Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Aus dem Voje Tal bis zur Vodnik Alpenhütte und über die Almen Konjščica und Uskovnica ins Stara Fužina

Wanderung · Triglav Nationalpark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Turizem Bohinj Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Turizem Bohinj
  • /
    Foto: Turizem Bohinj
  • / Kapelle auf Uskovnica
    Foto: CC BY, Turizem Bohinj
  • /
    Foto: Turizem Bohinj
  • /
    Foto: Turizem Bohinj
  • / Vodnikov dom in Vernar
    Foto: Turizem Bohinj, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Velo polje
    Foto: Turizem Bohinj, CC BY, Turizem Bohinj
m 2000 1500 1000 500 25 20 15 10 5 km Kapelica Marije Kraljice Miru Korita Mostnice Vodnikov dom na Velem polju Korita Mostnice Slap Mostnice Beraški most
Auf dem Rundweg durch den malerischen Voje Tal steigen Sie zur Vodnik Alpenhütte auf der Velo polje Alm. Von der Alpenhütte gibt es eine schöne Aussicht auf Triglav und die umliegenden Gipfel, unter der Alpenhütte können Sie eine der höchsten Weidealmen Velo polje sehen. Von der Vodnik Alpenhütte kehrt man über Konjščica und Uskovnica zum Ausgangspunkt.
schwer
Strecke 29,4 km
11:00 h
1.489 hm
1.489 hm

Die Vodnik Alpenhütte auf Velo polje steht auf einer kleinen Terrasse unter dem Westhang von Tosc und stellt einen Ausgangspunkt für Wanderungen auf die umliegenden Gipfel. Die ursprüngliche Vodnik Hütte wurde im Jahr 1895 gebaut und 1909 wurde sie auf den jetzigen Standpunkt umgestellt, wo sie heute noch neben der größeren Alpenhütte aus dem Jahr 1958 steht.

 

Von der Vodnik Alpenhütte erreichen Sie über die Hänge von Tosc den Studor Sattel, der sich zwischen Ablanca (Sleme) und Veliki Draški vrh befindet. Vom Sattel aus können Sie schön die Bohinj-Seite und ein kleines Tal Jezerce sehen. Die Konjščica Alm befindet sich zwischen Viševnik und dem Bergkamm von Sleme mit dem höchsten Gipfel Ablanca. Im mittleren Teil der Alm ist eine Käserei und einige Hütten.

 

Die Uskovnica Alm liegt westlich von Pokljuka, von der sie der Ribnica Bach trennt.  Uskovnica war Jahrhunderte lang ein wichtiger Teil der Sennwirtschaft von Bohinj und auch heutzutage lasst man dort das Vieh weiden und stellt Käse her; zahlreiche Sennhütten erhalten mit ihrem Außenbild die Hirtentradition.

Autorentipp

Bevor Sie in die Berge gehen, überprüfen Sie immer die Wettervorhersage und den Zustand des Wegs.

Wir empfehlen eine Übernachtung in der Vodnik Alpenhütte auf Velo polje.

Profilbild von Turizem Bohinj
Autor
Turizem Bohinj
Aktualisierung: 24.08.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.902 m
Tiefster Punkt
574 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wegen der Windbrüche können an manchen Stellen auf dem Weg gefallene Bäume liegen.

Weitere Infos und Links

Informationen:

Tourismus Bohinj, Stara Fužina, Tel.: +386 4 57 47 590

Touristisches Informationszentrum Bohinj, Ribčev Laz, Tel.: +386 4 574 60 10

Touristisches Informationszentrum Bohinj, Bohinjska Bistrica, Tel.: +386 4 574 76 00

Touristisches Informationszentrum Bohinj, Stara Fužina, Tel.: +386 4 572 33 26

Zentrum TNP Bohinj, Stara Fužina, Tel.: +386 1 200 97 60

Julische Alpen Karte: Bohinj ermöglicht kostenlose Transfers und zahlreiche andere Begünstigungen.

 

Sie können sich in der Almhütte auf Uskovnica stärken, wo auch Gerichte mit dem Zertifikat  Bohinjsko/From Bohinj angeboten werden. Der Zertifikat sichert Originalität mit Herkunftsangabe.

