Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Vintgarklamm-Bled (Streckentour)

· 2 Bewertungen · Wanderung · Oberkrain
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Klagenfurt Verifizierter Partner 
  • Eingangsbereich: Vintgar-Klamm
    / Eingangsbereich: Vintgar-Klamm
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / AV- Wanderer in froher Erwartung - im Hintergrund der Klammeingang mit dem Radovna-Fluss
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / AV-Wanderer knapp nach dem Südwesteingang zur Vintgar-Klamm
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / die Radovna in ihrer stillen Schönheit
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Vintgar-Klamm: Der Radovna-Fluss wird vom Regenbogen zart berührt
    Foto: Mag. Günther Reiter
  • / Die Vintgar-Klamm macht Freude - die AV-Wandergruppe
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Die Vintgarschlucht fördert Fröhlichkeit
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / AV-Wanderer etwa in der Mitte der Vintgar-Klamm - völlig angstbefreit
    Foto: Karin Herremans
  • / Die Radovna, nahe des Wasserfalls
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / die Wildheit des Radovna-Flusses
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Der Radovna-Fluss - im Hintergrund AV-Wanderer
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / AV-Wanderer überqueren die Radovna - völlig angstfrei
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / sichtbare Spielfreude am Radovna-Fluss
    Foto: Ferdi Reicher
  • / AV-Wanderer - im Hintergrund das Wocheinerbahn-Viadukt und der Wasserfall (13 Meter Fallhöhe)
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Blick von der Wocheinerbahn auf die Radovna in der Vintgar-Klamm
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Am Weg nach Bled/Veldes: die Kirche Sv. Katarina - Westansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Burg von Bled, Innenansicht
    Foto: www.komoot.at
  • / Teile der Burg von Bled, Ostansicht - im Hintergrund der Bled See (Westbucht)
    Foto: www.komoot.at
  • / Blick von der Burg Bled zur Ostbucht des Bled Sees
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / AV-Wanderer nach dem Erklimmen des Burg-Berges - in guter Stimmung
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Wanderteilnehmer, im Hintergrund die Burg von Bled und die Pfarrkirche St. Martin
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / AV-Wanderin Annemarie an der Ostbucht des Bled Sees - im Hintergrund die Stadtpfarrkirche Hl. Martin und die Burg von Bled
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Blick nach Westen zur Insel Blejski otok mit der bekannten Marienkirche und zur Burg
    Foto: Karin Herremans
  • / Marienkirche auf Insel Blejski otok - Ostansicht
    Foto: Mag. Günther Reiter
  • / Der Bled See mit Blick nach Westen - im Hintergrund die Insel Blejski otok mit der bekannten Marienkirche
    Foto: Ferdi Reicher
  • / Wocheiner Bahn bzw. Karstbahn wurde im Jahre 1906 feierlich eröffnet
    Foto: Mag. Günther Reiter
  • / AV-Gruppe, am Ziel der Streckentour am Bf. Vintgar fröhlich angekommen
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
m 600 500 400 14 12 10 8 6 4 2 km

 

Im Triglav-Nationalpark treffen wir auf die Vintgar-Klamm, um danach in die interessante Hügellandschaft und Bled einzutauchen - die Wocheiner Bahn bringt uns wieder zurück.

mittel
Strecke 15,6 km
5:00 h
500 hm
550 hm

Am Weg zur Vintgar-Klamm stimmen wir uns durch eine längere Waldwanderung ein. In der Folge nehmen wir die landschaftlichen Schönheiten der Vintgar-Klamm in uns auf und verweilen gegen Ende der Klammwanderung beim großartigen Vintgarski šum. Leicht ansteigend erreichen wir Sv. Katarina und damit auf dieser leichten Streckentour mit ihren 600 Hm, 16 km und ca. 4 Stunden Gehzeit erstmals eine offene, wohlgepflegte Kulturlandschaft. Auf verschlungenen, sanft abwärts führenden Wegen, immer der weithin sichtbaren Höhenburg in Bled näher kommend, erreichen wir schließlich den nordslowenischen Luftkurort Bled/Veldes. In dieser Stadt geniesen wir den Blick auf den Gletschersee mit der kleinen Insel Blejski Otok, die lukullischen Angebote, die Parkanlagen und den Promenadenweg. Am Ende der Streckentour können wir beim Anblick der alten Wocheiner Bahn nostalgische Empfindungen ungehindert entfalten - mit ihr gelingt es noch knapp vor Vintgar einen kurzen Blick auf die Vintgar-Klamm zu werfen.

