Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung Etappe

JULIANA TRAIL: etappe 1 Kranjska Gora - Mojstrana

Wanderung · Julische Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Julische Alpen Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • / Mojstrana - Slovenski planinski muzej
    Foto: Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
m 1100 1000 900 800 700 600 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Die Etappe führt entlang dem Tal von Sava Dolinka und teilweise auf den Abhängen von Karawanken und verbindet das Winter-/Sommerzentrum Kranjska Gora mit Mojstrana, das am Eingang in den Tal Vrata liegt.

mittel
18,5 km
6:06 h
270 hm
441 hm

Die Etappe führt Sie aus dem Zentrum der Winter-/Sommerdestination Kranjska Gora, die für die Weltcup-Meisterschaft im Skifahren für Männer und für das nahe gelegene Planica, eines der größten Skispring- und Skiflugzentren der Welt, bekannt ist. Im Sommer ist es ein Ausgangspunkt für zahlreiche Wandertouren ins Hochgebirge der Julischen Alpen und etwas niedrigeren Karawanken. In Kranjska Gora verlaufen auch viele Trainings verschiedener Sportteams.

 

Der Weg verläuft zuerst am linken Ufer von Sava Dolinka, dann über Srednji vrh und zurück ins Tal, nach Gozd Martuljek, in die Nähe von Martuljek Wasserfällen unter Špik. Das Dorf liegt am Rand von Triglav Nationalpark und als nächstes führt Sie der Weg am rechten Flussufer von Sava, fast entlang der Grenze von Triglav Nationalpark. Am Weg können Sie die Gipfel der Martuljek Gruppe, Vrtaško Sleme, Trupejevo poldne und Kepa (Mittagskogel) in Karawanken bewundern. Der Weg verläuft im ruhigen Teil von Mojstrana, unter der steilen Wand von Grančišče (wo auch eine steile und aussichtsreiche Ferrate – gesicherter Kletterweg – ist) zum Slowenischen Bergsteigermuseum am Eingang ins Vrata Tal.

Autorentipp

Der Weg ist zum größten Teil eben und verläuft im Tal von Sava Dolinka, nur der Aufstieg zum Aussichtspunkt Srednji vrh ist anstrengender.

outdooractive.com User
Autor
Marko Lenarcic
Aktualisierung: 14.02.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
971 m
Tiefster Punkt
650 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Am Weg ist überall Telefonnetzwerk. Der Weg, obwohl es auf einigen Abschnitten nur ein Pfad ist, ist sicher und nicht ausgesetzt.

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, saisonbedingte Kleidung und Wanderstöcke.

Weitere Infos und Links

www.kranjska-gora.si

www.dolina-soce.si

www.julijske-alpe.com

www.slovenia-outdoor.com

Start

Touristisches Informationszentrum / Vitranc Saal in Kranjska Gora. (808 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.484802, 13.785661
UTM
33T 406795 5148631

Ziel

Das Slowenische Bergsteigermuseum in Mojstrana.

Wegbeschreibung

Der Weg führt auf dem Spazierweg durch Čičare nach Srednji vrh, dann auf der Straße nach Gozd Martuljek und von dort auf Waldwegen und dem Radweg (teilweise auch Jakobsweg) bis nach Mojstrana. Beim Touristischen Informationszentrum beziehungsweise vor dem Sportsaal in Kranjska Gora gehen Sie in Richtung Norden bis zur Busstation. Dahinter biegen Sie nach links auf die Schotterstraße, gehen bis zur Hauptstraße, dann rechts am Fußballplatz über Sava und am linken Ufer von Sava Dolinka. Der Weg steigt langsam zu den Bauernhöfen von Srednja vas. Es eröffnen sich schöne Aussichten auf die Špik Gruppe und das gesamte Obersavatal (Zgornjesavska dolina). Auf dem asphaltierten Parkplatz unter dem Dorf biegen Sie nach rechts und gehen auf der Asphaltstraße ins Tal, ins Dorf Gozd Martuljek. Im Dorf überqueren Sie die Hauptstraße Jesenice – Kranjska Gora, gehen weiter auf dem Radweg und biegen dann nach links auf die Schotterstraße zu den Martuljek Wasserfällen. Vor den Wasserfällen biegt der Weg über die Brücke, nach links zurück zum Sava Dolinka und entlang dem Fluss auf einem schmalen Pfad und einem Fahrweg in Richtung Osten. Die Markierungen führen Sie links über die Brücke über Sava Dolinka auf den Radweg, dann auf dem Radweg etwa 3 Kilometer, bis Sie die Wegweiser nach rechts auf Schotterstraßen und Fahrwegen über einsame Weiden und Waldlichtungen nach Mojstrana führen. Der Weg führt hinter den letzten Häusern im Dorf unmittelbar am steilen Hang, vorbei an der Abzweigung für die Ferrate Mojstrana auf die Hauptstraße Mojstrana – Vrata Tal. Auf der Straße biegen Sie nach links und nach 100 Meter endet die Etappe vor dem Slowenischen Bergsteigermuseum. Das Slowenische Bergsteigermuseum bietet eine Einsicht in die Entwicklung von Bergsteigen in Slowenien und gleichzeitig auch alle touristischen Informationen, die ein Wanderer braucht. Das Museum liegt am Einstieg ins Vrata Tal, das am Ende von über 1000 Meter hohen Triglav Wand abgeschlossen wird.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bus:

www.arriva.si

Ljubljana – Kranjska Gora und Jesenice – Kranjska Gora

Zug:

www.slo-zeleznice.si

Ljubljana – Jesenice oder

Villach – Jesenice,

dann Bus nach Kranjska Gora

 

Flughafen Jože Pučnik Ljubljana:

dann Bus nach Kranj und weiter nach Kranjska Gora

Anfahrt

Autobahn:

Ljubljana – Jesenice – Ausfahrt Kranjska Gora

Salzburg – Jesenice – Ausfahrt Kranjska Gora

Parken

Vor dem Touristischen Informationszentrum in Kranjska Gora.

Vor dem Slowenischen Bergsteigermuseum in Mojstrana.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

www.julian-alps.com

Kartenempfehlungen des Autors

Broschüre Julian Alps Trail

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,5 km
Dauer
6:06 h
Aufstieg
270 hm
Abstieg
441 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch faunistische Highlights geologische Highlights botanische Highlights Heilklima

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.