Start

Stara Fužina (600 m) (574 m)
Koordinaten:
DD
46.290257, 13.887043
GMS
46°17'24.9"N 13°53'13.4"E
UTM
33T 414273 5126899
w3w 
///hilfe.unterschlupf.dünnes

Ziel

Stara Fužina (600 m)

Wegbeschreibung

Am Anfang des Parkplatzes am Ende des Dorfes in Richtung Voje Tal leiten Sie die Markierungen für das Bachbett Mostnica und Wasserfall auf einen weiten Weg, der Sie nach einigen Minuten bis zur Brücke Hudičev most (Teufelsbrücke) bringt. Sie gehen gerade aus (rechts über die Brücke führt der Weg auf Uskovnica über die Alm Blatca), und biegen an der Infotafel für das Bachbett Mostnica leicht rechts. Sie kommen an der Stelle an, wo die Weggebühr für das Bachbett Mostnica kassiert wird. An dieser Stelle verzweigt sich der Weg, Sie gehen rechts. Beide Wege gehen in der Nähe des Bachbettes weiter (am rechten Weg ist Abzweigung zum kleinen Elefanten) und vereinen später zu einem Weg, der Sie zur Schotterstraße bringt. Sie folgen der Straße nach rechts und kommen schnell an der der Almhütte in Voje an.

Von der Hütte gehen Sie leicht bergauf auf der Schotterstraße weiter am Rand der weiten Weiden im Voje Tal. Etwas weiter gabelt sich der Weg in zwei Teile und Sie können links gehen (Richtung Velo polje) oder aber rechts, wo der Umweg vorbei am Wasserfall Mostnica führt und einige Minuten länger dauert.

Nachdem Sie sich den Wasserfall ansehen, gehen Sie einige Meter zurück, über die Brücke und auf den linken, etwas kürzeren Weg. Der Weg (Rückweg) führt durch den dichten Wald, steigt über den Wasserfall, biegt langsam nach links und steigt über die steilen Hänge in Serpentinen. Nach einer Stunde bergauf durch den Wald biegt der Weg nach rechts und nach einigen Minuten quer über den Hang kommen Sie aus dem Wald auf die Spodnji Grintovec Alm, wo ein Wassertrog ist. Der Weg hat sich in den letzten Jahren wegen der Holzfällung nach Borkenkäferbefall in einen Fahrweg verwandelt. Der Weg führt wieder durch den Wald und wird wieder steiler. Der einförmige Weg bringt Sie in ein wenig ausgeprägtes Tal (Jurjevčeva vrtača) unter dem Jezerski Stog und legt sich ein allmählich. Der Wald wird lichter, der Weg biegt leicht nach rechts und nach einigen Minuten kommen Sie zu einem schlecht markierten Kreuzweg. Sie gehen weiter auf dem rechten Weg (links die Alm Pod Mišelj vrhom, Malo polje und Velo polje), der wieder steiler bergauf führt. Der Weg steigt am wenig ausgeprägten Bergkamm vom Gipfel Na Zagonu (1.824 m), legt sich und nach einigen Schritten kommen Sie zur Stelle, wo Sie sich dem besser ausgetretenen Weg von Pokljuka anschließen. Sie gehen weiter in die Richtung von Vodnik Alpenhütte und steigen auf dem gelegten Weg über den Hang von Tosc. Weiter überqueren Sie noch einige kleinere Felsgerölls (in frühem Sommer kann hier noch Schnee liegen), und kommen schnell zur Vodnik Alpenhütte auf Velo polje.

 

Von der Alpenhütte können Sie schön Triglav und die umliegenden Gipfel sehen. Auf der östlichen Seite der Alpenhütte steigen die Hänge von Tosc; südlich und westlich liegt die Velo polje Alm, die am Süden von Prevalski Stog und westlich von Mišelj vrh umrandet wird; nordwestlich können Sie Šmarjetna glava und Kanjavec sehen und am Norden ist Triglav; auf der Ebene unter Triglav sehen Sie die Planika Alpenhütte und nordöstlich davon ist Vernar.

