswert, es bietet nämlich einen Wunderschonen Ausblick an Bleder See und tolle Erfrischung & kulinarische Stärkung nach der langem Steig. Zweifellos einen Punkt, bis welchen lohnt sich zwei extra Kilometer von (überwiegen flachem) Weg zu machen.

Wenn Sie sich also für Besuch im Talež Hütte entschieden, fahren Sie im Kreuzung gerade aus, dann Bald Berg nach runter bis zur eine Ebene mit ehemalige Almwiesen. Bald treffen Sie die erste Wochenendhäuser und einen Kreuzung. Sie biegen rechts (Wegweiser: Talež) und erreichen Sie im wenigen Minuten die  Neueröffnete  Berglokal. Nach die Erfrischung folgen Sie die gleiche weg bis zur Kreuzung mit Hauptwaldstraße zurück.

Im Kreuzung biegen Sie rechts (bzw. links, wenn haben Sie sich für den Besuch von Jägerhütte am Taležnicht entschieden haben) und machen Sie mit den Aufstieg an Jelovica Hochplateau weiter.  Nach einem relativ sanftem und gleich-massigem langem Steig erreichen Sie eine Straßenspaltung, wo Sie rechts biegen (Wegweiser: Goška ravan). Ab hier  geht die Straße wieder steil hinauf und bringt Sie (im eine lange Linkskurve) zur Almwiesen von Alm Goška Ravan. Die Almhütte bietet wieder eine Möglichkeit um eine Pause und Erfrischung (Essen und Getränke).  

Von Alm führt die Forststraße im gleichem Richtung weiter und erreicht eine Ebene wo Radfahren nicht mehr so anstrengend wird. Bleiben Sie einfach an die breiteste Waldstraße und ignorieren Sie alle Seitenwege. In T-Form Kreuzung bei Razpok Alm  (kleine Bergwiese mit einige Ferienhäuser) kehren Sie rechts und fahren Sie an die Waldstraße weiter  hinauf und hinunter Richtung Süden. Seien Sie sehr aufmerksam auf eine Waldpfad, der kehrt an die rechte Seite und bringt Sie an die Waldstraße nach Vodiška planina.  Fahren Sie an die Waldpfad, der deutlich mit Rot-Weisen Kreise an die Bäume als Wanderweg markiert ist. Wenn Sie  die Waldstraße erreichen, kehren Sie wieder links und erreichen Sie die Vodiška planina Almhütte. Hier machen Sie doch eine Pause und probieren Sie die Hausspezialität "Štruklji" (mit Quark gefühlte gekochte Teigtaschen).

Nach die Pause an die Vodiška planina Alm fahren Sie weiter Richtung Zidana Skala Aussichtspunkt. Folgen Sie die Straße, der hinter Almhütte weiter Richtung Südwest führt. Im Wald wird die Straße mehr eine Holzrüsche ähnlich, es geht auch steil Berg auf und kann für einige schwer Berg auf zu fahren sein. Nach Paar hundert Meter wird Terrain wieder schöner und Sie erreichen eine Waldstraße. Kehren Sie links, und radeln Sie an die Waldstraße Richtung Süd/Südost. Nach etwa 3 km von fahrt an die Waldstraße, kommt Mann zur einer leicht erkennbare T-form Krezung, wo Sie links biegen (zuerst fahren Sie Richtung Norden, nach erste kehre dann Richtung Süden), dann Berg runter Richtung Dorf Jamnik. Nach eine steile fahrt Berg runter an die Waldstraße, erreichen Sie im Dorf nach einer länger Zeit wider die asphaltierte Straße.  Kehren Sie links und fahren Sie an die Hauptstraße Richtung Dorf. Nach etwa 200 Meter kehren Sie scharf nach links und runter ins Dorf. An die untere Dorfgasse kehren Sie wieder links und fahren Sie an die Feldweg der Richtung Hl. Primus Kirche auf einem Bergkamm neben Dorf liegt. Die Kirche zählt als einer der feinsten Aussichtspunkten im ganzen Nordwest Slowenien und ist einer der meistfotografierten Kirchen im Slowenien.