 

 

Autorentipp

An den drei Kirchen und an den Burg-Angeboten sollte man nicht distanziert vorbei gehen, zumal es noch einen Spätzug gibt.

 

Profilbild von Valentin Wulz, Dr.
Autor
Valentin Wulz, Dr. 
Aktualisierung: 27.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
knapp dem Klammeingang, 685 m
Tiefster Punkt
knapp vor der Bahnstation in Bled, 477 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auch wenn für Sicherheit in der Vintgar-Klamm grundsätzlich gesorgt ist, sollte doch auf geeignetes Schuhwerk geachtet werden.

Auf diesen 16 km ist ein mehrmaliger Wechsel von Hauptwirtschaftswegen (HWW) und asphaltierten öffentlichen Wegen notwendig - auf letzteren halten wir uns strikt an das LINKS GEHEN (paarweises Gehen ist dabei möglich).

Achtung! Am Promenadenweg immer RECHTS GEHEN!

Weitere Infos und Links

Das Restaurant in der Nähe des Schwimmbades, also unterhalb der Burg (südlich), ist sehr zu empfehlen!

 

INFOCENTER Triglavska roža Bled, Ljubljanska cesta 27SI - 4260 Bled

Telefon+386 (0)4 5780 205

E-mail Bled:info@visitbled.si

Slowenische Alpen - Gorenjska: info@slovenian-alps.com

Triglav Nationalpark: info.trb@tnp.gov.si, 

 

Start

06:45 Uhr, Blejska Dobrava, Bahnhofvorplatz in Vintgar (578 m)
Koordinaten:
DD
46.409669, 14.098237
GMS
46°24'34.8"N 14°05'53.7"E
UTM
33T 430691 5139961
w3w 
///gleich.eingesetzten.vortrag

Ziel

13:15 Uhr, Blejska Dobrava, Bahnhofvorplatz in Vintgar

Wegbeschreibung

 

KURZBESCHREIBUNG:

 

Abft.: 05:30 Uhr, Benediktinerplatz     AP: 06:45 Uhr, Blejska Dobrava, Bahnhofvorplatz in Vintgar

leichte Wanderung: 600 Hm, 16 km, Dauer: 6 ½ - davon 5 h Gehzeit          

WEGPUNKTE: PP/Bf. Vintgar-Vintgarklamm (Südeingang/Gh. Vintgar)-Vintgarski šum-Sv. Katarina-Zasip-Gmajna-Friedhof-Burg Bled-Pfarrkirche-Seepromenade-Uferstraße-Bf. Bled Jezero (13:06 Uhr)-Bf. Vintgar-PP

            

GENAUERE  WEGBESCHREIBUNG:

 

  1. Wie gehen vom Bahnhofvorplatz zum Feuerwehrhaus, wenden uns dann an der Hauptstraße nach li., SO, kommen nach ca. 150 m zu einer Abzweigung nach re., SW. Nach ca. 300 m treffen wir auf eine Gabelung, wir gehen nach re., NW und nach ca. 80 m wieder nach li., SW, um nach ca. 150 m den Asphalt zu verlassen.
  2. Knapp danach, bereits im Waldgebiet, gehen wir bei einer Gabelung nach halb links – dieser Weg bringt uns nach ca. 1,9 km zum Parkplatz und zum dominanten Radovna-Fluss) – wir befinden uns beim südlichen Ausgangspunkt der Vintgarklamm (Südeingang/Gh. Vintgar)- (1. Pause, 2,6 km) und genießen danach den Weg durch einen faszinierenden Teil des Triglav Nationalparks zum Vintgarski šum.
  3. Nun gehen wir leicht aufwärts nach SO in Ri. Sv. Katarina und machen dort die 2. Pause nach 5,4 km. Wir gehen nun der Rebr cesta in Richtung NO entlang wieder in den Wald hinein, um in einem Bogen nach Zasips (mit einer kleinen Kirche, Sveti Janez) zu gelangen.
  4. Wir gehen der Stagne cesta nach S, überkreuzen eine Straße und gehen danach der Ledina cesta nach W – hier treffen wir auf die Blejska cesta und folgen ihr nach S. Nach ca. 800 m gehen wir bei der von re. kommenden Jermanika cesta nach links, SO zum Beginn eines Feldweges (3. Pause, 9,2 km).
  5. Nach ca. 900 m treffen wir auf eine Asphaltstraße, der wir ganz kurz nach O entlang gehen – danach wenden wir uns nach W und nach ca. 1 km kommen wir zur NO-Ecke des Friedhofs von Bled. Wir gehen an der Südseite des Friedhofs in die Seliska cesta, die uns in Ri. SW führt – dabei überqueren wir die Presernova cesta.
  6. An der nächsten Gabelung gehen wir nach rechts in die Grajska cesta – nach ca. 180 m wählen wir einen Steig, der nach li., S. hinauf zur Burg (Blejski Grad) und zum Viewpoint führt (4. Pause, 12 km).
  7. Nun führt uns ein Steig (teilweise Treppe) nach O in Ri. Sveti Martin, danach zur Kreuzung Pod Skalo-Veslaska promenada. In der Folge durchwandern wir in einem Bogen die beiden Parks nördlich der Veslaska promenada und Cesta svobode.
  8. Am Umkehrpunkt genießen wir ein Kaffeehaus (5. Pause, 13,3 km) und wandern danach entlang des Strandweges nach ca. 600 m zur Veslaska promenada, um gleich danach in die pot okoli jezera zu wandern.
  9. Nach ca. 1,2 km treffen wir auf Asphalt und sehen bereits den Bahnhof Bled-Jezero – wir gehen zum Bahnhof hinauf, um in die nostalgische Wocheiner Bahn einzusteigen (Abft.: 13:06) (15,6 km).