 

Sie gehen zurück in der Richtung des Zutritts, folgen aber diesmal den Wegweisern für Studor Sattel und Rudno polje. Am Anfang überquert der Weg die West- und Südhänge von Tosc. Wenn Sie am Studor Sattel ankommen, gehen Sie bergab ins Jezerca Tal (rechts Ablanca, links Veliki Draški vrh). Aus dem Tal gehen Sie weiter bergab in die Richtung von Konjščica Alm und achten darauf, dass Sie am Kreuzweg rechts biegen. Im mittleren Teil von Konjščica ist eine Käserei und einige Hütten. Von dort folgen Sie den Wegweisern für die Uskovnica Alm. Der Weg führt die meiste Zeit auf dem Fahrweg, der auf einigen Stellen etwas steil wird und an manchen Abschnitten spazieren Sie über umzäunte Weiden und bewundern die umliegenden Berge. Schließlich kommen Sie zur Kapelle der Maria, Königin des Friedens auf Uskovnica. Auf Uskovnica suchen Sie die Wegweiser Für Stara Fužina. Der Weg führt über die Buckelwiesen, die in slowenischen Bergen eine wahre Seltenheit sind. Der Schotterweg bringt Sie bald zum Kreuzweg, wo Sie links biegen und die Straße übergeht in einen schmaleren Weg, der Sie zur Almhütte auf Uskovnica bringt. Von der Hütte gehen Sie auf der Straße weiter und biegen am ersten Kreuzwegnach links. Sie gehen noch vorbei an einigen Almhütten und biegen am nächsten Kreuzweg nach rechts, gehen weiter entlang der Schotterstraße und biegen am nächsten Kreuzweg nach links, wo sich später von der Straße ein schmaler Weg in die Richtung von Voje Tal und Stara Fužina verzweigt. Dann führt der Weg die meiste Zeit durch den Wald und bringt sie anschließend zur Voje Alm. Am Kreuzweg biegen Sie nach rechts zum Mostnica Wasserfall, wo Sie in einigen Minuten ankommen, Sie können aber die Besichtigung auslassen, links biegen und weiter zum Ausgangspunkt bergab gehen. (Quelle: www.hribi.net)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sie können mit dem Bus oder mit dem Zug nach Bohinj fahren. Aus der Richtung Primorska können Sie auch mit dem Autoreisezug ankommen.

Stara Fužina ist das ganze Jahr mit regelmäßigen Buslinien mit Bohinjska Bistrica verbunden, im Sommer auch mit Ukanc, Savica Wasserfall und Rudno polje auf dem Plateau Pokljuka (kostenlose Busverbindung mit Hop On Hop Off Pokljuka). Die Bushaltestelle ist einen 300 Kilometer vom Ausgangspunkt entfernt.

Mehr Info steht auf der Internetseite promet.bohinj.si zur Verfügung.

Anfahrt

Sie können bis Stara Fužina mit PKW von Bled durch die Talenge oder über Pokljuka anreisen. Möglich ist auch die Zufahrt über Jelovica oder Soriška planina.

Parken

Ein größerer Parkplatz befindet sich am Ausgangspunkt, etwas aus dem Dorf Stara Fužina – Stara Fužina 8 (Koordinaten: 46.290522, 13.886826). Wenn Sie für mehr als einen Tag parken, empfehlen wir den Parkplatz Srednja vas 14 – Senožeta (Koordinaten: 46.291108, 13.929940).

Koordinaten

DD
46.290257, 13.887043
GMS
46°17'24.9"N 13°53'13.4"E
UTM
33T 414273 5126899
w3w 
///hilfe.unterschlupf.dünnes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Triglavski narodni park, 1:50.000

Triglav, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen Wanderschuhe und Wanderkleidung sowie genug Wasser. Am Weg ist im Sommer die Vodnik Alpenhütte auf Velo polje geöffnet, die Almhütten auf Voje und Uskovnica werden das ganze Jahr betrieben.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
29,4 km
Dauer
11:00 h
Aufstieg
1.489 hm
Abstieg
1.489 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.