Nachdem Sie den Ausblicken auskosten haben, fahren Sie die gleiche Weg zurück Richtung Dorf. Aber nicht ins Dorf, am Ende des Kamms kehren Sie rechts und radeln Sie auf eine Waldstraße der unterhalb die Hauptstraße Richtung Norden bis eine einsame Bauernhaus führt. Nachdem Sie durch den Hof von Baurennhaus gefahren Sind, erreichen Sie wieder die Hauptstraße nach Kropa. Kehren Sie rechts und radeln Sie an die Hauptstraße für etwa 500 Meter, bis Sie die erste kehre erreichen. Da suchen Sie für die Wanderweg (Markierung am Baum - Rot-Weisen Kreis und Wegweiser : Kropa) der Steil nach runter fuhrt. Bitte seien Sie aufmerksam, am Boden gibt es viele abgefallene Baumblatteer und Lehm. Waldweg wird bald breiter und nicht mehr so steil. Im Kreuzung am Barigla sattel fahren Sie geradeaus, bis Sie die nächste Sattel erreichen (niedrigste Punkt im Kamm, Wegweiser und Sitzbank). Dort biegen Sie scharf nach links (Wegweiser am Baum: Kropa) und fahren Sie runter auf eine sehr nette Waldweg. Teilweise ist diese Weg auch ziemlich steil, aber breit genug daß man (im trockenem) relativ sicher und mit viel Genuß fahren kann.  Durch die Bäume erkennt Mann bald eine sehr interessante Glockenturm von Wahlfahrtkirche im Mitte der Wald. Es lohnt sich bei die Kirche kurz halten, von Mesnerei bietet sich nämlich sehr schöne blick ans historische Markt Kropa an. Von Maria Wallfahrtskirche bis Kropa sind nur wenige Meter von Schotterweg, dazu Vorsicht am ende (entlang der Sportplatz). Waldweg bringt Sie direkt an die Hauptstraße im Ort, wo Sie links biegen und fahren Sie weiter ins Ortsmitte (vorbei Schmiede Museum). Wenn Sie nicht zu müde sind, lohnt sich sicher ein bißchen Zeit nehmen und die wunderschöne Architektur und Geschichte von Kropa weiter forschen. Von Hauptplatz (Denkmal an Partisanen - Freiheitskämpfer)  fahren Sie über die Steinbrücke an die andere Seite von Kroparica Bach, dann kehren Sie gleich rechts und fahren Sie runter  im eine schmale  Marktgasse. Im Straßenspaltung kehren Sie links, bald danach treffen sie einen kleinen Bach und alte Fabrikmauer. Die Gasse beigt links und steigt Berg auf. Im Kreuzung biegen Sie rechts (geradeaus) und fahren Sie aus der Ort und Berg nach unten. Ignorieren Sie die Straße der nach rechts führt und fahren Sie immer geradeaus Richtung einem kleinem Wald und neuen Bereich von Kropa (Häuser von Fabrikbeamter aus 2. Hälfte von 20. Jahrhundert). Radeln Sie geradeaus durch Dorf bis zur eine Wiese. Biegen Sie rechts und fahren Sie an die Straße der Berg nach runter zur einem Sommerschwimmbad führt. Einen erfrischender schwimm kann euch vielleicht gut tun, aber ihr Tour ist hier noch nicht gerade am Ende. 

Von Sommerschwimmbad fahren Sie bis zur Kreuzung mit Hauptstraße (Brücke und Denkmal an erschossene Geisel aus 2.Weltkrieg), dort biegen Sie links und fahren sie weiter an die Hauptrasse (Vorsicht!). Leider gibt es keine alternative, sie sollen etwa 1 Kilometer an die Hauptstraße radeln. Zuerst an die Schule vorbei, dann bis zur Wasserteiche und ehemalige Schmiedewerk weiter ins Dorf Kamna Gorica.

