Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Drei Länder Radtour von Thörl Maglern nach Kranjska Gora

Radtour · Villach - Faaker See - Ossiacher See
Profilbild von Familienhotel SeeRose - Pölzl GmbH Peter Pölzl
Verantwortlich für diesen Inhalt
Familienhotel SeeRose - Pölzl GmbH Peter Pölzl 
  • Grenze zu Italien
    Grenze zu Italien
    Foto: Familienhotel SeeRose - Pölzl GmbH Peter Pölzl, Community
m 900 800 700 600 25 20 15 10 5 km
Zuerst begeben wir uns mit den Autos an die Grenze zu Italien. Im kärntnerischen Grenzort Thörl Maglern starten wir die Tour am Alpe-Adria Radweg Richtung Italien und am alten Bahnhof in Tarvisio Centrale  zweigen wir Richtung Slowenien ab. Zielort des Radtages ist der bekannte slowenische Wintersportort Kranjska Gora am Fuße der slowenischen Julischen Alpen.
mittel
Strecke 27 km
2:50 h
408 hm
246 hm
955 hm
663 hm
Die gesamte Strecke führt auf asphaltierten Straßen und größtenteils Radwegen. Auf nur wenigen Kilomtern teilen sich Autos und Räder die Verkehrsflächen. Der italienische Streckenabschnitt ist ein Teil des Alpe-Adria-Radweges (Ciclovia Alpe-Adria), der in Salzburg beginnt und in Grado an der Adria endet. Einzigartig an dieser Tour sind die landschaftlichen Reize durch die imposanten Gipfel der Julischen Alpen sowie die unberührten Wiesenflächen im Val Roma und ab der Ortschaft Ratece im slowenischen Streckenabschnitt.

Autorentipp

Die Quellen der Sava Dolinka

Auf der Strecke nach Kranjska Gora haben wir bei Km 23 die Möglichkeit, ein ganz besonderes Naturschauspiel zu betrachten. Vom Radweg führt links ein unscheinbarer Wanderweg in den Wald, der zu den Quellen der Sava Dolinka führt. Hier entspringt einer der größten Flüsse Sloweniens. Das Wasser sammelt sich im Planicatal unterirdisch und kommt in einem kleinen See aus dem Untergrund hervor. Das mit dem Wasser mittransportierte Kreidematerial lässt am Grund des Sees kleine Gebilde entstehen, die an Vulkane erinnern. Vom Aussichtsturm kann man wunderschöne Fotomotive einfangen.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
955 m
Tiefster Punkt
663 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 30,23%Schotterweg 0,34%Naturweg 53,18%Straße 16,23%
Asphalt
8,2 km
Schotterweg
0,1 km
Naturweg
14,3 km
Straße
4,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bei Peter's geführten Radtouren besteht ausnahmslos Helmpflicht. Sollten Sie keinen dabei haben, dann wenden Sie sich bitte an die Rezeption.

Start

46.538252,13.644687 (663 m)
Koordinaten:
DD
46.538311, 13.644751
GMS
46°32'17.9"N 13°38'41.1"E
UTM
33T 396082 5154752
w3w 
///schwer.gruben.glückte
Auf Karte anzeigen

Ziel

46.484187,13.784621

Wegbeschreibung

Der Startpunkt in Thörl Maglern ist in der Nähe des (geschlossenen) Gasthofs Neuwirth. Adresse: Unterthörl 19, 9602 Arnoldstein. Ca. 150 m nach dem Gasthof befindet sich auf der linken Seite ein gräumiger Parkplatz.

Parallel mit der Straße verläuft der Radweg Richtung italienischer Grenze, die wir in ca. 600 Metern erreichen. Beim Friseurladen rechts halten, die Staatsgrenze queren, ein kurzes Bergaufstück fahren und dann immer dem gut beschilderten Radweg folgen.

Km 7: Wir erreichen den aufgelassen Bahnhof Tarviso Centrale. Hier befindet sich die Abzweigung Richtung Slowenien, der wir folgen. Entlang des neuen Banhofgeländes Tarviso Bosco Verde erreichen wir die ehemalige Bahnstrecke aus der Monarchiezeit die durch das Val Romana führt.

Km 16,2: Überquerung der slowenischen Grenze in der Nähe von Ratece.

Km 17,8: An der Kreuzung biegen wir rechts ab und fahren 2 Kilomter bergauf  in das nordische Zentrum Planica. Hier steht eine der größten Skiflugschanzen der Welt. Das nordische Zentrum wurde in den letzten Jahren auf den neusten technischen Stand gebracht. Im Hauptgebäude befindet sich ein Musuem und dort ist sogar eine beschneite Indoor-Langlaufloipe für das sommerliche Trainig eingerichtet worden. Nachdem wir ausreichend besichtigt und uns über den nordischen Sport in Slowenien informiert haben, geht es wieder bergab und an der Kreuzung rechts abbiegend Richtung Kranjska Gora.

Km 27: Wir erreichen den bekanntesten Wintersportort Sloweniens und kehren in einer der vielen Gaststätten zum MIttagessen ein.

Nach der Pause in Kranjska Gora begeben wir uns auf dem selben Weg wieder zurück und genießen die Landschaft von einer anderen Perspektive.

Km 35: Wieder in Italien angekommen, führt hier ein Abzweiger links zu den Weißenfelser Seen. EIn Abstecher der sich trotz der zu überwindenen 100 Höhenmeter allemal auszahlt.

Oder wir bleiben auf der Strecke und fahren direkt zum Ausgangaspunkt der heutigen Radtour zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.538311, 13.644751
GMS
46°32'17.9"N 13°38'41.1"E
UTM
33T 396082 5154752
w3w 
///schwer.gruben.glückte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Reisedokument, Helm, Radbekleidung (insbesondere gepolsterte Radhose), Radhandschuhe, Sonnenschutz, ausreichend Flüssigkeit, Wetterschutz, Wechselwäsche, Pannenset, kleiner Snack für Zwischendurch.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
27 km
Dauer
2:50 h
Aufstieg
408 hm
Abstieg
246 hm
Höchster Punkt
955 hm
Tiefster Punkt
663 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.