Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Durch den Bachbett von Mostnica zum Wasserfall Mostnica im Voje Tal

· 3 Bewertungen · Wanderung · Julische Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Turizem Bohinj Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bohinj
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bohinj
  • /
    Foto: Mojca Odar, Turizem Bohinj
  • / Teufelsbrücke
    Foto: Mitja Sodja, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Eintrittspunkt an der Urščov most Brücke
    Foto: Aleš Zdešar, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Kristallklares Mostnica
    Foto: Aleš Zdešar, Turizem Bohinj
  • / Beraški most ("Bettlersbrücke")
    Foto: Mitja Sodja, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Aufschrift Beraški most ("Bettlersbrücke")
    Foto: Mitja Sodja, Turizem Bohinj
  • / Der Wasserfall von Mostnica
    Foto: Mitja Sodja, Turizem Bohinj
  • / Bachbett von Mostnica
    Foto: Mitja Sodja, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Der kleine Elefant
    Foto: Aleš Zdešar, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Mostnica
    Foto: Mojca Odar, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Mostnica
    Foto: Mitja Sodja, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Voje Alm
    Foto: Peter Skoberne, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Almhütte in Voje
    Foto: Mitja Sodja, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Imbisstube Slap Voje
    Foto: Mitja Sodja, CC BY, Turizem Bohinj
  • / Mostnica
    Foto: Matevž Lenarčič, CC BY, Turizem Bohinj
m 800 700 600 500 10 8 6 4 2 km Hudičev most Korita Mostnice Slap Mostnice Planšarski muzej Beraški most Korita Mostnice
Der Weg verläuft am Bachbett von Mostnica und im Voje Tal, die unter die schönsten Natursehenswürdigkeiten von Bohinj. Während des Spaziergangs kann man das kristallklare Wasser und die Felsformen bewundern, die bunte Pflanzen- und Tierwelt genießen sowie die sorgfältig gepflegte Kulturlandschaft.
mittel
Strecke 11,8 km
4:00 h
244 hm
244 hm

Das ungefähr 2 km lange Bachbett von Mostnica entstand teilweise durch das Einsinken des zentralen bohinjer Tals, teilweise durch die Einwirkung des Gletschers, als der bohinjer Gletscher im Tal Material abgetragen und das Tal vertieft hat. So blieb das Seitental von Mostnica höher beziehungsweise blieb irgendwie "hängen". Dabei musste der Mostnica Bach den Höhenunterschied so überwinden, dass er in den felsigen Grund aus hellem Kalkstein eine schmale Talenge mit einigen breiteren Teilen ausgekolkt hat. Das Bachbett ist an einigen Stellen auch bis zu 20 Meter tief und nur schulterbreit. Mostnica hatte seine stärkste erodierende Wirkung während der Eisschmelze (vor 15.000 bis 10.000 Jahren), als die Wassermenge und –kraft am größten waren und der Bach mithilfe von mitgeführtem Material, den Felsen einkerben konnte.

Die Bergwiesenalm Voje ist der viel breitere Mittelteil des Tals von Mostnica mit der Übermeereshöhe etwas über 700 Meter. Die Oberfläche ist mit Grund-Gletschermoränen bedeckt und im Süden wird das Voje-Tal von einer Endmoräne abgeschlossen. Die Alm ist sehr wasserreich, denn die Mostnica hat viele Zuflusse, an einigen Stellen quellt das Wasser  aus dem Boden hervor. Das Voje Tal ist ein typisches U-förmiges Gletschertal.

Auf dem Weg von Stara Fužina zum Mostnica Wasserfall führen über Mostnica vier Brücken und ein Steg, deswegen trägt der Bach den Namen Mostnica ("Brückenbach"). Am bekanntesten ist die Hudičev most Brücke (Teufelsbrücke), die der Legende nach der Teufel selbst gebaut hat.

Autorentipp

Bevor Sie eine Wanderung machen, überprüfen Sie immer die Wettervorhersage und den Zustand des Wegs.

Vergessen Sie Ihre Kamera nicht.