Am Anfang des Dorfes Kamna Gorica (Gasthaus und Pizzeria Mlin an die rechte Seite der Straße), seien Sie aufmerksam an die zweite Dorfgasse die nach links führt und entlang einem Bach führt. Folgen Sie diese Gasse ins malerische Alte Dorfkern von Kamna Gorica. Wenn Sie die Brücke über Bach Lipnica erreichen, kehren Sie rechts und radeln Sie weiter ins Dorf (kleine Schmiedehut mit  Wasserrad an die rechte Seite). Die Gasse verbreitet sich im einer Dorfplatz mit Lindenbaum und Denkmal an gefallene in 2. Weltkrieg im Form einer Hochofen. Nehmen Sie einige Minuten Zeit um die Dorfstimmung zu fühlen, wenn Sie Lust haben, löhnt es sich auch hoch zur Dreifaltigkeit Kirche zu laufen (Schöne Blick an Ort).

Fahren Sie weiter an die Dorfstraße, über die Brücke und entlang einer interessanten Wasserkanal (erbaut aus Holz!), dann gleich rechts und Berg auf. Fahren Sie geradeaus Richtung Hauptstraße (vorbei einen Sportplatz), über die Straße und im gleichen Richtung weiter an die Dorfstraße zwischen Wohnhaßuser. Asphalt Untergrund endet sich hier, Sie fahren weiter auf eine Schotterweg der bis eine Gruppe von Holzhütten (Ferienhäuser) führt. Feldweg läuft weiter Richtung Wiesen und Wald, folgen Sie es und ignorieren Sie die Feldweg der scharf nach links führt. Bald erreichen Sie eine Kreuzung von verschiedene Waldwege auf einem Sattel (Bildstock mit Maria Hilf Bild). Sie kehren rechts und folgen Sie den weg der links von Bildstock Berg nach runter führt (Wegweiser: Fuxova brv, Radovljica).

Wunderschöne Waldweg führt vorbei an Infomation Tafel (Tier und Pflanzenwelt) und weiter quer durch Wald mit vereinzelte Felsblocken. Im ersten Wegspaltung kehren Sie rechts  (Wegweiser: Fuxova brv, Radovljica), dann immer geradeaus bis Talboden. Vorsicht: Fahrt vom letzte Flußplateau bis Hängebrücke kann wegen größere Steine am Weg gefährlich sein. Und vor allem, Weg endet sich mit eine scharfe S-Kurve, deswegen darf Mann nicht dort zu schnell anfahren. Fahrt über die Fux Hangeßbrücke zahlt als einer der Highlights dieser Tour - smaragdgrüne Flußfarbe, Berge im Hintergrund, schwankende Brücke unter Räder...

--------

Auf der andern Seite erreichen Sie eine Rafting Zentrum und Schotterparkplatz, wo Sie zwischen zwei verschiedene Varianten wählen können:

Variante A:

Begeisterte Mountain Bikers sollen geradeaus und Treppen hoch laufen (Holzgeländer). Vielleicht muß man Paar Sekunden Rad im Hände tragen, aber es löhnt sich. Am Flußplateau kehren Sie rechts und fahren Sie Entlang einem Paintball Spielplatz Richtung  Zip line Seil Auslauf. Gleich vor dem Seilanker kehren Sie links für 90 Grad und fahren weiter Sie entlang der Paintball Spielplatz. Am ende der Zaun verbreitet sich den Weg ins eine Waldstraße in Steig Berg auf ins Wald. Gelände am Waldterrasse ist ziemlich eben und weg sehr schön zu fahren. Ignorieren Sie alle Wege die links und rechts führen, fahren Sie immer geradeaus bis zu einer Parkplatz neben eine asphaltierte Straße.

Variante B:

Wenn Sie genügend von steilen Schotterstraßen für einen Tag haben, nehmen Sie lieber die zweite Option. Die ist optisch wirklich nicht besonders schön, aber ist einfach zu fahren. Kehren sie rechts am Schotterparkplatz und radeln Sie entlang der Abfall Sammelstelle und Kläranlage (links) und Sava Fluß und kleine Campingplatz (rechts) bis eine Holzlager. Da biegen Sie links und fahren Sie Berg auf an die Strasse der entlang einer Zementwerk läuft. Bitte passen Sie auf die schwere Lkws die oft an diese Straße zu treffen sind. Nach wenigen Minuten erreichen Sie einen kleinen Parkplatz auf der linken Seite, hier treffen sich die beide Varianten wieder.