 

                             

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung zum Benediktinerplatz

Anfahrt

Benediktinerplatz-Viktringer Ring-August-Jaksch-Straße-Knoten Villach (A2)-Rosenbach (A11)-Karawankentunnel (€ 7,2)-Jesenice-zahod (E61, rechts abfahren)-Hrusica (201, bei Einmündung re., O)-Spodnji Plavz (452)-nördlich am Bf vorbei (452)-Cesta Zelezarjev-Cesta Boriska Kidrica (452)-Koroska Bela (452)-vor Javornik nach re., S. (634)-Cesta Janeza Finzgarja (634)-Podkocna-über die Save (634)-Podkocna Lipice (634)-Autobahnunterführung-Plejska Dobrava-Bf. Vintgar (Vorplatz) – ca. 70 km.

Parken

Bahnhofsvorplatz in Vintgar

Koordinaten

DD
46.409669, 14.098237
GMS
46°24'34.8"N 14°05'53.7"E
UTM
33T 430691 5139961
w3w 
///gleich.eingesetzten.vortrag
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Infos des Fremdenverkehrsamtes in Bled/SLO, weiters:

           https://de.wikipedia.org/wiki/Bled

Kartenempfehlungen des Autors

Julische Alpen und Triglav-Nationalpark, weiters: 

                     https://de.wikipedia.org/wiki/Vintgarklamm

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Der Wechsel von Schluchtwanderung zur Burg- bzw. Promenadenwanderung verlangt eine gute Vorbereitung, z. B. festes Schuhwerk. Außerdem bereiten wir uns auf Allwetterkleidung, Verpflegung und Getränke vor.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Valentin Wulz, Dr. 

Zu Karins Beitrag:

mehr zeigen
Der Blick nach Westen auf die Burg und die Marieninsel
Foto: Karin Herremans
Valentin Wulz, Dr. 
Heute Diese Tour war wunderbar, insbesondere die wilde Natur der Vintgar-Schlucht war wahnsinnig schön! Der Vormittag war etwas überschattet durch den Zeitzwang: Um 6.30 Uhr ging es in Klagenfurt schon los und um 13.30 Uhr war die Tour bereits zu Ende! Durch ungünstige Rückfahrts-Zeitpunkt des Zuges von Bled nach Vintgar mussten die vom Reiseführer geplanten Zeiten genauestens eingehalten werden. Dieser musste uns immer wieder zur Pünktlichkeit ermahnen, damit wir rechtzeitig am Bahnhof waren. Das war wegen der knapp bemessenen Zeit im schönen und interessanten Bled und der Gruppengröße (24 TN) gewiss nicht ganz einfach! Es grenzte fast an ein Wunder, dass ihm dies gelang – allerdings nur durch Überzeugungskraft gegenüber dem Zuführer (er war sehr einsichtsvoll und wartete 5 Minuten)! Am Nachmittag kehrten wir dafür lange und entspannt in einem einfachen slowenischen Gasthof in Podljubelj, nahe Trzic, ein, wo wir uns ausgiebig ausruhen und nach Belieben laben konnten. Nach gemütlicher Unterhaltung brachen alle zusammen auf, ich denke zufrieden mit diesem so schönen Tag, den uns unser Wanderguide Valentin bereitet hat! Dass er uns etwas antreiben musste, hatten wir längst vergessen!“ Karin Herremans, AV-Mitglied
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Der Blick nach Westen auf die Burg und die Marieninsel

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,6 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
550 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.