Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Bohinjsko Jezero Umrundung und Wasserfall Savica

· 2 Bewertungen · Wanderung · Julische Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Bohinjsko Jezero Umrundung und Wasserfall Savica
m 800 700 600 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Slap Savica Wocheiner See

Um den Bohinjsko Jezero und zur Quelle der Savica die in den See (slo. Jezero) mündet und der Quellbach der Sava Bohinjka ist. Die Quelle tritt als eindrucksvoller Wasserfall (slo. Slap) Savica zu Tage
leicht
20,6 km
6:30 h
406 hm
448 hm
Der Bohinjsko  Jezero ist der größte und vermutlich schönste See in Slowenien und den Julischen Alpen. Der Wasserfall, der aus einem Felsen tritt und die Savica zu Tage bringt ist 80m hoch und gleichzeitig die Quelle des Sees und dieser wiederum die Quelle der Sava Bohinjka. Der See wird umrundet und der Wasserfall besucht.

Autorentipp

Badesachen einpacken, denn das Wasser im See ist glasklar und erfrischend.
outdooractive.com User
Autor
Joe Stiegler
Aktualisierung: 28.01.2019

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
782 m
Tiefster Punkt
534 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Start

Ribčev Laz (584 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.276322, 13.886181
UTM
33T 414184 5125352

Ziel

Ribčev Laz

Wegbeschreibung

(1) Von einem Parkplatz in Ribčev Laz startet die Tour in nördlicher Richtung über die Brücke der Sava Bohinjka in Richtung der Kirche Sv. Janez. Dort geht es links auf dem breiten geschotterten Weg zum See und dann dem Weg am See entlang.

Der Weg ist anfangs ziemlich breit, wird aber bald zu einem sehr schönen Pfad, der über Wurzeln und Steine führt. Man kommt bald an einer verlassenen Forellenzuchtanlage vorbei. Den See sieht man selten in Gänze, denn der Weg geht durch den Wald, ist aber dennoch fast am Ufer entlang. Zwischen Ufer und Berg. Man geht unterhalb der Hänge des Berges Pršivec (1761m). Die Hänge sind mit Gesteinsbrocken gespickt, die bis zum Weg herunter liegen. Man quert ca. nach 1,5h ein großes Bachbett (Na jami), das jedoch meißt trocken ist. Scheinbar kann man hier ein seltenes Naturwunder beobachten. Oberhalb des Bachbettes ist eine Wasserhöhle (Govic). Wenn es viele Niederschläge gibt, spuckt die Quelle periodisch Wasser aus der Höhle und dieses ergießt sich in das Bachbett.

(2) Etwas später erreicht man eine Wiese am See. Hier hat man eine Seelänge geschafft. Von hier geht es nun stetig bergan zur Koča pri Savici (Hütte bei der Savici), die man nach ungefähr 2,5h erreicht. Eine Eintrittsgebühr für ist fällig, um den Weg zum Wasserfall benutzen zu dürfen. Die Gelder gehen in den Erhalt des Weges. Man muss nun rund 530 Treppenstufen erklimmen um den Wasserfall zu erreichen. Oben angekommen spürt man die Kraft des Wassers. Es tost und rauscht und rast den Berg hinab.

(3) Zurück geht es nun wieder zum See durch den Ort Ukanc und da an einem Parkplatz in ein Steiglein, dass durch den Wald auf der anderen Seite des Sees zum Ausgangspunkt führt. Dieses Steiglein schlängelt sich wunderschön durch den Wald. Das Steiglein führt immer mal wieder über kleine Rinnsale und Bäche. Dort sind Bretter und Balken als kleine Brückchen angelegt. Der Weg schlängelt sich dann ziemlich bis nach Ribčev Laz, wo man wieder am Parkplatz ankommt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindungen von Bled oder Bohinjska Bistrica sowie von Stara Fužina

Bushaltestelle an der Tourist Information

Anfahrt

Von Bled nach Bohinjska Bistrica und weiter nach Ribčev Laz ca. 25km

Von Stara Fužina 1km

Parken

Zwei große Parkplätze gibt es kostenpflichtig direkt am See und an der Tourist Information
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Julische Alpen

Kartenempfehlungen des Autors

F&B WK 141 Julische Alpen

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
christian bauer
02.07.2019 · Community
Wir sind die Tour mit dem MTB geradelt. Nord-Westlich des Sees ist dies nicht so toll, da ziemlich steinig und eigentlich unmöglich. Also bitte nur wandern! Die Runde um den See zieht sich etwas in die Länge. Der Anstieg zur Quelle ist nur ein Stück beschildert und sollte über GPS gemacht werden. Oben gibt es die Möglichkeit einzukehren. Alles in Allem > zum wandern etwas zäh um den See, aber schöne Ansichten; mit dem MTB nur erschwert möglich.
mehr zeigen
Gemacht am 01.07.2019
outdooractive.com User
Slobodan S.
24.09.2018 · Community
Die Tour lohnt sich alleine wegen dem kristallklarem Gebirgssee (Bohinjsko jezero). Die erste Hälfte der Tour führt am Seeufer entlang und bei schönem Wetter kann man hier durchaus auch mal in den See springen. Nach circa der Hälfte der Tour führt ein Pfad zum Wasserfall (slap Savica) bergauf. Nach circa 25 Minuten leichtem Aufstieg erreicht man eine Gaststätte, von der es dann zu einem befestigten Aufstieg zum Wasserfall weitergeht. Dieser befestigte Aufstieg kostet 3€ Instandhaltungsgebühr und dauert circa 15 Minuten. Oben angekommen erreicht man einen Aussichtspunkt auf das Tal zur einen Seite und auf den Wasserfall zur anderen Seite. In der Hochsaison kann es oben durchaus etwas eng werden, daher könnte man sich den Ausflug zum Wasserfall vermutlich sparen in den Sommermonaten. Der Abstieg zum See erfolgt auf dem gleichen Weg zurück und führt dann durch einen abwechslungsreichen Waldpfad (nicht mehr am See entlang) wieder zurück zum Ausgangspunkt (Ribcev Laz). Im Ort gibt es mehrere Parkmöglichkeiten, das Parkticket kostet ca. 10€ ganztägig.
mehr zeigen
Gemacht am 18.09.2018
Bohinjso jezero
Foto: Slobodan S., Community
Wanderpfad am See entlang
Foto: Slobodan S., Community
Wanderpfad am See entlang
Foto: Slobodan S., Community
Quellfluss
Foto: Slobodan S., Community
Kuhweide auf dem Rückweg
Foto: Slobodan S., Community
Bohinjsko jezero
Foto: Slobodan S., Community
Waldpfad auf dem Rückwegg
Foto: Slobodan S., Community
Waldpfad auf dem Rückweg
Foto: Slobodan S., Community

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
20,6 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
406 hm
Abstieg
448 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.