Am Weg können Sie die bunte Pflanzen- und Tierwelt sowie die Überreste der Gletscher-Einwirkung bewundern.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
788 m
Tiefster Punkt
544 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Beim Regenwetter kann der Weg am Bachbett glatt und schlechter begehbar sein.

Beim Schnee ist es nicht ratsam, den Bachbett zu besuchen, denn die Wege sind vereist und glatt.

Um den Bachbett richtig zu erleben empfehlen wir, einen Führer anzuheuern (Touristisches Informationszentrum Stara Fužina oder Zentrum TNP Bohinj).

Weitere Infos und Links

Informationen:

Tourismus Bohinj, Stara Fužina, Tel.: +386 4 57 47 590

Touristisches Informationszentrum Bohinj, Ribčev Laz, Tel.: +386 4 574 60 10

Touristisches Informationszentrum Bohinj, Bohinjska Bistrica, Tel.: +386 4 574 76 00

Touristisches Informationszentrum Bohinj, Stara Fužina, Tel.: +386 4 572 33 26

Zentrum TNP Bohinj, Stara Fužina, Tel.: +386 1 200 97 60

Julische Alpen Karte: Bohinj ermöglicht kostenlose Transfers und zahlreiche Begünstigungen.

Für die Besichtigung vom Bachbett von Mostnica muss man von April bis Oktober einen Beitrag für Wegerrichtung zahlen.

Die Mobilitätskarte Bohinj ermöglicht kostenlose Transfers und zahlreiche Begünstigungen.

Während des Internationalen Alpenblumenfestivals (Ende Mai, Anfang Juni), wird nach am Bachbett von Mostnica zum Voje Tal eine geführte Wanderung mit einem Botaniker organisiert, wo Sie näher die bunte Pflanzenwelt von diesem Gebiet kennen lernen können. Sie können die Alpen-Fettkraut, Knabenkrautgewächse, Trollblumen, Lilie, ... bewundern.

Auf dem Weg von Stara Fužina zum Mostnica Wasserfall führen über Mostnica vier Brücken und zwei Stege, deswegen trägt der Bach den Namen Mostnica ("Brückenbach"). Am bekanntesten ist die Hudičev most Brücke (Teufelsbrücke) die der Legende nach der Teufel selbst gebaut hat.

Start

Touristisches Informationszentrum Bohinj, Stara Fužina (544 m)
Koordinaten:
DD
46.287754, 13.894088
GMS
46°17'15.9"N 13°53'38.7"E
UTM
33T 414811 5126614
w3w 
///fertiges.ausdrucksform.entwarf

Ziel

Touristisches Informationszentrum Bohinj, Stara Fužina

Wegbeschreibung

Von Touristischem Informationszentrum in Stara Fužina gehen Sie bis zur Brücke über Mostnica und weiter auf der gelegten Asphaltstraße am rechten Ufer von Mostnica. Etwas vor dem Zois Schloss biegen Sie nach links auf die kleine Brücke über dem künstlichem Bett und gehen weiten am rechten Ufer, vorbei an den Überresten der Hammerwerke. Auf der linken Seite können Sie wieder Mostnica sehen. Bei dem Damm gehen Sie auf dem schmalen Pfad steil bergauf und kommen zum Hudičev most Brücke, von wo sich schwindelerregender Blick in das schmale Bachbett, das Mostnica in den Kalkboden gefressen hat. Sie überqueren die Brücke und gehen weiter am rechten Ufer bis zum Eintritt bei der BrückeUrščovmost.

Sie spazieren über die Brücke und gehen am linken Ufer weiter. Der Weg bringt Sie zu den malerischen Kolken und Strudeltöpfen. Etwas weiter zweigt sich vom Weg nach links ein Pfad bis zu einem interessanten ausgehöhlten Felsen zwischen zwei Strudeltöpfen, wo das Wasser die Wand durchbrochen hat und es entstand ein Naturfenster mit einem Felsbogen, der einem Elefantenrüssel ähnelt. Sie gehen vorbei an tiefem Bachbett, kommen bald zu der Brücke Češenjskimostund überqueren sie. Der Weg wird führt steil etwas weg vom Bachbett und erreicht den Waldweg. In der Almhütte auf Voje können Sie sich stärken und etwas erholen.