--------

Fahren Sie weiter an die Asphaltierte Straße bis zum Eisenbahntunnel. Fahren Sie durch den Tunnel, dann gleich links (Wegweiser: Radovljica).  Folgen Sie die rührige Waldweg (manchmal gibt es Lehm auf der Weg), der entlang der Eisenbahnstrecke Richtung Norden führt. Nach etwa 300 Meter erreichen Sie eine Wiese, von wo die Silhouette von Altstadt im Radovljica schön sehr erkennbar ist.  Fahren Sie weiter hinauf auf der Weg zwischen Zaun und Heckenzaun bis Sie den ersten Haus und Straße erreichen.

Vielleicht sieht es logisch, daß Mann hier links biegt - aber wegen steile Treppen ist das vielleicht nicht die beste Idee. Es ist besser, wenn Sie rechts kehren und an die steile Dorfgasse Berg auf steigen. Wenn Sie oben die Hauptdorfstraße erreichen, kehren Sie links und fahren Sie Richtung Norden. Fahren Sie  dann passen Sie auf eine Gasse (Schild: Gubčeva ulica) der nach 200 Meter links biegt. Fahren Sie die Gubčeva Gasse steil nach runter, dann sofort wieder Berg auf. Sie befinden sich vor der alten Wehrgraben von Radovljica Altstadt. Fahren Sie durch die malerische Tunnelgasse  und bald erreichen Sie die Touristische Information Zentrum in Radovljica und damit Ihr Ziel.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Eisenbahn:

Ausgangspunkt dieser Radtour (Touristische Information Zentrum Radovljica) befindet sich im unmittelbare nähe von Bahnhofstation Radovljica, der gute Eisenbahnverbindungen mit Hauptstadt Ljubljana und Jesenice (Villach) bietet. Radtransport ist an fast alle Verbindungen ermöglicht (gegen Gebühr), manchmal sollen Sie aber Ihr Rad selber aufladen bzw. ausladen.

Von Bahnsteig fahren Sie steil hoch über die Eisenbahnüberführung, dann links/gerade aus (wieder steil Berg auf) im ersten Straßenspaltung. Nach etwa 150 Meter von steilem Aufstieg erreichen Sie einen kleinen Platz mit Kreisverkehr und historische Gebäuden. Touristische Information Zentrum Radovljica befindet sich an Ihre rechten Seite (erste Haus im Altstadt rechts).

 

Mit Bus:

Hauptbusbahnhof im Radovljica bietet häufige Verbindungen mit Bled, Ljubljana, Kranjska Gora und Jesenice. Wenn gibt es genügend Platz im Buskofferraum, dürfen Sie ihr Fahrrad kostenlos im Kofferraum aufladen.

Suchen Sie eine Fußgängerübergang der an die Südseite von Busbahnhof Richtung Obst und Gemüse Markt und Hotel führt. Gehen (bzw. fahren) Sie weiter bis zum Parkplatz vor das Hotel, dann kehren Sie links und folgen sie Sandweg der durch eine Parkanlage führt. Am ende der Parkwiesen (vor die Bäume) kehren Sie rechts und Sie erreichen einen kleinen Platz mit Kreisverkehr und historische Gebäuden. Touristische Information Zentrum Radovljica befindet sich an Ihre linken Seite (erste Haus im Altstadt rechts).

Anfahrt

Autobahn - aus die Richtungen Ljubljana und Jesenice (Karawankentunnel)

Autobahn A2/E61 verlassen Sie am Ausgang Nummer 4 (Radovljica), dann folgen Sie die Wegweiser nach Radovljica. Im Kreuzung mit Verkehrsampel (neben Einkaufszentrum) biegen Sie links, dann fahren Sie an die Haupteinfallstrasse (Kranjska cesta) ins Stadt Radovljica. Gleich nach der Hauptbusbahnhof kehren Sie zweimal links (Bank Gebäude), dann fahren Sie geradeaus bis zum Parkplatz bzw. Kreisverkehr vor der Altstadt von Radovljica (geschlossen für Verkehr).

