Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 10

JULIANA TRAIL: etappe 10 Grahovo ob Bači – Most na Soči

· 3 Bewertungen · Wanderung · Slowenisches Küstenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Julische Alpen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
  • /
    Foto: Mitja Sodja, Julische Alpen
m 800 700 600 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km STEMPEL - Senica, 658 m
Die Etappe führt über und durch den unteren Teil von Baška grapa über den Aussichtspunkt Senica in den Soča Tal und endet im vielfältigen historischen Most na Soči.
mittel
Strecke 16,7 km
4:30 h
776 hm
919 hm
Der erste Teil verläuft wieder hoch über dem Tal. Aus Grahovo steigen Sie zu einem einsamen Bauernhof Ravence und gehen weiter bis zu Temljine, dem nächsten wunderschönen Bergdörfchen am Weg. Von hier geht es bergab nach Kneža und weiter entlang der Seitenstraße bis zum Sattel Ljubinj. Die Waldstraße führt Sie nach Senica, zum wunderschönen Aussichtspunkt nach Most na Soči, Tolmin, den smaragdgrünen Soča und die dramatischen Alpengipfel über dem unteren Teil des Tals. Die Etappe endet in Most na Soči, einem freundlichen Ort am Zusammenfluss von Soča und Idrijca. Der uralte Ort ist eine der bedeutendsten europäischen Fundstellen aus der Eisenzeit. Die tiefen Flussbette der beiden Flüsse, die einst den Zugang geschützt haben, werden heutzutage größtenteils vom Stausee überdeckt, der mit seiner smaragdgrünen Farbe den Ort nur noch malerischer macht.

Autorentipp

Die Etappe ist lang. Der Weg ist schön und Sie lernen das Leben in abgelegenen Orten kennen.

 

Über dem Dorf Podmelec sollten Sie bergauf bis zum wunderschönen 60 Meter hohen Sopota Wasserfall gehen und dort Energie (oder Wasser) für den Rest des Wegs tanken.

Profilbild von Marko Lenarcic
Autor
Marko Lenarcic 
Aktualisierung: 21.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
599 m
Tiefster Punkt
164 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

STEMPEL - Senica, 658 m

Sicherheitshinweise

An einigen Stellen gibt es kein Telefonnetzwerk. Gewöhnliche Vorsicht ist geboten, es gibt keine besonderen Gefahren am Weg.

Im Winter sind alle Etappen des Juliana-Wegs in Baška grapa im Schnee unbegehbar, wenn es keinen Schnee gibt (oft bis Ende Dezember oder schon ab Anfang März), kann der Weg durchaus angenehm sein.

Weitere Infos und Links

www.dolina-soce.si

www.julijske-alpe.com

www.slovenia-outdoor.com

Start

Parkplatz über dem Bahnhof in Grahovo. (309 m)
Koordinaten:
DD
46.157299, 13.865900
GMS
46°09'26.3"N 13°51'57.2"E
UTM
33T 412433 5112149
w3w 
///zuzüge.ehrenpreis.begeisterter

Ziel

Parkplatz gegenüber dem Kajak Klub Most na Soči.

Wegbeschreibung

Der erste Teil des Wegs bis Temljine und der Abstieg nach Kneža folgen alten Pfaden, von Kneža nach Ljubinj gehen Sie auf der Straße und suchen in Ljubinj eine Waldstraße, die Sie zum Aussichtspunkt Senica bringt; von dort gehen Sie bergab nach Most na Soči.

Durch das Dorfzentrum und vorbei am bedeckten Dorftrog – der einst nicht für Viehtränken, sondern als gemeinschaftliche Wäscherei benutzt wurde – gehen Sie bergauf auf dem Fahrweg bis zur Weide auf der Aussichtsterrasse über dem Dorf. Am Waldrand suchen Sie einen Pfad, der Sie langsam bergauf zum einsamen Bauernhof Ravence bringt. Durch den Wald gehen Sie weiter bis zum sonnigen Dörfchen Temljine. Bald nach der ersten Kurve der Zufahrtsstraße finden Sie einen Pfad, der Sie über Weiden und unter den verstreuten Bauernhöfen zurück ins Tal, nach Kneža bringt. Hinter der Kirche zweigt sich eine Seitenstraße ab, die durch das Dorf Podmelec und über Den Weiler Hum bis nach Ljubinj führt. An der linken Seite, 150 Meter vor dem Dorf, führt nach rechts bergauf eine Waldstraße, der Sie bis zum wunderschönen Aussichtsplatz Senica folgen. Ein markierter Pfad bringt sie entlang dem Rand von Senica und die steilen Süd-Hänge bis zu Most na Soči.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Regionalstraße:

Ljubljana – Škofja Loka – Petrovo Brdo – Grahovo

Most na Soči – Grahovo

 

Zug:

www.slo-zeleznice.si

Jesenice – Bled – Bohinjska Bistrica – Grahovo – Most na Soči – Nova Gorica

Anfahrt

Entlang der Straße aus Ljubljana oder Bohinjska Bistrica bis zu Petrovo Brdo und weiter nach Podbrdo und Grahovo.

Tolmin– Most na Soči – Grahovo

Nova Gorica– Most na Soči – Grahovo

Parken

Parkplatz im Dorf Grahovo.

Parkplatz gegenüber dem Kajak Klub Most na Soči.

Koordinaten

DD
46.157299, 13.865900
GMS
46°09'26.3"N 13°51'57.2"E
UTM
33T 412433 5112149
w3w 
///zuzüge.ehrenpreis.begeisterter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Übliche saisonbedingte Wanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Tanja Lončarič
03.09.2021 · Community
Foto: Tanja Lončarič, Community
Foto: Tanja Lončarič, Community
Foto: Tanja Lončarič, Community
Foto: Tanja Lončarič, Community
Foto: Tanja Lončarič, Community
Foto: Tanja Lončarič, Community
Foto: Tanja Lončarič, Community
Foto: Tanja Lončarič, Community
Francesco Bonadiman
21.08.2021 · Community
mehr zeigen
Gemacht am 21.08.2021
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Foto: Francesco Bonadiman, Community
Ness Neu
13.09.2020 · Community
Very nice first and last 6km. In the middle however you follow approx. 6 km asphalted road. On the other hand: most spectacular view so far.
mehr zeigen
Gemacht am 12.09.2020
Foto: Ness Neu, Community
Foto: Ness Neu, Community

Fotos von anderen

+ 26

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,7 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
776 hm
Abstieg
919 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Von A nach B Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.