Von der Hütte führt der Weg etwas bergab und bald kommen Sie zu einer Kreuzung, wo die Wegweiser nach links in die Richtung von Triglav zeigen, Sie gehen aber geradeaus über die Beraški most Brücke, hinter der sich weite Wiesen eröffnen. Im Talende ist noch die Imbissstube am Voje Wasserfall, von der es nur noch einige Gehminuten bis zum Wasserfall Mostnicasind. Der Wasserfall von Mostnica hat einen Strang und ist 21 m hoch.

Vom Wasserfall gehen Sie auf dem gleichen Weg zurück zur Imbissstube und biegen nach rechts auf den schmaleren Pfad zum Steg. Nach einigen Metern schließt sich der Pfad einem Fahrweg an, der am rechten Ufer von Mostnica verläuft und gehen auf dem bis zum Kreuzweg an der BrückeBeraškimost. Sie gehen auf dem gleichen Weg zurück bis zur BrückeČešenjskimost. Dann gehen Sie am rechten Ufer von Mostnica zurück und kommen bis zum Eintritt.  Wieder gehen auf dem gleichen Weg zurück bis zur Hudičev most Brücke. Sie überqueren aber die Brücke nicht, sondern gehen geradeaus zum Parkplatz über Stara Fužina. Dann spazieren Sie zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sie können mit dem Bus oder mit dem Zug nach Bohinj fahren. Aus der Richtung Primorska können Sie mit dem Autoreisezug ankommen.

Stara Fužina ist das ganze Jahr mit regelmäßigen Buslinien mit Bohinjska Bistrica verbunden, im Sommer auch mit Ukanc, Savica Wasserfall und Rudno polje auf dem Plateau Pokljuka (kostenlose Busverbindung mit Hop On Hop Off Pokljuka). Die Bushaltestelle ist unmittelbar am Ausgangspunkt. 

Mehr Info bekommen Sie auf der Internetseite promet.bohinj.si

Anfahrt

Sie können bis Stara Fužina mit PKW von Bled durch die Talenge oder über Pokljuka, Jelovica und Soriška planina anreisen.

Parken

Ein größer Parkplatz befindet sich über Stara Fužina – Stara Fužina8 (Koordinaten: 46.290434, 13.886832).

Im Sommer steht noch ein Parkplatz zwischen Ribčev Laz und Stara Fužina zur Verfügung – Stara Fužina7 (Koordinaten: 46.281193, 13.887203).

Koordinaten

DD
46.287754, 13.894088
GMS
46°17'15.9"N 13°53'38.7"E
UTM
33T 414811 5126614
w3w 
///fertiges.ausdrucksform.entwarf
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte für Bohinj, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Kati Wandermaus 
14.07.2020 · Community
Abwechslungsreiche, wunderschöne Wanderung. Tolle, wilde Klamm, herrliches Tal mit Panorama auf die Berge ringsum, blühende Wiesen und urige Waldpfade. Man sollte jedoch wirklich im Dorf starten! Wir haben auf dem offiziellen Parkplatz hinter der Siedlung geparkt und für 4 Stunden 12 Euro gezahlt (3 Euro pro Stunde)! 👎
mehr zeigen
Gemacht am 14.07.2020
Heike Wolff
26.02.2020 · Community
Bin die Wanderung im Dezember gelaufen. Die Schlucht war geöffnet, weil kein Schnee lag. Traumhaft schön. Sehr ruhig. Unbedingt festes Schuhwerk anziehen. Ab der Bushaltestelle Bohinji Jezero sind es ca. 14 km. Im Winter solltest du daran denken, dass es früh dunkel wird. Die Schlucht mit Stromschnellen, Strudellöchern und Felsformationen fand ich noch beeindruckender als den Wasserfall. https://linie5.com/wanderparadies-slowenien-bohinjer-see-und-voje-tal/
mehr zeigen
Gemacht am 27.12.2019
Foto: Heike Wolff, Community
Foto: Heike Wolff, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
244 hm
Abstieg
244 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.