Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Weg der Wasserfälle

· 1 Bewertung · Wanderung · Slowenisches Küstenland
Profilbild von Neleh Trae
Verantwortlich für diesen Inhalt
Neleh Trae
  • /
    Foto: Neleh Trae, Community
  • /
    Foto: Neleh Trae, Community
  • /
    Foto: Neleh Trae, Community
  • /
    Foto: Neleh Trae, Community
  • /
    Foto: Neleh Trae, Community
m 800 700 600 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Am 29.07.2019 haben wir uns spontan entschieden den "Historischen Lehrpfad" um Kobarid zu erweitern und haben dabei eine wunderschöne Wanderung mit vielen Highlights erlebt. Hübsche Bergdörfer, zahlreiche beeindruckende Wasserfälle, tolle Panorama Aussichtspunkte, Regenwald-Feeling und vieles mehr.
mittel
Strecke 17,1 km
6:10 h
729 hm
744 hm

Autorentipp

Tolle Wanderung mit angenehmen Wechseln aus Auf- und Abstieg. Außerdem kann man den Weg beliebig erweitern oder auch kürzen. Wir sind im Juli gewandert, aber da war es fast schon zu heiß. Daher würde ich das Frühjahr oder Herbst für die Wanderung empfehlen.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
754 m
Tiefster Punkt
208 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Teilweise viel Geröll auf dem Weg. Wanderschuhe sind sehr zu empfehlen.

Start

Startpunkt ist die Kirche in Kobarid. (237 m)
Koordinaten:
DD
46.247530, 13.579079
GMS
46°14'51.1"N 13°34'44.7"E
UTM
33T 390466 5122531
w3w 
///bereiste.schauplatz.beratende

Ziel

Wie auch der Startpunkt ist die Kirche in Kobarid Zielpunkt.

Wegbeschreibung

Wir sind im Zentrum von Kobarid gestartet und haben am Ortsausgang das erste Highlight abgehackt: die Napoleon Brücke über der Soca. Über die Brücke und links abbiegen und am Kamp Koren vorbei auf den ausgeschilderten Weg in Richtung Wasserfälle "Mali Kozjak" und "Veliki Kozjak" (Hinweis: Hier wird 4€ Eintritt verlangt). Nachdem wir die beiden besucht haben sind wir zurück auf den Wanderweg gekehrt und ein langes Stück bergauf gewandert bis in das kleine Dorf "Magozd". Dort hätten wir fast die Abzweigung verpasst, da man gefühlt hinter einen privaten Hof auf den Hügel wandert. Nach diesem Aufstieg kommt man bald auf den Wanderweg in Richtung Gipfel "Krn" (Hinweis:Wir sind hier ein Stück zu weit auf der Hauptstraße gelaufen. Daher sobald das Schild und die Abzweigung kommen, direkt links abbiegen. Diesen bis auf eine Bergweide folgen (Hinweis: Hier einen Moment verweilen und die unfassbare Ruhe genießen) und ab dann wieder bergab den Steinen mit der roten Markierung folgen (Hinweis: Man muss dafür kurz über einen Zaun/Gatter steigen). Nach kurzem Weg gelangt man zu einem wunderschönen Aussichtspunkt über Dreznica. Dort haben wir eine Rast eingelegt. Weiter ging es zu den Wasserfällen "Slap Sopot" und "Slap Krampez". Hier hat man das Gefühl im Regenwald zu sein und man kann gut baden. Zurück auf dem Wanderweg gelangt man in den Ort Dreznica wo man sich rechts hält und dann auf der Hauptstraße weitergeht in Richtung Kobarid. Von dieser Straße hat man nochmal einen tollen Blick auf die umliegenden Berge. Und die Ortskirche ist ein hübsches Fotomotiv. Aufgepasst, denn von der Hauptstraße führt hinter einer Kurve der Wanderweg wieder bergab. Nach einiger Zeit kommt man an eine Kreuzung. Von hier aus gibt es dann verschiedene Möglichkeiten für den Rückweg: Entweder wieder über die Hauptstraße zum Kamp Koren in Kobarid oder man erweitert den Weg und geht noch einen Teil des historischen Lehrpfades. Wir waren zu dem Zeitpunkt schon etwas müde und haben uns für die erste Variante entschieden und sind in Kobarid dann doch noch spontan in die (kalte) Soca gesprungen. Außerdem bieten Kobarid verschiedene Möglichkeiten einzukehren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Start und Zielpunkt befinden sich in Kobarid, an der Kirche.

Parken

Gute Park Möglichkeiten gibt es hinter dem Hotel "Topli Val" oder am Kamp Koren.

Koordinaten

DD
46.247530, 13.579079
GMS
46°14'51.1"N 13°34'44.7"E
UTM
33T 390466 5122531
w3w 
///bereiste.schauplatz.beratende
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ausreichend Wasser und Verpflegung, da es keine Einkehrmöglichkeiten, aber tolle Picknick Orte gibt. Unbedingt Badesachen mitnehmen, falls man spontan Lust auf eine Abkühlung bekommt.

Fragen & Antworten

Frage von Florian Lippl · 16.08.2020 · Community
Wie lange ist die reine Gehzeit, also ohne Pausen?
mehr zeigen

Bewertungen

4,0
(1)
Dennis Gehrlein 
27.08.2020 · Community
Wunderschöne Tour mit tollen Wasserfällen. Der Koziak-Fall kostet inzwischen aber 4€ pro Erwachsener. Beim letzten Wasserfall unbedingt über den kleinen Klettersteig zur Mittelstufe aufsteigen. Einen Stern Abzug, weil der Weg die letzten Kilometer fast nur noch auf der, wenig befahrenen, Straße verläuft.
mehr zeigen
Gemacht am 27.08.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,1 km
Dauer
6:10 h
Aufstieg
729 hm
Abstieg
744 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Kultur geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.