 

Landstraße - aus die Richtungen Bled und Bohinj

Im doppelspurigen Kreisverkehr zwischen Lesce und Autobahn (an Komponist Slavko Avsenik gewidmete Denkmal), verlassen Sie den Kreisverkehr am ersten Ausfahrt (Wegweiser: Radovljica). Im zweiten Kreisverkehr (Eisenskulptur - Drachen) fahren Sie gerade aus (zweite Ausfahrt) Richtung Radovljica. Im Kreuzung mit Verkehrsampel (neben Einkaufszentrum) biegen Sie rechts, dann fahren Sie an die Haupteinfallstrasse (Kranjska cesta) ins Stadt Radovljica. Gleich nach der Hauptbusbahnhof kehren Sie zweimal links (Bank Gebäude), dann fahren Sie geradeaus bis zum Parkplatz bzw. Kreisverkehr vor der Altstadt von Radovljica (geschlossen für Verkehr).

Parken

Kostenlose öffentliche Parkplatz befindet sich gleich vor der Kreisverkehr am Eingang ins Historische Altstadt von Radovljica. Leider ist aber Parken am diese Parkplatz beschrankt mit Zeit (2 bzw. 3 Stunden) und deshalb für längere Radtouren leider nicht geeignet. Deswegen empfehlen wir die Radfahrer lieber Parkplätze ohne Zeitbeschränkungen zu benutzen.

 

  •  Nicht weit von Touristische Information Zentrum befinden sich die Parkplätzen in Kajuhova Straße. Fahren Sie Bank (auf ihrer linken Seite), Gericht und die Mittelschule (auf ihrer rechten Seite) vorbei, dann kehren Sie rechts an die Straße der zwischen Schule (rechts) und park (Lindenbaum, Kinderspielplatz). Nach etwa 50 Meter finden Sie Parkplätze auf Ihre linken Seite (am Rand des Flußplateaus).
  • Größe kostenlose öffentliche Parkplatz befindet sich auch vor der Gesundheitszentrum (Poliklinik) im Kopališka Straße. Im Kreuzung bei Bank fahren Sie geradeaus (rechts), dann nach etwa 200 Meter (beim Feuerwehr Verein) wieder Rechts. Die Straße biegt nach links und bringt Sie zur einem Schotterparkplatt.
  • Nicht weit von Ausgangspunkt befindet sich auch der neue öffentliche kostenlose Parkplatz bei Bahnhof. Von Bahnsteig fahren Sie steil hoch über die Eisenbahnüberführung, dann links/gerade aus (wieder steil Berg auf) im ersten Straßenspaltung. Nach etwa 150 Meter von steilem Aufstieg erreichen Sie einen kleinen Platz mit Kreisverkehr und historische Gebäuden. Touristische Information Zentrum Radovljica befindet sich an Ihre rechten Seite (erste Haus im Altstadt rechts).

Koordinaten

DD
46.341288, 14.174478
GMS
46°20'28.6"N 14°10'28.1"E
UTM
33T 436472 5132299
w3w 
///museumsbahn.schrittweisen.unterlegene
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  •     XC Mountainbike in einwandfreiem Zustand oder vollgefedertes Fahrrad
  •      Rucksack
  •     Helm, Handschuhe, Sonnenbrille
  •     Regenjacke, zusätzliches T-shirt
  •     Speisen und Getränke aus dem Rucksack
  •     Ersatzschlauch, Pumpe, Multitool, Erste-Hilfe-Grundausstattung
  •     Personaldokument (Personalausweis), Krankenversicherungskarte

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
S0 schwer
Strecke
37,5 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
1.053 hm
Abstieg
1.050 hm
Höchster Punkt
1.249 hm
Tiefster Punkt
408 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.